Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: FCB-Präsident Hainer für Abschaffung von 50+1-Regel

Von SPOX
Bayerns Präsident Herbert Hainer.

Bayern Münchens Präsident ist für die Abschaffung der viel diskutierten 50+1-Regel. Trainer Hansi Flick hat angeblich Angebote anderer Klubs für den kommenden Sommer vorliegen. Alle News und Gerüchte rund um den FCB im Überblick.

FC Bayern: Präsident Hainer für Abschaffung von 50+1-Regel

Bayern Münchens Präsident Herber Hainer hat sich für die Abschaffung der 50+1-Regel in der Bundesliga stark gemacht. Demnach habe es ein Umdenken bei seiner Einstellung zu der viel diskutierten Thematik gegeben.

"Ich war früher immer ein Befürworter, da ich nicht wollte, dass sich ein Investor als eine Art Selbstdarsteller einkauft", sagte Hainer im Gespräch mit der Sport Bild: "Inzwischen wäre ich eher dafür, 50+1 aufzugeben und den Vereinen die Chance zu überlassen, ihre eigenen Regeln zu machen."

FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte sich bereits vor längerer Zeit gegen die DFL-Regel ausgesprochen, da er einen Wettbewerbs-Nachteil im Vergleich zu den anderen Top-Ligen sehe.

Bei den Bayern selbst würde eine dahingehende Änderung nicht von Bedeutung sein. Die Münchner haben eine "70+1-Regel" in den Klub-Statuten verankert. Somit dürfen nur 30 Prozent des Aktienkapitals an Investoren verkauft werden.

FCB-Trainer Hansi Flick hat offenbar Angebote vorliegen

FC Bayern Münchens Trainer Hansi Flick hat offenbar Anfragen von anderen Klubs vorliegen. Das geht aus einem Bericht der Sport Bild hervor.

Der FCB-Coach soll aktuell nicht mit der Situation glücklich sein, dass die Gespräche über einen neuen Vertrag erst im Mai aufgenommen werden. Flicks Kontrakt in München läuft bekanntlich zum Saisonende aus. Auch das angespannte Verhältnis zu Hasan Salihamidazic soll ein Problem darstellen. Der FCB-Sportdirektor sei noch immer über die forschen Transfer-Forderungen, die Flick im Trainingslager in Doha äußerte, verärgert.

Der 54-Jährige selbst würde hingegen gerne bei den Bayern über den Sommer hinaus bleiben. Hier findet ihr weitere Informationen.

FC Bayern München jagt wohl Leipzigs Upamecano

Nach Informationen von France Football hat der FC Bayern München einen Transfer von RB Leipzigs Dayot Upamecano zur "Priorität" erklärt.

Der französische Innenverteidiger soll demnach Jerome Boateng, der den Verein wohl spätestens nach Vertragsende im Sommer 2021 verlassen wird, beerben.

FC Bayern München: Spielplan und nächste Gegner

Am kommenden Freitag empfängt der FC Bayern in der Bundesliga den SC Paderborn (20.30 Uhr live DAZN).

DatumUhrzeitGegnerWettbewerb
21. Februar20.30 UhrSC Paderborn (H)Bundesliga
25. Februar21 UhrFC Chelsea (A)Champions League
29. Februar20.30 UhrTSG Hofenheim (A)Bundesliga
8. März15.30 UhrFC Augsburg (H)Bundesliga
14. März18.30 UhrUnion Berlin (A)Bundesliga
18. März21 UhrFC Chelsea (H)Champions League
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung