Fussball

Klinsmann über abgelaufene Trainer-Lizenz: "Schnäppchen für die Medien"

SID
Hat derzeit keine gültige Trainer-Lizenz: Jürgen Klinsmann.

Jürgen Klinsmann sieht die Irritation um seine Trainer-Lizenz medial aufgebauscht. "Es ist ein kleines Schnäppchen für die Medien, um da ihre Sprüche abzulassen", sagte der frühere Welt- und Europameister im Sky-Interview.

Hinsichtlich des Rückrundenstarts von Hertha BSC am Sonntag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen seinen Ex-Klub Bayern München sieht Klinsmann "gar kein Problem", er werde definitiv auf der Bank sitzen und das Team betreuen.

Die Bild hatte am Dienstag berichtet, dass Klinsmann derzeit keine gültige Trainer-Lizenz vorlegen könne. Inzwischen habe er dem DFB aber die notwendigen Nachweise von Fortbildungen zugeschickt, versicherte Klinsmann. "Mich hat 20 Jahre nie jemand wegen einer Lizenz angesprochen, egal ob als Bundestrainer, Bayern-Trainer oder Nationaltrainer der USA", sagte der 55-Jährige: "Jetzt haben sie halt nachgeschaut - und da war die abgelaufen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung