Fussball

BVB - News und Gerüchte: Hakimi soll an Real-Plan zweifeln

Von SPOX
Achraf Hakimi spielt seit Sommer 2018 für Borussia Dortmund.

Achraf Hakimi soll an dem Plan von Real Madrid zweifeln, langfristig mit ihm zu verlängern. Ein Top-Klub zieht sich offenbar aus dem Werben um Jadon Sancho zurück. Der BVB startet eine Unterstützungsaktion. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund.

Real Madrid: Achraf Hakimi soll an Verlängerung zweifeln

Die zweijährige Leihe von Achraf Hakimi bei Borussia Dortmund neigt sich dem Ende zu. Der marokkanische Nationalspieler kündigte unlängst an, entweder zu Real Madrid zurückzukehren oder bei einem anderen Top-Klub zu unterschreiben.

Wie die in Barcelona ansässige Tageszeitung Mundo Deportivo wissen will, sieht Real vor, den bis 2022 laufenden Kontrakt von Hakimi um drei weitere Jahre bis 2025 zu verlängern. Hakimi, so heißt es in dem Bericht, soll noch Zweifel an diesem Plan haben. Am Wichtigsten für ihn sei Spielpraxis - und die habe ihm sein Jugendverein angesichts der Konkurrenz durch Dani Carvajal bis dato nicht garantieren können.

"In meinem Kopf ist, dass ich spielen und mich wie bisher weiterentwickeln muss. Und das dort, wo man mir die Chance dazu gibt. Hier in Deutschland gibt man mir die Chance", sagte Hakimi im vergangenen Monat in einem Interview mit dem spanischen Radiosender Cadena SER.

Borussia Dortmund startet Unterstützungsaktion

Die Coronakrise macht auch vor Dortmund keinen Halt. Aus diesem Grund hat der BVB in Zusammenarbeit mit der Crowdfunding-Plattform GoFundMe eine Initiative ins Leben gerufen, um die aktuell geschlossenen Dortmunder Kneipen, Restaurants und Buden vor dem Signal Iduna Park zu unterstützen. Am heutigen Sonntag findet der erste "digitale Spieltag" statt.

BVB-Gerücht: Top-Klub zieht sich aus Poker um Jadon Sancho zurück

Jadon Sancho ist europaweit begehrt. Nun hat sich mit Juventus Turin offenbar der erste Klub aus dem Poker um den englischen Nationalspieler zurückgezogen. Laut dem Online-Portal calciomeracto seien die Bianconeri nur noch bereit, den 19-Jährigen zu verpflichten, wenn dieser auf sie zukomme.

Die Gründe dafür: Man wolle den Preis für Sancho nicht weiter in die Höhe treiben und sich stattdessen nach weniger teuren Offensivspielern umsehen. Zuletzt hieß es, der BVB wolle eine Summe im dreistelligen Millionenbereich für den dribbelstarken Flügelspieler. Sancho steht vor allem in seiner Heimat Großbritannien hoch im Kurs. Jüngsten Berichten zufolge soll etwa der FC Chelsea erwägen, 130 Millionen Euro für Sancho zu bieten.

Jadon Sancho im Steckbrief

Geburtstag25. März 2000
GeburtsortCamberwell, London (England)
Starker FußRechts
PositionLinker Flügel, rechter Flügel
VereineFC Watford (Jugend), Manchester City (Jugend/U23), Borussia Dortmund
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung