Zum 20. Geburtstag von Jadon Sancho: Die überragenden Statistiken des BVB-Stars

 
Mit dem heutigen Tag ist Jadon Sancho kein Teenager mehr. Am 25. März feiert er seinen 20. Geburtstag - und das ist auch gut so. Denn sonst würde er in Sachen Teenie-Statistiken vermutlich auf ewig uneinholbar sein. Ein Überblick.
© getty
Mit dem heutigen Tag ist Jadon Sancho kein Teenager mehr. Am 25. März feiert er seinen 20. Geburtstag - und das ist auch gut so. Denn sonst würde er in Sachen Teenie-Statistiken vermutlich auf ewig uneinholbar sein. Ein Überblick.
31. August 2017: Der BVB legt knapp acht Millionen Euro für Sancho hin und holt somit einen erst 17 Jahre alten Flügelstürmer von Manchester City, der auf die Erfahrung von exakt 0 Profispielen zurückblicken kann.
© twitter.com/BVB
31. August 2017: Der BVB legt knapp acht Millionen Euro für Sancho hin und holt somit einen erst 17 Jahre alten Flügelstürmer von Manchester City, der auf die Erfahrung von exakt 0 Profispielen zurückblicken kann.
BVB-Sportdirektor Michael Zorc spricht anschließend von einem "der zur Zeit größten Talente im europäischen Fußball", das "mittelfristig eine echte Bereicherung für unser Team" werde. Zorc sollte recht behalten und dabei noch maßlos untertreiben.
© imago images
BVB-Sportdirektor Michael Zorc spricht anschließend von einem "der zur Zeit größten Talente im europäischen Fußball", das "mittelfristig eine echte Bereicherung für unser Team" werde. Zorc sollte recht behalten und dabei noch maßlos untertreiben.
Am 21. Oktober 2017 feiert Sancho sein Bundesligadebüt für den BVB beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt. Sechs Minuten stand der Engländer in Frankfurt auf dem Rasen. In den nächsten Jahren sollten bis zu seinem 20. Geburtstag noch 4943 Minuten folgen.
© imago images
Am 21. Oktober 2017 feiert Sancho sein Bundesligadebüt für den BVB beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt. Sechs Minuten stand der Engländer in Frankfurt auf dem Rasen. In den nächsten Jahren sollten bis zu seinem 20. Geburtstag noch 4943 Minuten folgen.
In seiner ersten Saison war Sancho noch eher ein Teilzeitarbeiter (684 Min.). Am Ende der Spielzeit war er nach einer auskurierten Bänderverletzung jedoch Stammkraft und erzielte am 21. April 2018 sein erstes BL-Tor gegen Leverkusen (4:0).
© getty
In seiner ersten Saison war Sancho noch eher ein Teilzeitarbeiter (684 Min.). Am Ende der Spielzeit war er nach einer auskurierten Bänderverletzung jedoch Stammkraft und erzielte am 21. April 2018 sein erstes BL-Tor gegen Leverkusen (4:0).
Es blieb sein einziger Bundesliga-Treffer in der Saison - jedoch bei weitem nicht sein letzter. Seitdem er mit Beginn der Saison 2018/19 regelmäßig in der Startelf stand, folgten 26 weitere Tore und 29 Vorlagen.
© getty
Es blieb sein einziger Bundesliga-Treffer in der Saison - jedoch bei weitem nicht sein letzter. Seitdem er mit Beginn der Saison 2018/19 regelmäßig in der Startelf stand, folgten 26 weitere Tore und 29 Vorlagen.
Unterm Strich sind das 55 direkte Torbeteiligungen seit Beginn der Saison 2018/19. In dieser Stasitik sind nur Robert Lewandowski (57), Kylian Mbappe (63) und Lionel Messi (80) in der Liga besser.
© imago images
Unterm Strich sind das 55 direkte Torbeteiligungen seit Beginn der Saison 2018/19. In dieser Stasitik sind nur Robert Lewandowski (57), Kylian Mbappe (63) und Lionel Messi (80) in der Liga besser.
Auch in dieser Saison ist Sancho bei den europäischen Topscorern ganz vorne mit dabei. Aktuell steht er bei 14 Toren und 15 Vorlagen in der Liga. Seine 29 Scorerpunkte toppen aktuell nur Ciro Immobile (34) und Messi (31).
© getty
Auch in dieser Saison ist Sancho bei den europäischen Topscorern ganz vorne mit dabei. Aktuell steht er bei 14 Toren und 15 Vorlagen in der Liga. Seine 29 Scorerpunkte toppen aktuell nur Ciro Immobile (34) und Messi (31).
Die aktuelle Spielzeit ist schon jetzt nach 25 Spieltagen Sanchos beste Saison. In allen relevanten Statistiken hat er sich im Vergleich zur vergangenen Spielzeit schon jetzt verbessert und das mit 653 Minuten weniger Einsatzzeit.
© getty
Die aktuelle Spielzeit ist schon jetzt nach 25 Spieltagen Sanchos beste Saison. In allen relevanten Statistiken hat er sich im Vergleich zur vergangenen Spielzeit schon jetzt verbessert und das mit 653 Minuten weniger Einsatzzeit.
Benötigte er in der vergangenen Saison noch 95 Minuten pro Tor oder Vorlage, sind es jetzt nur noch 62. Außerdem hat er schon jetzt fünf Schüsse mehr auf das gegnerische Tor abgegeben und trifft mit fast jedem dritten (31 Prozent).
© imago images
Benötigte er in der vergangenen Saison noch 95 Minuten pro Tor oder Vorlage, sind es jetzt nur noch 62. Außerdem hat er schon jetzt fünf Schüsse mehr auf das gegnerische Tor abgegeben und trifft mit fast jedem dritten (31 Prozent).
Dazu kommen auch noch ein paar Rekorde. 1. Februar 2020: Sancho erzielt das 1:0 für den BVB gegen Union Berlin. Es ist sein insgesamt 25. Bundesligatreffer und damit neuer Teenie-Rekord. Kein U20-Spieler in der Bundesliga hat jemals mehr Treffer erzielt.
© imago images
Dazu kommen auch noch ein paar Rekorde. 1. Februar 2020: Sancho erzielt das 1:0 für den BVB gegen Union Berlin. Es ist sein insgesamt 25. Bundesligatreffer und damit neuer Teenie-Rekord. Kein U20-Spieler in der Bundesliga hat jemals mehr Treffer erzielt.
Bereits ein paar Monate zuvor (17.12.) hatte Sancho eine uralte Bestmarke von Horst Klöppel geknackt. Beim 3:3 gegen RB Leipzig hatte Sancho mit 19 Jahren und 267 Tagen sein 22. BL-Tor erzielt. Klöppel war bei seinem 22. Treffer 1968 zwei Tage älter.
© imago images
Bereits ein paar Monate zuvor (17.12.) hatte Sancho eine uralte Bestmarke von Horst Klöppel geknackt. Beim 3:3 gegen RB Leipzig hatte Sancho mit 19 Jahren und 267 Tagen sein 22. BL-Tor erzielt. Klöppel war bei seinem 22. Treffer 1968 zwei Tage älter.
Seit Oktober 2017 hat kein Teenager in den euopäischen Top-5-Ligen mehr Tore erzielt (27) und vorbereitet (33) wie Sancho - und das mit großem Abstand. An seine 60 Scorerpunkte als U20-Spieler kommt nicht einmal der junge Kylian Mbappe ran (32).
© imago images
Seit Oktober 2017 hat kein Teenager in den euopäischen Top-5-Ligen mehr Tore erzielt (27) und vorbereitet (33) wie Sancho - und das mit großem Abstand. An seine 60 Scorerpunkte als U20-Spieler kommt nicht einmal der junge Kylian Mbappe ran (32).
Es sind beeindruckende Statistiken, die den englischen Nationalspieler (Debüt: 12. Oktober 2018) in ganz Europa zu einem der begehrtesten Spieler in der kommenden Transferperiode machen.
© getty
Es sind beeindruckende Statistiken, die den englischen Nationalspieler (Debüt: 12. Oktober 2018) in ganz Europa zu einem der begehrtesten Spieler in der kommenden Transferperiode machen.
"Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", hatte Zorc bereits im September gesagt. Juventus, PSG, Chelsea, Manchester United: Die Namen der angeblichen Interessenten sind groß.
© imago images
"Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", hatte Zorc bereits im September gesagt. Juventus, PSG, Chelsea, Manchester United: Die Namen der angeblichen Interessenten sind groß.
Ein Wechsel im Sommer für einen satten dreistelligen Millionenbetrag galt zuletzt als sehr wahrscheinlich. Doch die Corona-Pandemie wird nicht spurlos am mit Millionenbeträgen aufgeblähten Transfermarkt vorbeigehen.
© imago images
Ein Wechsel im Sommer für einen satten dreistelligen Millionenbetrag galt zuletzt als sehr wahrscheinlich. Doch die Corona-Pandemie wird nicht spurlos am mit Millionenbeträgen aufgeblähten Transfermarkt vorbeigehen.
Fraglich ist, ob den Klubs, die an Sancho interessiert sein sollen, überhaupt noch die finanziellen Mittel für einen Transfer in einer solchen Größenordnung zur Verfügung stehen.
© getty
Fraglich ist, ob den Klubs, die an Sancho interessiert sein sollen, überhaupt noch die finanziellen Mittel für einen Transfer in einer solchen Größenordnung zur Verfügung stehen.
"Bei Spielern, die noch langfristig unter Vertrag stehen, dürfte es zu einem Umdenken kommen", sagte Spielerberater Jörg Neblung der WAZ. Sancho ist noch bis 2022 an den BVB gebunden, die Gefahr eines ablösefreien Abschieds ist daher nicht gegeben.
© getty
"Bei Spielern, die noch langfristig unter Vertrag stehen, dürfte es zu einem Umdenken kommen", sagte Spielerberater Jörg Neblung der WAZ. Sancho ist noch bis 2022 an den BVB gebunden, die Gefahr eines ablösefreien Abschieds ist daher nicht gegeben.
"Wenn Bayer Leverkusen für einen Kai Havertz keine 100 Millionen Euro mehr bekommt, wird der Verein überlegen, ob sie ihn nicht doch vorerst halten. Das gilt sicher auch für Borussia Dortmund und Jadon Sancho", führte Neblung weiter aus.
© imago images
"Wenn Bayer Leverkusen für einen Kai Havertz keine 100 Millionen Euro mehr bekommt, wird der Verein überlegen, ob sie ihn nicht doch vorerst halten. Das gilt sicher auch für Borussia Dortmund und Jadon Sancho", führte Neblung weiter aus.
1 / 1
Werbung
Werbung