-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Borussia Dortmund, News und Gerüchte: Emre Can untersützt Aktion gegen Generationen-Vereinsamung

Von SPOX

Emre Can will in Zeiten von Corona mit Stift und Papier für Freude sorgen und unterstützt eine Aktion gegen Generationen-Vereinsamung. Außerdem: BVB-Geschäftsführer Cramer schätzt die Situation um das Coronavirus als "sehr ernst" ein.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB: Emre Can unterstützt Aktion "Stift und Papier"

BVB-Mittelfeldspieler Emre Can will in Zeiten von Corona mit Stift und Papier für Freude sorgen. Der 26-Jährige nimmt an der Aktion "Stift und Papier" teil, die Brieffreundschaften unterstützen, die Generationen gegen die Vereinsamung verbinden sollen.

"Freunde und Kollegen haben mich heute auf diese sehr schöne Aktion aufmerksam gemacht, bei der wir alle ein Stück Menschlichkeit in diesen schwierigen Tagen zurückgeben können", sagte der Nationalspieler der Bild. "Alles, was wir dafür brauchen ist Stift und Papier. In dieser turbulenten Zeit ist Menschlichkeit unser verlässlichster Partner."

Schließt man sich der Aktion an, bekommt man einen Brieffreund vermittelt, der aufgrund seines Alters, Krankheiten oder anderen Gründen nicht mehr so am öffentlichen Leben teilnehmen wie andere. "Aber es ist auch als Aufruf innerhalb der Familien zu sehen. Schenkt euren Lieben ein paar Zeilen und haltet den Kontakt zwischen den Generationen!", so Can.

Emre Can: Leistungsdaten 2019/20

WettbewerbSpieleToreVorlagenGelbe KartenRote Karten
Serie A8--2-
Bundesliga51-2-
Champions League2---1
DFB-Pokal1----
GESAMT161-41

Dimitar Berbatov: Sancho würde bei United-Angebot nicht "zweimal überlegen"

Ex-Manchester-United-Stürmer Dimitar Berbatov glaubt, dass Jadon Sancho bei einem Transfer-Angebot der Red Devils zusagen würde. Der 20-jährige Youngster würde nicht "zweimal überlegen", sollte sich die Gelegenheit bieten, sagte Berbatov gegenüber Betfair.

"Wenn sie ihn bekommen, denke ich, dass er eine großartige Ergänzung sein wird. Dennoch bin ich gespannt, wie sie dann aufstellen. Manchester United hat bereits Marcus Rashford, Anthony Martial, Daniel James und Mason Greenwood. Wenn sie Sancho in der nächsten Saison holen, könnte es schwierig sein - auch wenn sie auf die Jugend setzen - alle spielen zu lassen", so der Bulgare.

Denn "wenn er woanders hin will, muss er die Gewissheit haben regelmäßig zu spielen", weiß auch Berbatov. "Es macht keinen Sinn, woanders hinzugehen und nicht zu spielen."

BVB: Lage laut Geschäftsführer Carsten Cramer "sehr ernst"

In einer Video-Botschaft an die 950 Fanklubs von Borussia Dortmund hat Geschäftsführer Carsten Cramer bekräftigt, dass die Lage beim BVB im Zuge der Coronakrise "sehr ernst" sei. Es bestehe aber kein Anlass, sich massive Sorgen zu machen oder in Panik zu verfallen.

Cramer versichert, dass man fieberhaft daran arbeite, "Lösungen herbeizuführen, dass wir als Borussia Dortmund diese Krise meistern". Dazu gehört der bereits kommunizierte Gehaltsverzicht von Führungspersonal und Mannschaft. "Das war ein wichtiges Zeichen, mit dem wir zeigen wollen, dass wir uns der Verantwortung bewusst sind", sagt der Geschäftsführer. "Die Spieler gehen vorweg, damit die Arbeitsplätze am Rheinlanddamm gesichert sind."

Dennoch spricht der 51-Jährige von einer "schwierigen Situation im Hinblick auf die Liquidität" und fährt fort: "Wir müssen uns an ganz vielen Stellen die Frage stellen: Wie bekommen wir das hin?" Cramer setzt dabei auch auf die Unterstützung der Dortmunder Anhänger. Mit dem Fan-Rat und Vertretern des Bündnisses Südtribüne sucht er nach Lösungen, "mit der alle Beteiligten leben können".

Borussia Dortmund: Rolfes dementiert Bayer-Interesse an Götze

Am Mittwoch hatte Sport1 vermeldet, Bayer 04 Leverkusen habe Interesse an einem Transfer von Mario Götze. Diesem Gerücht erteilte Bayers Sportchef Simon Rolfes gegenüber der Bild jedoch nun eine klare Absage. "Mario Götze ist ein guter Spieler, mit dem ich auch in der Nationalmannschaft gespielt habe. Aber er ist bei uns kein Thema", so der ehemalige Nationalspieler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung