Fussball

Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Am heutigen Freitag eröffnen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC den 24. Spieltag der Bundesliga.

Fortuna Düsseldorf empfing zum Auftakt des 24. Spieltags Hertha BSC in der Merkur Spiel-Arena. Trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung für die Fortuna mussten sich die Düsseldorfer am Ende mit einem 3:3-Unentschieden begnügen. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker Nachlesen.

Alle Freitags-Spiele der Bundesliga könnt Ihr auf DAZN verfolgen.

Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC im Liveticker zum Nachlesen - Endstand 3:3

Tore: 1:0 Kenan Karaman (6.), 2:0 Erik Thommy (10.), 3:0 Kenan Karaman (45.+1), 3:1 Erik Thommy - Eigentor (66.), 3:2 Matheus Cunha (68.), 3:3 Krzysztof Piatek (75.)

Fazit: Das war es für heute mit der Bundesliga, die Fortuna und Berlin haben uns ein Spektakel geboten. Ich gelobe mehr davon an diesem Wochenende, bis dahin, ciao adios! Am kommenden Wochenende geht es für beide Teams im Abstiegskampf mit direkten Duellen weiter, die Hertha empfängt am Samstag Werder Bremen, Düsseldorf gastiert am Sonntagabend in Mainz. Zuvor muss die Fortuna aber noch unter der Woche im DFB-Pokal gegen Saarbrücken ran!

Fazit: Düsseldorf steht mit nun 21 Punkten auf dem Relegationsplatz, der Rückstand auf den 15. aus Mainz beträgt aktuell nur noch einen Punkt. Die Hertha steht mit 27 Punkten jetzt auf dem 13. Tabellenplatz.

Fazit: Was für ein Spiel! Düsseldorf zerlegte die Hertha vor dem Seitenwechsel mit den simpelsten Mitteln und ging mit einer 3:0-Führung in die Pause. Was folgte, war eine zweite Hälfte, wie sie nur zwei Abstiegskandidaten liefern können. Düsseldorf lehnte sich zurück und ruhte sich auf dem Vorsprung aus, während die Hertha im Spielverlauf immer mehr Freude am Fußballspielen entwickelte. Schließlich leitete der bis dato beste Düsseldorfer, Erik Thommy, mit seinem Eigentor einen kleinen Sturmlauf der Berliner ein, der letztlich für zwei weitere Treffer gegen viel zu passive Düsseldorfer gut war!

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Hertha holt nach 0:3 ein 3:3 in Düsseldorf

90.+4 Schluss! Die Fortuna verspielt innerhalb von elf Minuten ein 3:0, die Hertha gewinnt einen Punkt in Düsseldorf!

90.+1 Und jetzt bringt Nouri Ibisevic für Piatek.

90.+1 Drei Minuten on top!

90. Cunha! Der Pfosten wackelt! Hoffmann köpft einen Katastrophenball direkt an die Sechzehnerkante, ungewollt überlässt Piatek für Cunha und der Brasilianer jagt die Kugel aus 17 Metern an den linken Pfosten! Da wäre Kastenmeier ohne Chance gewesen.

88. Suttner mit der nächsten, guten Chance! Düsseldorf kommt schnell über die rechte Seite und verlagert das Spiel dann schnell links an den Sechzehner, wo Suttner angerauscht kommt und sofort abdrückt, seinen Schuss aber einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei setzt.

86. Zimmermann kann einen aussichtsreichen Konter für die Fortuna einleiten, doch sein Steilpass wird schon an der Mittellinie abgefangen. Schade drum.

Fortuna Düsseldorf vs. Hertha BSC: Gibt es heute noch einen Gewinner?

83. Und der VAR schaltet sich natürlich ein, bestätigt aber den Eindruck des Schiedsrichtergespanns. Abseits, die Entscheidung steht.

82. Düsseldorf jubelt, doch der Treffer zählt nicht! Nach einem genialen Steilpass läuft Ampomah alleine auf Kraft zu und schiebt aus 14 Metern ganz abgezockt ein, doch die Fahne geht oben!

80. Kampf, offener Schlagabtausch, 3:3! All das hätte ich nach 45 Minuten für ausgeschlossen erklärt. Welche Dramen der Fußball doch immer wieder schreibt.

77. Fast der vierte Treffer der Hertha! Die Düsseldorfer Defensive gleicht einem Kindergarten, spielend leicht kombiniert die Hertha sich bis in den Sechzehner. Mit einer Riesenparade entschärft Kastenmeier einen Schuss von Cunha aus sechs Metern!

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Wahnsinn - Piatek mit dem Ausgleich

75. Tooor! Fortuna Düsseldorf - HERTHA BSC 3:3. Und der Gefoulte macht es selbst und er macht es gut! Piatek schweißt das Leder rechts unten in die Maschen, keine Chance für Kastenmeier!

75. Unfassbar, Elfmeter für Berlin! Piatek geht einem Ball im Sechzehner nach und bekommt die Fußspitze vor Kastenmeier an den Ball, der ihn dann entscheidend abräumt. Klare Sache!

74. Letzter Wechsel bei Düsseldorf, Morales ersetzt Berisha.

74. Langsam aber sicher kommen wir in die Schlussphase, doch der Hertha mangelt es weiterhin an Durchschlagskraft. Wie wir gesehen haben, kann man aber auch ohne Tore schießen.

69. Und sofort reagiert Rösler auf den zweiten Gegentreffer, für Thommy kommt Verteidiger Jorgensen ins Spiel.

69. 20 Minuten auf der Uhr und wir haben ein offenes Fußballspiel, weil die Fortuna mit Schlafwagenfußball aus der Kabine gekommen ist und die Hertha hat machen lassen.

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Cunha mit dem Anschlusstreffer

68. Tooor! Fortuna Düsseldorf - HERTHA BSC 3:2. Was ist denn hier los? Thommy verliert den Ball am Berliner Sechzehner und sofort startet der Gegenangriff der Gäste, mit fünf Mann werden die Düsseldorfer überrannt. Wolf bedient aus dem rechten Mittelfeld Cunha, der den Ball im Zentrum klasse verarbeitet und aus 20 Metern flach rechts unten im Kasten unterbringt!

66. Tooor! Fortuna Düsseldorf - HERTHA BSC 3:1. Jetzt wird es sehr kurios! Darida geht im Vollsprint einem tot geglaubten Ball hinterher und kratzt ihn von der Torauslinie, der Ball segelt in die Box und Bodzek sowie Piatek kommen nicht an die Kugel. Am Fünfer ist Thommy so überrascht, dass ihm das Spielgerät an die Hand springt und von da aus direkt ins kurze Eck!

63. Doppeltorschütze Karaman darf sich frühzeitig feiern lassen, Ampomah ersetzt ihn ganz vorne drin.

62. Das war heute Abend im Übrigen die erste, nennenswerte Aktion des brasilianischen Neuzugangs aus Leipzig.

60. Und nun auch das, Cunha ist mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden und sieht umgehend den gelben Karton.

58. Starke Aktion von Ayhan, der in der Offensive mitmacht und einem Ball auf dem rechten Flügel bis zum letzten Meter des Platzes hinterherjagt und ihn im Spiel hält! Torunarigha hat schon abgeschaltet und sieht ganz alt aus.

55. Guter Fußball? Ja - Durchschlagskraft? Nein. Dennoch zeigen die Wechsel zur Pause ihre Wirkung, die Hertha ist nun besser im Spiel und zeigt teilweise Kombinationsfußball. Allerdings gehört dazugesagt, dass die Fortuna sie auch machen lässt.

52. Bodzek wird durch ein schlechtes Zuspiel von Stöger in Bedrängnis gebracht und muss zur Grätsche ansetzen. Der Düsseldorfer Abräumer trifft zwar erst den Ball, räumt dann aber auch klar Darida ab. Stieler zieht die Verwarnung.

Fortuna Düsseldorf vs. Hertha BSC: Kommt da noch was von der Hertha?

48. Der erste Eckball der zweiten Hälfte gehört der Hertha, doch Daridas Hereingabe wird direkt zu ihm zurückgeschickt. Auch aus dem zweiten Ball entsteht keine Gefahr.

46. Weiter geht's mit der zweiten Hälfte.

46. ...und auch im linken Mittelfeld gibt es neues Personal, Mittelstädt darf es besser machen als Dilrosun.

46. Doppelwechsel bei der Hertha, Wolf wird Lukebakio im rechten Mittelfeld ersetzen...

Fazit: Was für ein Auftritt der Fortuna! Und was für ein Auftritt der Hertha. Innerhalb der ersten zehn Minuten deckten die Hausherren schon alle Schwachstellen auf, die auch der 1. FC Köln vor einer Woche gnadenlos ausnutzte. Schnelles Spiel über die Außen, während die Hertha offenbar zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist. Man sieht den Gästen die Unsicherheiten der vergangenen Wochen an, Düsseldorf war in den ersten 45 Minuten eine Nummer zu groß für Berlin. Wenn dann Piatek auch noch zwei Düsseldorfer Geschenke liegen lässt, wird es ganz schwierig.

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Fortuna führt Hertha vor

45.+2 Halbzeit in Düsseldorf - die Fortuna führt mit 3:0!

45.+1 Toooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 3:0. Karaman mit dem Doppelpack! Thommy wird im linken Mittelfeld nicht angegangen und spielt einen überragenden Diagonalball tief auf die rechte Seite. Zwei Düsseldorfer starten, schließlich pflückt Zimmermann das Leder herunter und kann ohne jede Gegenwehr den Ball wieder flach ins Zentrum spielen. Hennings steigt noch über den Ball, Karaman steht zehn Meter vor dem Kasten komplett blank und schiebt unten links ein!

43. Die Hausherren sind nun um viel Spielkontrolle bemüht, ein 2:0 wird man in Düsseldorf sicherlich gerne mit in die Pause nehmen. Die Hertha spielt auch noch mit, oder zumindest sind elf Herthaner auf dem Platz.

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Geht da noch was vor der Pause?

40. Thommy holt sich als erster Düsseldorfer den gelben Karton ab, nach einem Stopfehler muss er Klünter taktisch foulen. Das geht in Ordnung.

38. Ayhan nimmt sich der Sache an, jagt den Freistoß aus 25 Metern aber zentral in die Mauer. Das geht dann doch hoffentlich besser.

37. Und es gibt direkt den nächsten Freistoß für Düsseldorf, allerdings in deutlich besserer Position. Zuvor hatte Lukebakio Berisha in der Luft mit dem Ellenbogen abgeräumt.

35. Klünter kommt zu spät im Mittelfeld, Stieler zieht nun doch die erste Gelbe Karte des Abends.

33. Kampf um den Ball und Rekik und Karaman setzen beide zum Klammergriff an, der Ball ist weg, Stieler winkt nur ab. Gute Entscheidung des Schiedsrichters.

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Piatek vergibt gegen Kastenmeier

30. Den muss Piatek machen! Die Fortuna leistet sich einen bösen Ballverlust im Spielaufbau, Lukebakio gewinnt das Spielgerät und schickt sofort Piatek auf die Reise, der alleine auf Kastenmeier zuläuft und den Keeper aus 14 Metern schlicht abschießt! Unfassbar.

28. Jetzt aber, ein Standard für die Hauptstädter. Darida bringt einen Eckball von der linken Seite an den zweiten Pfosten, wo Torunarigha in der Luft steht und für Piatek am Fünfer auflegen will, doch die Hausherren können im Verbund klären.

Fortuna Düsseldorf vs. Hertha BSC: Wann wacht die Hertha auf?

25. Die Fortuna läuft weiter an, die Spielidee mit schnellen Bällen über die Außen ist klar zu erkennen. Und die Hertha liefert ausschließlich Begleitschutz.

22. Stöger mit dem Eckball von der linken Seite, der ganz gefährlich im Sechzehner aufsetzt. Alle Mann springen in Richtung Ball, schließlich kann die Hertha klären.

18. Was sehen wir? Die Hertha läuft vereinzelt mit drei Mann vorne an, was die Düsseldorfer Spielgestalter aber in keinster Weise stört. Sobald sich die Chance bietet, spielen die Hausherren einen langen Ball über die Kette. Mit Erfolg.

15. Die Anfangsviertelstunde ist durch, Fortuna mit zwei Blitztoren und es scheint, als hätten die zahlreichen Wechsel auf Berliner Seiten alles andere als Früchte getragen. Die Hertha muss aufpassen und ganz schnell ins Spiel kommen.

12. Was macht Kastenmeier? Die Berliner kommen über die linke Seite, Dilrosun schickt Piatek und der zeigt seine individuelle Klasse. Von der Grundlinie kratzt der Pole den Ball und lässt Hoffmann ins Leere laufen, auf engstem Raum dribbelt er dann auch an Kastenmeier vorbei, nur um seinen Schuss aus spitzem Winkel gegen den Pfosten zu setzen!

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Traumstart für die Fortuna

10. Toooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 2:0. Düsseldorf kontert, Thommy legt nach! Nach einer Ecke der Berliner laufen die Hausherren mit sechs Mann einen Konter, Thommy wird auf dem linken Flügel ins Eins gegen Eins mit Lukebakio geschickt, macht den Belgier nass und jagt das Leder wunderschön rechts oben neben den Pfosten!

8. Und man könnte meinen, in Düsseldorf wird man sich das Spiel der Hertha gegen Köln genaustens angeschaut haben, denn schon vor einer Woche wurden die Hauptstädter mit langen Bällen komplett aus dem Spiel genommen.

Fortuna Düsseldorf vs. Hertha BSC: Karaman sorgt für frühe Führung

6. Toooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 1:0. Karaman knipst ins Glück! Stöger spielt einen überragenden Ball über den halben Platz, Karaman überläuft die Defensive der Hertha und taucht alleine vor Kraft auf, verzögert gut und schiebt links locker ins kurze Eck ein!

4. Und da ist erstmals Thommy! Nach einem feinen Ball von Bodzek zieht der Linksaußen mit viel Zug in die Mitte und legt für Stöger auf, der das Spielgerät allerdings in den Düsseldorfer Nachhimmel befördert.

3. Ein besonderes Augenmerk werden wir heute auf die rechte Abwehrseite der Hertha haben, wo es Klünter mit Thommy zutun bekommen wird - wir sehen also ein Duell von zwei der schnellsten Bundesligaakteure überhaupt!

1. Los geht's in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf - der Ball rollt!

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist heute Abend Tobias Stieler, im Kölner Keller sitzt Marco Fritz als Videoassistent. Gleich legen wir los!

Vor Beginn: Sieben, ja satte sieben Wechsel nimmt Alexander Nouri an seiner Startelf nach der 0:5-Pleite gegen Köln vor und natürlich sticht als erstes ins Auge, dass Kraft für Jahrstein zwischen den Pfosten steht. Auch Klünter, Torunarigha und das gesamte Mittelfeld sind neu mit dabei!

Vor Beginn: Der aufmerksame Fortuna-Fan wird es bereits wissen, doch Rösler tauscht im Vergleich zum 2:0-Auswärtssieg in Freiburg vor einer Woche kein einziges Mal und schickt die selbe Startelf auf den Platz. Gegen die angeschlagene Hertha erwarten wir offensive Außen und entsprechend ein 3-5-2 der Düsseldorfer.

Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC: Die Aufstellungen:

Hertha BSC: Kraft - Boyata, Rekik, Torunarigha - Klünter, Darida, Skjelbred, Dilrosun, Lukebakio, Matheus Cunha - Piatek

Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier - Ayhan, Hoffmann, Suttner - M. Zimmermann, Bodzek, Thommy, V. Berisha, Stöger - Hennings, Karaman

Fortuna Düsseldorf vs. Hertha BSC: Das Chaos abseits des Platzes

Vor Beginn: Heute steht aber nicht nur für den Hauptstadtklub, der mit 26 Punkten Tabellenplatz 14 belegt, das nächste Spiel gegen den Abstieg an, sondern auch für die Fortuna. Düsseldorf hat aktuell sechs Zähler Rückstand auf die Hertha und steht auf dem Relegationsplatz. Widmen wir uns nun den Aufstellungen und kommen zum hoffentlich unterhaltsamen Teil des Abends!

Vor Beginn: In diesem Wochenlangen Kleinkrieg zwischen Klinsmann und der Führungsetage der Hertha ist das Sportliche in den Hintergrund gerückt, auch wenn Klinsmann-Nachfolger Alexander Nouri zumindest gegen Tabellenschlusslicht Paderborn gewinnen konnte. Was folgte, war allerdings eine 0:5-Schlappe gegen den 1. FC Köln im heimischen Olympiastadion.

Vor Beginn: So schreibt Klinsmann von ''jahrelangen katastrophalen Versäumnissen von Michael Preetz in allen Bereichen, die mit Leistungssport zusammenhängen.'' Auch die ''Planung der Vorbereitung auf die Rückrunde, für die Michael Preetz verantwortlich ist'', sei eine ''Katastrophe'' gewesen: ''Der Verein steckt im Abstiegskampf, plant aber, als wäre er ein internationaler Spitzenklub.'' Michael Preetz wies die Vorwürfe Klinsmanns öffentlich zurück und bestätigte, dass der Vertrag mit dem ehemaligen Bundestrainer bereits aufgelöst wurde.

Vor Beginn: Zwei Wochen ist der Rücktritt Jürgen Klinsmanns als Trainer von Hertha BSC her, beim im Abstiegskampf steckenden Hauptstadtklub kehrt keine Ruhe ein. Dabei gerät die tabellarische Situation mehr und mehr in den Hintergrund, spätestens seit Jürgen Klinsmanns Aussagen in der Sport Bild sind er und sein Zerwürfnis mit der Hertha wieder das Thema Nr. 1.

Vor Beginn: Alle Augen sind bei dieser Partie natürlich auf die Hertha gerichtet. Wie geht die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri mit dem Chaos abseits des Platzes um?

Vor Beginn: Anpfiff des Spiels in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena ist um 20.30 Uhr.

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 24. Spieltag

14. gegen 16. lautet das Duell am heutigen Abend. Sowohl die Fortuna Düsseldorf als auch Hertha BSC finden sich im Abstiegskampf wieder. Die Tabelle vor dem 24. Spieltag:

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2365:263949
2.RB Leipzig2361:253648
3.Borussia Dortmund2365:323345
4.Borussia M'gladbach2243:251843
5.Bayer Leverkusen2340:291143
6.Schalke 042332:32036
7.Wolfsburg2332:28434
8.TSG Hoffenheim2334:36-234
9.SC Freiburg2331:33-233
10.1.FC Union Berlin2329:36-729
11.Eintracht Frankfurt2338:37128
12.FC Augsburg2334:47-1327
13.1. FC Köln2233:42-926
14.Hertha BSC2327:43-1626
15.1. FSV Mainz 052331:52-2122
16.Fortuna Düsseldorf2323:46-2320
17.Werder Bremen2325:53-2817
18.SC Paderborn 072329:50-2116
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung