Fussball

BVB-Juwel Erling Haaland verrät: "Dieses Spiel war eine Art Wendepunkt in meiner Karriere"

Von SPOX
Ein Spiel in Norwegen wurde für den damals erst 17-Jährigen Haaland zum "Kickstart" - heute ist er der neue BVB-Star.

Erling Haaland von Borussia Dortmund hat verraten, dass ein Spiel von Molde FK gegen Brann Bergen als er 17 Jahre alt war, bis heute das wichtigste Spiel seiner Karriere gewesen sei und besonders der heutige Manchester-United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer daran seinen Anteil gehabt habe.

"Das Spiel war eine Art Wendepunkt in meiner Karriere, ein Kickstart, ein fliegender Start. Ich bin damals explodiert", sagte Haaland im Gespräch mit Eurosport Norwegen. Vor der Partie gegen den damaligen Spitzenreiter Brann hatte die neue Sturmhoffnung des BVB mit wenigen Einsatzzeiten und schlechten Trainingsleistungen zu kämpfen.

Im letzten Spiel vor einer zweiwöchigen Ligapause gegen Kristiansund habe er außerdem "kurz vor Schluss eine Möglichkeit alleinstehend vor dem Torhüter nicht genutzt", anschließend sei er mit Freunden und seinem Bruder sogar nach Marbella in ein Kurztrainingslager geflogen. "Wir haben Kombinationen geübt, an unserem Spielverständnis gearbeitet und nebenbei die Sonne genossen", sagte er über den Trip nach Spanien rückblickend.

Nach seiner Rückkehr habe er dennoch nicht "meine beste Trainingswoche" gehabt, dann aber einen Tipp sowie eine Einsatzgarantie von seinem damaligen Trainer Solskjaer bekommen.

"Ich stand mit dem Torhüter alleine im Fünfmeterraum, bekam Flanken von Ole, aber ich habe jede Gelegenheit ausgelassen", erzählte Haaland: "Dann gab er mir einen einfachen Tipp, den ich niemals vergessen werde. Er sagte, ich solle nicht zu viel Kraft aufwenden oder versuchen, das Tor umzuballern und den Keeper aus dem Kasten zu schießen."

BVB-Star Haaland: "Danach habe ich nie mehr zurückgeschaut"

Haaland sei Solskjaer für diesen Ratschlag noch heute "sehr dankbar" und zahlte dem damaligen Molde-Trainer das Vertrauen im anschließenden Spiel gegen Bergen zurück. Der heute 19-Jährige traf gegen den Spitzenreiter viermal in den ersten 20 Minuten. "Danach habe ich nie mehr zurückgeschaut", erklärte der Norweger.

Der "Kickstart" seiner Karriere führte Haaland über den Umweg RB Salzburg Anfang des Jahres zu Borussia Dortmund. Bei den Schwarzgelben feierte Haaland mit zwölf Treffern in den ersten elf Spielen einen glänzenden Einstand. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2024. Einen Wechsel noch in diesem Sommer, der angesichts seiner auch beim BVB herausragenden Torquote Bestandteil von Gerüchten war, schloss Haalands Berater Mino Raiola zuletzt aus.

"Er muss sich noch weiterentwickeln. Er wird für die notwendige Zeit in Dortmund bleiben", betonte Raiola in einem Gespräch mit der Marca Mitte März: "Es ist wahr, dass er ein Fußballer ist, der die schnellsten Wachstumsphasen hat, die man sich denken kann. Ich dachte nicht, dass es der richtige Zeitpunkt war, als er Salzburg verließ, aber ich glaube nicht, dass er Dortmund diesen Sommer verlassen wird."

Erling Haaland: Spielerstatistiken bei Molde, BVB und RB Salzburg

VereinSpieleToreTorvorlagen
Borussia Dortmund11122
RB Salzburg27297
Molde FK50206
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung