Fussball

1. FC Köln gegen FC Bayern München im LIVETICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Am heutigen Sonntag gastierte der FC Bayern München beim 1. FC Köln. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Der FC muss sich die Leistung aus der zweiten Halbzeit in Erinnerung behalten. Nachdem die ersten 45 Minuten als Totalausfall zu bezeichnen sind, haben sie nach der Pause doch mutig mitgespielt und sich die ein oder andere gute Möglichkeit erarbeitet. Auch gegen Bayern, die am Ende nur noch das Ergebnis verwaltet haben, war das insgesamt aber zu wenig. Die Münchner gewinnen also verdient mit 4:1 und fahren mit drei Punkten im Gepäck als Tabellenführer zurück nach Hause.

Der FCB steht damit wieder einen Punkt vor RB Leipig. Vier Punkte Vorsprung sind es mittlerweile auf den BVB und Gladbach sowie sechs auf Leverkusen. Die Kölner auf der anderen Seite könnten heute sogar noch auf den 15. Tabellenrang abrutschen und müssen deswegen gespannt auf das Spiel Mainz gegen Schalke schauen, das um 18:00 Uhr noch auf dem Programm steht (selbstverständlich auch bei uns im Liveticker).

Der 1. FC Köln hat am kommenden Samstag ein wichtiges Duell im Kampf um die Mittelfeldplätze mit Hertha BSC vor der Brust. Die Bayern müssen derweil bereits am Freitag zu Hause gegen den SC Paderborn ran. Viele Augen werden diese Woche aber auch schon auf das Achtelfinale der Champions League gegen den FC Chelsea in der übernächsten Woche gerichtet sein.

1. FC Köln - FC Bayern München im Liveticker: 1:4

Tore: 0:1 Lewandowski (3.), 0:2 Coman (5.), 0:3 Gnabry (12.), 0:4 Gnabry (66.), 1:4 Uth (70.)

90.+2. Das war's! Der FC Bayern gewinnt mit 4:1 beim 1. FC Köln.

90.+1. Eine Minute Nachspielzeit gibt es oben drauf. Mehr ist bei diesem Spielstand auch nicht nötig.

90. Hector probiert es auch nochmal aus der Distanz, schießt aber weit drüber.

89. Modeste scheitert an Neuer! Der Stürmer steht frei vor dem Tor, kann die Kugel aber nicht an den langen Beinen von Neuer vorbeischieben. Er und tausende Kölner Fans können es nicht fassen.

88. Die letzten Minuten plätschern so vor sich hin. Sehen wir noch einen Last-Minute-Treffer oder war es das?

85. In der Schlussphase lässt sich festhalten, dass die Kölner sich den Nachmittag innerhalb den ersten zwölf Minuten kaputt gemacht haben. In der zweiten Halbzeit haben sie sich durchaus ordentlich und konkurrenzfähig präsentiert. Das liegt natürlich auch daran, dass die Münchner mehrere Gänge zurückgeschaltet haben.

82. Benjamin Pavard tritt Kainz auf den Knöchel und holt sich dafür ebenfalls seine fünfte Gelbe Karte ab. Auch er ist damit nächste Woche gesperrt.

81. Auch Markus Gisdol wechselt nochmal. Anthony Modeste kommt für Jhon Cordoba.

79. Nach seinem Startelf-Comeback nimmt Kingsley Coman jetzt auf der Bank Platz. Für ihn kommt Leon Goretzka in die Partie.

79. Sebastiaan Bornauw sieht derweil für ein überhartes Einsteigen im Mittelfeld seine fünfte Gelbe Karte ab.

78. Tolles Dribbling von Robert Lewandowski an der Grenze zum Strafraum. Mit mehreren Tricks lässt er zwei Verteidiger aussteigen, schließt dann allerdings zu schwach ab. Trotzdem eine schöne Einzelaktion.

76. Kainz schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Neuer kommt allerdings aus seinem Kasten heraus fischt die Kugel aus der Luft.

73. Kainz probiert es aus großer Distanz mit seinem rechten Fuß, verzieht den Schuss aber deutlich rechts am Kasten vorbei.

72. Wechsel auf Seiten der Kölner. Ismail Jakobs macht Platz für Benno Schmitz.

71. Die Überraschung entsteht durch diesen Treffer natürlich nicht, allerdings belohnen sich die Hausherren für eine gute Leistung in den letzten 20 Minuten.

70. Toooooooor! 1. FC KÖLN - FC Bayern München 1:4. Jetzt aber! Der eingewechselte Florian Kainz legt von der linken Seite auf den rechten Pfosten auf Mark Uth ab. Der bleibt ganz ruhig und schiebt rechts unten zum 1:4 ein.

69. Köln läuft in Überzahl in Richtung Neuer. Uth treibt die Kugel in den Strafraum, schließt dann aber zu hastig ab und scheitert an Neuer. Da wäre mehr drin gewesen.

69. Gnabry nimmt auf dem linken Flügel wieder Tempo auf, kommt aber nicht an Ehizibue vorbei.

FC Bayern: Gnabry schraubt das Ergebnis hoch

66. Toooooooor! 1. FC Köln - FC BAYERN MÜNCHEN 0:4. Nach einer starken Phase der Kölner fühlt sich dieser Treffer wohl wie ein Schlag ins Gesicht an. Ein einfacher Pass von Alphonso Davies auf Serge Gnabry auf den linken Flügel leitet die Situation ein. Gnabry nimmt direkt mit der Ballannahme Tempo auf und lässt im Dribbling in Richtung Zentrum vier Verteidiger stehen und schließt dann wunderbar in die recht Ecke ab. Eine tolle Einzelleistung vom Flügelstürmer und ein Beispiel, wie man nicht verteidigen sollte.

65. Die Kölner bauen in dieser Phase der Partie auf jeden Fall mehr Druck auf. Sie spielen ein aggressives Pressing, stören die Bayern-Akteure frühzeitig und versuchen zumindest, einen Weg zurück in die Partie zu finden. Mal schauen, ob das gelingt.

62. Neuer rettet vor Uth! Kainz hatte den Offensivmann auf die Reise geschickt und Uth wäre frei auf das Tor gelaufen, hätte Neuer nicht frühzeitig den Weg nach vorne gesucht. So schlägt der FCB-Keeper das Leder im letzten Moment weg und verhindert damit ein sicheres Gegentor.

60. Cordoba kommt im Strafraum zu Fall, nachdem es zu einem leichten Körperkontakt im Zweikampf mit Pavard kommt. Der Angreifer fällt allerdings viel zu theatralisch und niemand im Stadion hat wirklich damit gerechnet, dass es einen Elfmeter gibt.

59. Die Vermutung bestätigt sich. Corentin Tolisso kommt für Joshua Kimmich in die Partie.

57. An der Seitenlinie bereiten die Bayern einen Wechsel vor. Corentin Tolisso wird wohl kommen.

55. Das gibt es doch nicht. Cordoba netzt erneut ein, doch dieses Mal steht der Kolumbianer selbst im Abseits. Zuvor hatte Kainz von der linken Seite Neuer zur Parade gezwungen, von wo der Ball bei Cordoba landete. Beim Schuss von Kainz stand der Stürmer allerdings im Abseits.

54. Gnabry probiert sein Glück aus der linken Strafraumecke. Sein Schuss fliegt allerdings deutlich drüber.

51. Hätte der Treffer der Kölner gezählt, hätten Optimisten und Dramatiker wohl eine kleine Restchance für das Comeback kreieren können. So bleibt es aber beim Spielstand von 0:3 und die Bayern können weiter beruhigt durch die Partie stapfen.

49. Thiago tritt Cordoba im Zweikampf auf den Knöchel und sieht dafür die Gelbe Karte.

46. Plötzlich jubeln die Kölner. Nach einem eigentlich verunglückten Abschluss landet die Kugel bei Skhiri, der am rechten Pfosten auf Cordoba ablegt. Der schiebt ins leere Tor ein. Zunächst bleibt ein Jubel aus, denn die Fahne ist oben. Der Assistent nimmt diese dann aber runter. Der Treffer zählt. Bis sich der Video-Schiedsrichter einschaltet und mitteilt: Es war doch Abseits. Ende vom Lied: Es bleibt beim 0:3.

46. Hansi Flick bringt einen frischen Mann. Lucas Hernandez kommt für Jerome Boateng.

46. Weiter geht's!

Halbzeit: Machen wir es kurz: Die Hausherren haben keine Chance. Nach gerade einmal fünf Minuten lagen die Kölner bereits mit 0:2 hinten und mittlerweile ist sogar noch ein weiterer Gegentreffer hinzugekommen. Der Rekordmeister aus München spielt eine nahezu perfekte Partie und lässt dem FC keine Chance. Offen ist eigentlich nur die Frage, wie hoch das Ergebnis am Ende des Tages ausfällt, denn eins ist sicher: In Halbzeit zwei werden die Bayern sicherlich nochmal offensiv angreifen wollen.

45.+4: Das war es dann auch mit der ersten Halbzeit. Die Bayern nehmen eine 3:0-Führung gegen überforderte Kölner mit in die Pause.

45.+3: Müller tritt die Kugel aus kürzester Distanz über den Querbalken. Coman hat ihn zuvor perfekt in Szene gesetzt, doch der Offensivmann kommt beim Abschluss zu weit in Rücklage und schießt deswegen drüber.

45.: Drei Minuten Nachspielzeit gibt es aufgrund der Verletzungspausen.

43.: Stark verteidigt von Bornauw, der Lewandowski daran hindert, im Strafraum in Schussposition zu gelangen. Er hat sich nicht von Körpertäuschungen oder Tricks aus dem Konzept bringen lassen und immer den Körper zwischen Stürmer und Tor gestellt.

40.: Die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit laufen. Sehen wir noch einen Treffer oder geht es mit 0:3 aus Sicht der Kölner in die Pause?

37.: Pfosten! Kimmich probiert es einfach mal aus der Distanz und trifft den Pfosten. Horn dachte, ein Verteidiger würde den Ball abblocken und hat dann Glück, dass das Leder nicht im Netz zappelt.

34. Jetzt wird es ganz bitter. Timo Horn und Kingsley Coman verhaken sich und liegen beide auf dem Boden. Horn signalisiert, dass er starke Schmerzen hat und behandelt werden muss.

32. Nächster Eckball für den Rekordmeister. Die kurze Variante funktioniert allerdings nicht wie geplant und sorgt somit nicht für Gefahr.

30. Latte! Nach einem starken Zuspiel von Müller umläuft Gnabry Horn und hat das Tor auf dem Fuß. Er stolpert allerdings leicht, verliert damit einen Schritt und muss dann aus ungünstigem Winkel mit links abschließen. Dieser Schuss fliegt schließlich gegen die Latte und ins Aus.

29. Für Noah Katterbach geht es in der Tat nicht weiter. Für ihn kommt jetzt Florian Kainz.

28. Jerome Boateng grätscht von hinten in die Beine von Jhon Cordoba. Dafür sieht er vollkommen zu Recht die Gelbe Karte. Es ist seine Fünfte und ist somit nächste Woche gegen Paderborn gesperrt.

28. Katterbach muss weiter behandelt werden, die Partie läuft aber erstmal weiter. Im Moment sieht es nicht danach aus, als würde es weitergehen für den Linksverteidiger.

27. Die Partie ist kurz unterbrochen. Noah Katterbach hat anscheinend einen Schlag auf den Knöchel bekommen und muss behandelt werden.

25. Kimmich schlägt das Leder scharf in Richtung kurzer Pfosten, doch die Kölner haben den Braten gerochen und entschärfen die Situation.

24. Coman holt auf der linken Seite einen Eckball heraus. Wird das wieder gefährlich?

20. Thiago hat das 4:0 auf dem Fuß - oder besser gesagt auf dem Spann. Nach einem hohen Zuspiel von Gnabry hat der Spanier alle Zeit der Welt, die Kugel in Ruhe anzunehmen und abzuschließen. Statt sich diese Zeit zu nehmen, will er es aber kunstvoll machen und probiert es mit dem Volleyabschluss. Der rutscht ihm allerdings über den Spann und so bleibt es vorerst bei der 3:0-Führung.

18. Die Hausherren stehen unter Dauerbeschuss. Gnabry, Coman, Davies und Co. spielen enorm temporeich und kreieren immer wieder Räume und damit gefährliche Situationen.

15. Da hätte es auch direkt wieder klingeln können. Gnabry sprintet einem langen Ball hinterher. Horn reagiert aufmerksam und läuft heraus. Hätte er das nicht gemacht, wäre Gnabry frei im Strafraum gewesen und hätte möglicherweise auf 4:0 erhöhen können.

14. Bei den Hausherren hängen natürlich die Köpfe. Was will man dazu aber auch noch sagen? Die Bayern spielen einen schnellen Kombinationsfußball und sorgen mit ganz wenigen Ballkontakten für enorme Torgefahr.

12. Toooooooor! 1. FC Köln - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3. Robert Lewandowski holt den ersten Eckball für die Bayern heraus. Joshua Kimmich tritt diese von der rechtne Seite an den langen Pfosten auf Serge Gnabry. Der nimmt die Kugel perfekt mit, zieht mit Tempo an seinem Verteidiger vorbei in die Mitte und schließt zentral vor dem Tor mit dem rechten Fuß flach unten rechts ins Netz zum 3:0 ab.

11. Die Kölner Fans auf den Rängen sind übrigens innerhalb weniger Minuten komplett verstummt. Wer will es ihnen verdenken. Nach nicht mal fünf Minuten besteht eigentlich keine Chance mehr auf die Überraschung.

9. Hervorzuheben ist außerdem, dass Thomas Müller beide Treffer vorbereitet hat. Der Münchner zeigt damit, wieso er auch mit dieser enormen Konkurrenz in der Offensive seine Einsatzzeit verdient.

7. Schon früh am Sonntagnachmittag haben die Kölner einen 0:2-Rückstand vor der Brust und die Bayern machen nicht den Eindruck, als würden sie jetzt aufhören wollen, Tore zu schießen. Ein möglicher Kantersieg wäre natürlich die perfekte Antwort und Reaktion auf die Erfolge der Gegner am Wochenende - insbesondere nach der Nullnummer in der letzten Woche gegen RB Leipzig.

1. FC Köln - FC Bayern München: FCB mit Doppelschlag

5. Toooooooor! 1. FC Köln - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2. Was für ein Treffer. Kingsley Coman leitet die Situation selber ein und nach drei, vier Passstationen spielt Thomas Müller den entscheidenden Pass auf den freistehenden Flügelspieler, der zentral vor Timo Horn freisteht und sich nur noch eine Ecke aussuchen muss.

5. Für die Hausherren hätte das Spiel kaum schlechter beginnen können. Ein früher Rückstand ist das, was man gegen einen individuell überlegenen Gegner absolut nicht gebrauchen kann. Mal schauen, wie das Team von Markus Gisdol mit dieser Ausgangssituation umgeht.

3. Toooooooor! 1. FC Köln - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1. Das hat nicht lange gedauert! Robert Lewandowski spielt einen einfachen Doppelpass mit Thomas Müller und taucht plötzlich links im Strafraum vor Timo Horn auf. Der Pole bleibt eiskalt und zimmert die Kugel mit seinem linken Fuß ins Netz. Es ist bereits sein 23. Saisontreffer.

2. Die Bayern bekommen direkt mal einen Freistoß im linken Halbfeld zugesprochen. Joshua Kimmich schlägt diesen in den Strafraum, findet jedoch keinen Abnehmer.

1. Der Ball rollt.

1. FC Köln - FC Bayern München heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: Während die Spieler im Tunnel die letzten Vorbereitungen treffen, singen die Kölner Fans ihre Hymne. Die Stimmung ist natürlich großartig und ein Meer aus Schals und Fahnen begrüßen die Spieler in wenigen Augenblicken. Außerdem stehen Cheerleader für die Hauptdarsteller Spalier. Die Kölner lassen sich zur Karnevalszeit auf jeden Fall nicht lumpen.

Vor Beginn: Geleitet wird das Spiel heute von Schiedsrichter Felix Zwayer. Thorsten Schiffner und Holger Henschel assestieren an den Linien und Tobias Reichel agiert als Video-Assistent.

Vor Beginn: Das Duell in der Hinrunde konnte der FCB klar und deutlich mit 4:0 für sich entscheiden. Aus Kölner Sicht soll das heute natürlich anders werden.

Vor Beginn: Der FC kann außerdem auf seine Heimstärke bauen. Vier der letzten fünf Heimspiele wurden gewonnen, keins verloren. Setzt sich diese Serie gegen den FC Bayern fort? Es wäre bitter notwendig, denn Köln wartet seit elf Spielen auf einen Sieg gegen die Bayern. Ein Remis und zehn Niederlagen sind die erschütternde Bilanz.

Vor Beginn: Die Kölner gehen natürlich ausgeruht und wahrscheinlich top vorbereitet in die Partie, nachdem das Derby gegen Gladbach am vergangenen Wochenende abgesagt wurde. Mit zuvor fünf Siegen aus sechs Spielen hatten sich die Geißböcke unter Markus Gisdol aus dem Keller geschossen.

Vor Beginn: Für die Kölner geht es derweil darum, den eigenen Platz im Mittelfeld zu sichern. Derzeit stehen sie mit 23 Zählern auf dem 14. Rang. Mit einem überraschenden Dreier könnte man wieder mit den beiden Hauptstadt-Klubs Hertha und Union punktetechnisch gleichziehen.

Vor Beginn: Für die Gäste geht es um die Tabellenführung. Die Konkurrenz hat vorgelegt und Leipzig konnte gestern mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen Werder Bremen die Tabellenspitze erobern. Auch der BVB, Gladbach und Leverkusen punkteten dreifach. Mit einem Sieg schnappt sich der FCB den Platz an der Sonne, ein Unentschieden würde dafür aber schon nicht mehr reichen. Es bleibt spannend im Kampf um die Spitzenplätze.

Vor Beginn: Karneval gegen Fasching: Köln empfängt den Rekordmeister aus München. Blickt man außerdem nur auf die letzten sieben Spieltage, treten die beiden besten Klubs gegeneinander an. Der FCB sammelte 18, die Kölner 15 Punkte. Ein heißer Tanz steht bevor.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da. Markus Gisdol setzt auf die selbe Elf, die bereits beim Sieg gegen Freiburg begonnen hatte. Hansi Flick hingegen bringt den von einer Verletzung zurückgekehrten Coman gleich von Beginn an. Goretzka muss dafür weichen.

1. FC Köln - FC Bayern München: Die Aufstellungen

  • Köln: Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach - Skhiri, Hector - Drexler, Uth, Jakobs - Cordoba
  • FCB: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich, Thiago - Coman, Müller, Gnabry - Lewandowski

Vor Beginn: Der FC Bayern will sich die Tabellenführung von RB Leipzig, das am Samstag mit 3:0 Werder Bremen besiegte, zurückholen. Aktuell trennen die Münchner zwei Punkte von der Spitze.

Vor Beginn: Los geht es um 15.30 Uhr, wenn Felix Zwayer die Partie anpfeift.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker für die Partie zwischen dem 1. FC Köln und Bayern München.

1. FC Köln vs. FC Bayern München heute im TV und Livestream

Im frei empfangbaren Fernsehen könnt Ihr die Partie zwischen dem 1. FC Köln und Bayern München nicht sehen. Stattdessen besitzt der Pay-TV-Sender Sky die exklusiven Übertragungsrechte an dem Sonnntagsspiel. Die Sendung beginnt bereits eine Stunde vor Anpfiff. Als Kommentator ist Marcus Lindemann im Einsatz.

Neben der klassichen Übertragung im TV bietet der Bezahlsender auch einen Livestream an, den Ihr entweder via SkyGo oder mit dem monatlich kündbaren SkyTicket abrufen könnt.

Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel vor den Bildschirmen zu verfolgen, kann sich bereits 40 Minuten nach Abpfiff alle Highlights der Partie bei DAZN ansehen. Der Streamingdienst liefert zu allen Spielen der Bundesliga die besten Höhepunkte. Ein Abonnement kostet Euch nach Ablauf des kostenlosen Probemonats lediglich 11,99 Euro monatlich oder 119,99 Euro mit dem Jahresabo.

Bundesliga: Die Tabelle vor den Sonntagsspielen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig2256:253145
2.Bayern München2158:233543
3.Borussia Dortmund2263:323142
4.Borussia M'gladbach2142:241842
5.Bayer Leverkusen2238:29940
6.Schalke 042132:27535
7.SC Freiburg2231:31033
8.TSG Hoffenheim2233:35-233
9.Wolfsburg2228:28031
10.Eintracht Frankfurt2237:35228
11.FC Augsburg2234:45-1127
12.1. FC Union Berlin2227:35-826
13.Hertha BSC2227:38-1126
14.1. FC Köln2027:38-1123
15.1. FSV Mainz 052131:48-1721
16.Fortuna Düsseldorf2221:46-2517
17.Werder Bremen2225:51-2617
18.SC Paderborn 072227:47-2016
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung