Fussball

Träsch kritisiert Berater: "Manche drängen Spieler zu etwas, was diese nicht wollen"

SID
Christian Träsch hat Kritik an manchen Beratern geübt.

Der derzeit vereinslose ehemalige Nationalspieler Christian Träsch hat einige Berater in der Fußball-Branche kritisiert.

"Das Problem ist, dass es in dieser Branche um immer mehr Geld geht. Jeder möchte etwas vom Kuchen abbekommen. Deswegen drängen auch einige Berater ihre Spieler zu etwas, was diese eigentlich gar nicht wollen, um einfach mehr Geld zu verdienen", sagte der 32-Jährige im Sport1-Interview und ergänzte: "Manche Berater versprechen einem das Blaue vom Himmel."

Träsch ist nach seinem Aus beim Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt im Sommer auf Vereinssuche.

"Wir sind abgestiegen und der FCI hat sich neu orientiert. Weshalb ich plötzlich nicht mehr gebraucht wurde, weiß ich nicht. Darüber wurde ich nicht wirklich aufgeklärt. Ich hege aber gegen niemanden einen Groll. Die Art und Weise unserer Trennung war nicht sehr schön. Aber so ist Fußball", sagte Träsch, der sich derzeit beim VfB Eichstätt fit hält.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung