Fussball

Bundesliga: Peter Bosz nimmt Kai Havertz in Schutz und in die Pflicht

SID
Peter Bosz hat Kai Havertz in Schutz genommen.

Trainer Peter Bosz von Bayer Leverkusen hat den zuletzt formschwachen Kai Havertz gegenüber den Fans in Schutz genommen.

"Ich verstehe die Pfiffe gegen Kai Havertz nicht. Wir reden hier immer von der Bayer04-Familie, das sind die Fans, Spieler, Mitarbeiter - alle zusammen. Auch, wenn es nur von ein paar Menschen kam - ich würde meine Familie nie so beschimpfen", sagte Bosz.

Nationalspieler Havertz war am vergangenen Mittwoch bei seiner Auswechslung im Spiel gegen Hertha BSC (0:1) ausgepfiffen worden. Das habe er nicht verdient, sagte Bosz.

Allerdings nahm der Niederländer vor dem Jahresabschluss beim FSV Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) auch den Nationalspieler in die Pflicht. Havertz werde in seiner Karriere noch öfter erfahren, "dass es nicht nur nach oben geht", so Bosz: "Damit muss er lernen umzugehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung