Fussball

BVB, News und Gerüchte: Götze-Berater Fazeli spricht über möglichen Wechsel

Von SPOX
Der AS Rom ist angeblich an Mario Götze interessiert.

Star-Berater Reza Fazeli hat über einen möglichen Wechsel von Mario Götze gesprochen. Außerdem rechnet er nur mit einem Sancho-Abgang bei einem hohen Angebot. Nico Schulz muss derweil um eine zweite Chance kämpfen. Alle News und Gerüchte zum BVB gibt es hier.

BVB: Götze-Berater Fazeli spricht über möglichen Wechsel

Trotz der Corona-Krise plant Star-Berater Reza Fazeli derzeit die Zukunft seiner Klienten. Einer davon: Mario Götze, dessen Vertrag beim BVB ausläuft und sehr wahrscheinlich nicht verlängert wird. "Nicht schwieriger, anders" sei die Umsetzung eines Wechsels in der aktuellen Situation. "Ich führe schon jetzt viele konstruktive Gespräche. Aber das wird seine Zeit in Anspruch nehmen", erklärte Fazeli dem kicker.

Götze, der nach einem Intermezzo beim FC Bayern 2016 zum BVB zurückkehrte, zählte in der laufenden Saison nur selten zum Stammpersonal. In 19 Einsätzen, lediglich einer davon über 90 Minuten, gelangen den 27-Jährigen drei Tore und eine Vorlage. 16-mal stand er sogar ohne Einsatz im Kader.

Nachdem Götze im Winter mit einem Wechsel zu Hertha BSC in Verbindung gebracht wurde, berichtete die die italienische Zeitung Corriero dello Sport Anfang April, dass die AS Rom Interesse an dem WM-Finaltorschützen von 2014 habe und in Person von Sportdirektor Gianluca Petrachi bereits Kontakt aufgenommen habe.

Mario Götze: Statistiken beim BVB und FC Bayern

VereinSpieleToreVorlagenMinuten
BVB (2019/20)1931501
BVB (gesamt)217456114.379
FC Bayern11436247.388

BVB: Sancho-Abgang? "Geht nur, wenn der Preis stimmt"

Reza Fazeli sprach nicht über Mario Götze, sondern auch über einen möglichen Wechsel von Youngster Jadon Sancho. Er glaubt nur an einen Transfer, sollte der BVB ein Angebot über 100 Millionen Euro erhalten. Der Engländer gehe "nur, wenn der Preis stimmt", sagte Fazeli dem kicker und stellte klar: "Sechs, sieben Transfers über 100 Millionen Euro wird es in diesem Sommer nicht geben."

Die Borussia sei "auf keinen Spielerverkauf angewiesen", da die DFL gute Strukturen auf dem Transfermarkt geschaffen habe. "Es wird Wechsel geben, aber nur solche, die nötig sind. Bayern, Dortmund, Leverkusen werden nicht fünf, sechs, sieben Spieler austauschen", ergänzte Fazeli.

Sancho, der insbesondere mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht wird, steht noch bis 2022 beim BVB unter Vertrag. Mit 36 Scorerpunkten in 35 Partien spielt der 20-Jährige die beste Saison, seit er sich 2017 für die aus heutiger Sicht Schnäppchen-Ablöse von 7,84 Millionen den Dortmundern anschloss. Statt eines Wechsels brachte die Bild zuletzt auch eine Gehaltserhöhung für Sancho ins Spiel, durch die er zu den Topverdienern aufschließen würde.

BVB: Zweiter Anlauf für Transferflop Schulz?

Der BVB hofft weiter auf einen Leistungssprung bei Nico Schulz. Das berichtet der kicker. Die Verantwortlichen appellierten offenbar an ihn, die aktuelle Pause bestmöglich zu nutzen, um sich im zweiten Versuch in den Vordergrund zu spielen.

Über 25 Millionen bezahlte der BVB im vergangenen Sommer für Nico Schulz, um ihn von der TSG Hoffenheim loszueisen. Obwohl ihn Sportdirektor Michael Zorc nach der Verpflichtung als "Maschine" bezeichnete und sich sicher war, dass Schulz "zu unserem Spiel passt", konnte der Linksfuß die Erwartungen bislang nicht erfüllen.

In der Bundesliga stand Schulz letztmals im Dezember auf dem Platz und kommt wettbewerbsübergreifend erst auf 15 Einsätze. Auch nach der Umstellung auf eine Fünferkette, sein aufgrund des offensiven Spielstils präferiertes System, änderte sich an seiner Reservistenrolle hinter Raphael Guerreiro nichts.

Bundesliga: Tabelle nach dem 25. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung