Fussball

DFL verzichtet wegen Coronakrise vorerst auf Liquiditätsprüfung beim Lizenzierungsverfahren

SID
DFL verzichtet wegen Coronakrise vorerst auf Liquiditätsprüfung beim Lizenzierungsverfahren.

Wegen der Folgen der Corona-Pandemie verzichtet die DFL im Lizenzierungsverfahren für die kommende Spielzeit bei den Vereinen auf die Überprüfung der Liquidität. Das gab DFL-Boss Christian Seifert nach der virtuellen Mitgliederversammlung am Dienstag bekannt.

"Allerdings wird die Überprüfung während der nächsten Spielzeit von Ende Oktober auf Mitte September vorgezogen", sagte Seifert. Die DFL will in Not geratenen Profiklubs damit "die Möglichkeit und die Zeit geben, die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu bewältigen", sagte Seifert.

Sollte ein Verein in Nöte kommen und gar Insolvenz anmelden müssen, wird zudem vom sonst üblichen Abzug von neun Punkten abgesehen. "In der kommenden Saison würde er nur drei statt wie bisher neun Punkte betragen", sagte Seifert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung