Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Eduardo Camavinga auch bei Real Madrid begehrt?

Von SPOX
Eduardo Camavinga steht wohl bei Real Madrid auf dem Zettel.

Beim Werben um Mittelfeld-Juwel Eduardo Camavinga gibt es für den BVB wohl prominente Konkurrenz. Bei Leihspieler Achraf Hakimi hat angeblich ein Klub aus England sein Interesse hinterlegt. Außerdem hat Mats Hummels an der Konsole gegen Thibaut Courtois verloren.

Alle News und Gerüchte zum BVB gibt es hier.

BVB-Ziel Eduardo Camavinga auch bei Real Madrid begehrt?

Geht der BVB im Kampf um Mittelfeld-Juwel Eduardo Camavinga leer aus? Wie die Marca berichtet, stehe der 17-Jährige von Stade Rennes auf der Transferliste von Real Madrid für den kommenden Sommer ganz oben. Juni Calafat, Chefscout der Königlichen, verfolge die Entwicklung des Franzosen seit mehreren Jahren und sei von dessen Qualitäten überzeugt.

Bereits im Januar berichtete die Bild vom Interesse des BVB an Camavinga. Demnach wäre dieser das Transferziel Nummer eins der Borussia. Von France Football wurde über eine vereinsinterne Rekordablöse in Höhe von 50 Millionen Euro spekuliert. Camavinga solle durch eine Stadionführung sowie ein Video von der Dortmunder Südtribüne ein Wechsel schmackhaft gemacht werden.

Offen scheint aufgrund der momentanen Coronakrise, ob der BVB die finanziellen Mittel hat, einen solchen Transfer zu verwirklichen. Dies hängt unter anderem davon ab, wo die Zukunft von Jadon Sancho liegt. BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärte zuletzt, dass er eine "unlustige" Transferperiode erwarte.

Camavinga debütierte in der vergangenen Saison mit 16 Jahren in der ersten Mannschaft von Stade Rennes. Beim Team aus der Bretagne zählt er zu den Stammspielern und stand in der aktuellen Spielzeit 36-mal auf dem Rasen. Camavingas Vertrag wurde im August 2019 bis 2022 verlängert.

Eduardo Camavinga: Statistiken bei Stade Rennes

SpieleToreVorlagenGelbe KartenRote KartenMinuten
4312713.147

Mats Hummels unterliegt Thibaut Courtois bei NBA2K

In der fußballfreien Zeit hat Mats Hummels die Sportart gewechselt und sich an der Konsole mit Thibaut Courtois, Torhüter von Real Madrid, duelliert. Im Rahmen der NBA-Together-Kampagne trafen die beiden aufeinander, Courtois setzte sich mit den Milwaukee Bucks gegen Hummels und die Dallas Mavericks mit 69:50 durch.

Courtois tritt während der NBA-Pause an jedem Sonntag gegen einen anderen prominenten Gegner an, die Spiele werden auf dem Twitch-Kanal des Belgiers live gestreamt. "Ich bin ein großer NBA-Fan und liebe es, NBA2K zu spielen. Und in Zeiten wie diesen müssen wir zusammenhalten und uns bei Laune halten", erklärte Courtois.

BVB: FC Chelsea an Achraf Hakimi interessiert?

Nach Informationen des englischen Mirrors soll der FC Chelsea bezüglich einer Verpflichtung von Achraf Hakimi bei Real Madrid angefragt haben. Dieser ist bis zum Ende der Saison noch an den BVB ausgeliehen, ein anschließender Verbleib bei der Borussia scheint ausgeschlossen.

"Real Madrid ist ein Klub, den ich mein Zuhause nenne. Ich habe es dort sehr genossen und habe etliche Spiele bestritten. Wenn Real möchte, dass ich zurückkehre, werde ich zurückkommen", sagte der marokkanische Nationalspieler im Interview mit Telefoot und ergänzte: "Wenn dem nicht so sein sollte, werde ich bei einem anderen großen Klub das nächste Kapitel schreiben."

Demnach soll Hakimi in die erste Mannschaft der Königlichen integriert oder als Backup von Rechtsverteidiger Dani Carvajal agieren. Für den Fall, dass Hakimi keine Zukunft in Madrid hat, gibt es zahlreiche Alternativen für den 21-Jährigen: Auch der FC Bayern München soll interessiert sein.

Borussia Dortmund nimmt Training wieder auf

Borussia Dortmund nimmt am Montag das Training wieder auf, lässt allerdings die Spieler nur in Zweiergruppen arbeiten, um das Ansteckungsrisiko aufgrund der Coronavirus-Pandemie zu reduzieren. Das kündigte Nationalspieler Emre Can in einer Live-Schalte im Sport1-Doppelpass an.

Hier geht es zur ausführlichen News.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung