Fussball

Bundesliga: VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Timo Werner sitzt beim Spiel von RB Leipzig in Wolfsburg zunächst auf der Bank.

Am 25. Spieltag der deutschen Bundesliga endete das Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig mit einem 0:0 Unentschieden. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.
 

VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig im Liveticker zum Nachlesen - 0:0 (0:0)

Das war's aus Wolfsburg. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Samstagabend und bis zum nächsten Mal!

Beide Teams sind unter der Woche in Europa gefordert. Leipzig empfängt am Dienstag Tottenha zum CL-Achtelfinalrückspiel. Auf Wolfsburg wartet am Donnestag das EL-Achtelfinalhinspiel gegen Schachtar Donezk. Am kommenden Wochendende empfäng RB den SC Freiburg, der VfL ist beim FC Augsburg zu Gast.

Von diesem Ergebnis profitiert vor allem der FC Bayern, der morgen mit einem Sieg gegen Augsburg den Vorsprung auf RB auf fünf Punkte erhöhen kann. Auch Dortmund kann heute Abend mit einem Dreier in Mönchengladbach an Leipzig vorbeiziehen. Wolfsburg steht weiterhin auf dem 7. Platz, verpasst aber die Chance, an Schalke vorbeizuziehen.

Ein 0:0 der besseren Sorte kann man diese Partie nicht nennen, aber ein wirklich schlechtes Fußballspiel war es auch nicht. Beiden Teams war es letztendlich wichtiger, dieses Spiel nicht zu verlieren, als es zu gewinnen. Deshalb waren sie nicht willens, im Spiel nach vorne zu viel zu riskieren. Auf beiden Seiten gab es mehrere relativ gute Chancen, eine hundertprozentige Gelegenheit hat es aber im ganzen Spiel nicht gegeben. Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung.

90.+4. | Das Spiel ist aus!

90.+4. Die Ecke geht zu Schick, der den Ball per Kopf aufs Tor bringt. Casteels hechtet nach rechts und hält den Ball fest.

90.+3. Brooks kann Werners Flanke unterbinden, aber es gibt Ecke für RB ...

90.+2. Laimer vermasselt eine Ballannahme und foult dann Klaus. Er hat Glück, dass er nicht Gelb-Rot sieht.

90.+1. Vier Minuten werden nachgespielt.

90. Olmo unterbindet einen Konter mit einem Foul an Victor und holt sich eine Gelbe Karte.

89. Roussillon marschiert von rechts ins Zentrum, verpasst eigentlich die Chance zum Abspiel, aber schafft es irgendwie doch noch Schlager in Szene zu setzen. Der Rechtsschuss des Wolfsburgers geht aber deutlich am Tor vorbei.

88. Nach kurzer Behandlungspause geht es weiter, Casteels steht weiterhin im Tor.

87. Casteels muss eigentlich weitermachen. Denn Wolfsburg hat schon dreimal gewechselt.

86. Bei der Parade nach Nkunkus Schuss hat sich Casteels am linken Daumen wehgetan. Er winkt die Sanitäter her und wird nun behandelt.

85. Werner leitet eine Flanke mit der Hacke zu Nkunku weiter, der von rechts abzieht. Casteels steht richtig und hält den Ball fest.

84. Linksverteidiger Roussillon ersetzt Rechtsverteidiger Steffen - und begibt sich auch tatsächlich auf die rechte Seite der Viererkette.

81. Angelino hat Feierabend, Lookman kommt für die Schlussphase ins Spiel.

78. Weghorst fährt gegen Sabitzer leicht den Arm aus, Sabitzer geht wie vom Blitz getroffen zu Boden - und Weghorst sieht Gelb. Seine fünfte Gelbe, er wird in Augsburg fehlen.

77. Klaus kommt für Brekalo.

77. Weghorst legt für Arnold ab, der aus 20 Metern direkt abzieht. Der Schuss geht mehrere Meter am Tor vorbei.

76. In allen anderen Stadien sind an diesem Spieltag Tore gefallen. Hier bekommen die Fans aber im Moment noch nicht einmal zwingende Torchancen zu sehen.

73. Leipzig hat den Ball, findet aber aktuell keinen Weg durch die gut gestaffelte Wolfsburger Defensive.

Bisher nur wenige gefährliche Szenen

70. Werner läuft auf drei Wolfsburger Verteidiger zu und will für Schick durchstecken. Steffen hat den Pass kommen sehen und fängt ihn ab.

67. Weghorst hält aus 20 Metern mit dem Vollspann drauf - der Ball segelt knapp über den Querbalken hinweg.

65. Leipzig erhöht sichtbar den Druck. Wolfsburg kann sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien.

64. Jetzt auch der erste Wolfsburger Wechsel: Mehmedi geht runter, Victor kommt ins Spiel.

64. Gelbe Karte Paulo Otavio Rosa Silva

61. Sabitzer hat 18 Meter vor dem Tor ein wenig Platz und schießt mit links flach ins linke Eck. Casteels ist ganz schnell unten und pariert.

60. ... und Olmo ersetzt Forsberg.

60. Doppelwechsel bei RB: Poulsen macht Platz für Werner ...

57. Upamecano verschätzt sich bei einem Zuspiel und kann das nur mit einem Foul an Gerhardt wettmachen. Er sieht Gelb - seine fünfte. Er wird also gegen den SC Freiburg fehlen.

56. Forsberg geht im Strafraum ins Dribbling, Knoch bekommt den Fuß dazwischen. Aber der Ball geht zu Poulsen, der aus spitzem Winkel hat abzieht. Die Kugel zischt rechts am Kreuzeck vorbei.

55. Poulsen wird auf links geschickt, zieht nach innen und spielt einen Chippass in Richtung Forsberg. Aber das Zuspiel ist zu hoch und hüpft ins Toraus.

53. RB kommt viel über die rechte Seite. Die meisten Leipziger Offensivaktionen enden mit einer Nkunku-Flanke.

52. Leipzig ist mit offensiveren Intentionen aus der Kabine gekommen. Die Sachsen haben die Kontrolle über das Spiel übernommen, das nun hauptsächlich in der Wolfsburger Hälfte stattfindet.

49. Angelino schlägt die Ecke ... direkt in die Arme von Casteels.

48. Nkunkus Flanke findet diesmal Poulsen, der bei seiner Direktabnahme Knoche trifft. Es gibt Eckstoß für RB ...

47. Nkunku wird hoch angespielt und bringt den Ball direkt vors Tor. In der Mitte verpasst Forsberg die Kugel nur knapp.

46. Weiter geht's!

Halbzeit | Ein Spiel, das mehr als eine halbe Stunde lang sehr eintönig war, nahm zehn Minuten vor der Pause etwas Fahrt auf. Erst scheiterte Angelino allein vor Casteels, dann parierte Gulacsi gegenn Mehmedi. Trotzdem haben die Fans von diesem Duell sicherlich mehr erwartet - und werden hoffen, dass beide Teams nach dem Wechsel etwas mehr Offensivdrang zeigen werden.

45.+2. | Pause!

45.+1. Nkunku köpft eine Flanke von Steffen vor die Füße von Arnold, der den Ball direkt mit dem linken volley nimmt. Er trifft ihn gut, verpasst das Tor aber um zwei oder drei Meter

45.+1. Eine Minute gibt es obendrauf.

43. Forsberg legt von der Grundlinie für Poulsen ab, dessen Schuss weit über Casteels Kasten segelt.

42. Den folgenden Freistoß schlägt Arnold auf den Kopf von Mehmedi. Der muss eigentlich nur ins leere Tor köpfen, denn Gulacsi ist herausgeeilt und hat sich dabei völlig verschätzt. Aber der Schweizer trifft den Ball überhaupt nicht richtig und setzt ihn weit neben das Tor.

41. Die erste Verwarnung der Partie: Brekalo geht zu Boden und Schiri Schlager sieht ein Foul von Laimer. Der ist damit überhaupt nicht einverstanden und lässt den Unparteiischen das auch wissen. Dafür sieht er Gelb.

39. Gulacsi pariert! Mehmedi wird in den Strafraum geschickt und schießt hart mit links. Aber der Leipziger Keeper reagiert stark und kratzt den Ball aus dem Winkel.

37. Angelino! Schick spielt in den Lauf von Angelino, der Steffen aussteigen lässt und dann aus sieben Metern mit rechts abschließt. Er hat aber viel zu viel Rücklage und haut das Leder weit über das Tor.

36. Mehmedi bricht auf links durch, aber obwohl er im Strafraum drei Anspielstationen hat, flankt er über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus.

33. Es ist ein zähes Spiel geworden. Die beiden Teams wollen nicht allzu viel riskieren und deshalb sehen wir viel Ballgeschiebe im Mittelfeld.

30. Schick legt den Ball zu Nkunku raus, der abschließen will. Aber Otavio blockt den Schuss mit einer Grätsche und dann fängt Casteels den Ball aus der Luft.

28. Mehmedi mit schönem Zuspiel zu Weghorst, der Klostermann austanzt, aber dann nicht an Upamecano vorbeikommt.

25. Leipzig steht tiefer als zu Beginn der Partie und überlässt den Wolfsburgern das Spiel. Die Gäste hoffen womöglich auf Konterchancen - diese haben sich bislang aber nicht ergeben.

22. Es ist ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Wölfe, die immer wieder zu Halbchancen kommen.

20. Arnolds Ecke wird von Upamecano vor die Füße von Steffen geköpft. Die Volleyabnahme des Schweizers fliegt in den Oberrang.

19. Brekalo drückt aus 20 Metern ab und schießt Upamecano an den Schädel. Es gibt Ecke für den VfL ...

18. Brekalo ist wieder auf dem Feld und scheint beim Laufen auch keine Schmerzen mehr zu haben.

15. Sabitzer nimmt einen schlecht geklärten Ball aus 17 Metern volley, trifft ihn aber nicht richtig. Es wird trotzdem gefährlich, weil der Ball in Richtung Forsberg fliegt und Casteels muss herauseilen und die Kugel wegfausten.

14. Wolfsburg ist aktuell in Unterzahl, weil Brekalo an der Seitenlinie behandelt wird. Es ist nicht klar, was der Kroate hat, aber er scheint relativ starke Schmerzen zu haben.

13. Otavio setzt sich gegen Nkunku durch und flankt flach an den Elfmeterpunkt. Upamecano schießt bei seinem Klärungsversuch Weghorst ab und es gibt Abstoß für Leipzig.

11. Forsberg kann ungestört durchs Zentrum marschieren und sucht dann Schick mit einem kleinen Chippass. Aber das Zuspiel ist zu steil und Casteels schnappt sich den Ball

9. Es ist in der laufenden Saison das erste Mal, das die Leipziger Offensive ohne Timo Werner auskommen muss. Der Stürmer hat leichte Oberschenkelprobleme und wird für die Champions League geschont.

7. Mehmedi steckt gut für Otavio durch, der aus spitzem Winkel schießen muss. Gulacsi steht richtig und lenkt den Ball ins Toraus.

5. Erster Abschluss: Mehmedi schießt aus 18 Metern mit links. Der Schuss ist zentral und ohne viel Wucht, deshalb kein Problem für Gulacsi.

4. Die ersten Minuten gehören den Leipzigern, die den Ball in den eigenen Reihen halten. ohne jedoch gefährlich zu werden.

1. Los geht's!

Vor Beginn: Der 30-jährige Daniel Schlager wird die Partie leiten.

Vor Beginn: In Wolfsburg zu gewinnen, ist in dieser Saison auch durchaus möglich: Der VfL tat sich zuletzt vor eigenem Publikum schwer und gewann zu Hause nur zwei der letzten acht Bundesliga-Partien (dazu drei Remis und drei Niederlagen).

Vor Beginn: Die Leipziger sind zwar seit fünf Bundesligaspielen ungeschlagen, dabei holten sie aber drei Remis. Das reicht aktuell nicht, um mit dem FCB Schritt zu halten - um im Titelrennen zu bleiben, muss für RB heute also ein Dreier her.

Vor Beginn: Aber auch der Leipziger Coach sprach mit sehr viel Respekt über den heutigen Gegner: "Die Wolfsburger sind schwer zu bespielen. Sie haben eine klare Struktur im Ballbesitz, sind extrem robust, körperlich sehr stark und werden nicht einfach zu verteidigen sein", sagte Nagelsmann.

Vor Beginn: Diese Pleite steckt den Wölfen natürlich noch in den Köpfen: "Im Pokal haben sie uns brutal ausgekontert, am Ende stand eine ganz klare und hohe Niederlage. Das kann passieren, wenn du den Leipzigern zu viele Räume und zu viele Ballverluste gibst. Wir müssen klug agieren", warnte Glasner vor der Partie.

Vor Beginn: Das Hinspiel in Leipzig endete 1:1. Aber auch in Wolfsburg sind die zwei Kontrahenten in der laufenden Saison schon aufeinandergetroffen, im DFB-Pokal gewann RB in der Volkswagen Arena klar und deutlich mit 6:1.

Vor Beginn: Die Hausherren kommen mit Selbstvertrauen in die Partie: Die Wölfe sind seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen (fünfmal in der Bundesliga, zweimal in der Europa League): Es gab fünf Siege und zwei Remis

Vor Beginn: Der Tabellenzweite ist zu Gast beim Siebten. Leipzig kann heute nach Punkten vorerst mit dem FC Bayern gleichziehen, Wolfsburg könnte mit einem Dreier auf die europäischen Plätze vorrücken.

Vor Beginn: Auch hier gibt es nach dem 1:1 gegen Leverkusen zwei Änderungen: Laimer und Poulsen rücken für Mukiele und Werner in die Startelf.

Vor Beginn: Julian Nagelsmann hat sich für ein 3-1-4-2 entschieden: Gulasci - Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Laimer - Sabitzer, Forsberg, Nkunku, Angelino - Schick, Poulsen.

Vor Beginn: Oliver Glasner nimmt gegenüber dem 2:2 bei Union Berlin zwei Wechsel vor: Ginczek und Mbabu machen Platz für Mehmedi und Schlager.

Vor Beginn: Zu den Aufstellungen - Wolfsburg wird im 4-3-3 antreten: Casteels - Steffen, Knoche, Brooks, Otavio - Gerhardt, Schlager, Arnold - Mehmedi, Weghorst, Brekalo.

Vor Beginn: Bereits im Oktober sind diese beiden Mannshaften im DFB-Pokal aufeinander getroffen. Damals ging RB Leipzig mit einer 6:1-Machtdemonstration als Sieger vom Platz und zog in die dritte Runde ein. Heute werden die Karten jedoch neu gemischt.

Vor Beginn: RB Leipzig befindet sich im Kampf um die Meisterschaft und liegt nur drei Punkte hinter Tabellenführer Bayern München. Der VfL Wolfsburg ist ebenfalls in der oberen Tabellenhälfte positioniert. Somit ist ein Spiel auf hohem Niveau zu erwarten.

Vor Beginn: Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 25. Spieltags zwischen dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig.

VfL Wolfsburg - RB Leipzig: Die Aufstellungen

  • Wolfsburg: Casteels - Steffen, Knoche, Brooks, Paulo Otavio - Gerhardt, Schlager, Arnold - Mehmedi, Weghorst, Brekalo.
  • Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Laimer - Sabitzer, Forsberg, Nkunku, Angelino - Schick, Poulsen.

VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig heute live im TV und Livestream

Das Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig wird im Pay-TV-Sender Sky übertragen. Die Übertragung beginnt ab 15.15 Uhr live aus der Volkswagen Arena in Wolfsburg. Zu sehen ist das Einzelspiel auf dem Kanal Sky Sport Bundesliga 3 HD.

Ebenfalls ist die Partie im Livestream zu sehen. Abonnenten sehen das Spiel mit dem SkyGo-Service und Nicht-Abonnenten können mittels SkyTicket einen Sport-Monats-Pass erwerben.

DAZN zeigt dann 40 Minuten nach Abpfiff der Partie die Highlights auf der Plattform zum Abruf.

Bundesliga: Tabelle am 25. Spieltag

RB Leipzig ist nach wie vor mitten im Rennen um die Meisterschaft. Nur drei Punkte fehlen auf Tabellenführer Bayern München. Um den Bayern jedoch dicht an den Fersen zu bleiben, muss gegen Wolfsburg ein Sieg her, wobei die Wölfe selbst noch um Europaplätze mitkämpfen.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2471:264552
2.RB Leipzig2462:263649
3.Borussia Dortmund2466:323448
4.Borussia M'gladbach2346:271946
5.Bayer Leverkusen2441:301144
6.Schalke 042432:35-336
7.Wolfsburg2434:30435
8.TSG Hoffenheim2434:42-834
9.SC Freiburg2431:34-333
10.1. FC Köln2438:43-532
11.1. FC Union Berlin2431:38-730
12.Eintracht Frankfurt2338:37128
13.FC Augsburg2436:50-1427
14.Hertha BSC2430:46-1627
15.1. FSV Mainz 052433:52-1925
16.Fortuna Düsseldorf2426:49-2321
17.Werder Bremen2325:53-2817
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung