Fussball

SC Freiburg setzt wegen Coronavirus Ticketverkauf aus

SID
Christian Streich ist Trainer des SC Freiburg.

Der SC Freiburg setzt im Zuge der Coronakrise aufgrund der nicht vorhersehbaren Lage als erster Bundesligist den Ticketverkauf für die kommenden Heim- und Auswärtsspiele aus. Das teilten die Breisgauer am Montag mit.

Sollte es in naher Zukunft zu Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit kommen, wird jedem Fan der Preis seines jeweiligen Tickets erstattet werden. Zudem finden bis auf Weiteres keine öffentlichen Trainingseinheiten statt.

Am Montagnachmittag hatte die Deutsche Fußball Liga ein weiteres Mal betont, dass eine Aussetzung oder ein Abbruch der Meisterschaft nicht infrage komme.

"Die laufende Saison 2019/20 muss wie vorgesehen bis zum Sommer 2020 zu Ende gespielt werden, um Auf- und Absteiger sowie die Teilnehmer für die internationalen Wettbewerbe zu ermitteln", teilte der Ligaverband mit: "Nur so erhalten Klubs und DFL trotz schwieriger Umstände für die kommende Saison Planungssicherheit, zum Beispiel auch mit Blick auf Spielerverträge, die nur für eine Liga Gültigkeit haben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung