Fussball

Rheinderby: Fortuna Düsseldorf gegen 1. FC Köln zum Nachlesen im LIVETICKER

Von SPOX
Fortuna Düsseldorf trifft am Sonntag auf den 1. FC Köln.

Am 10. Spieltag der Bundesliga kam es zum Rheinderby zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln. Dabei verschafften sich die Düsseldorfer etwas Luft im Abstiegskampf und schlugen den FC mit 2:0 (1:0). Hier gibt es die Partie zum Nachlesen im LIVETICKER.

Fortuna Düsseldorf schlägt den 1. FC Köln 2:0 (1:0): Das Rheinderby zum Nachlesen

Nach Abpfiff: Vielen Dank fürs Mitlesen. Wir verabschieden uns aus der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf und wünschen einen schönen Sonntagabend!

Nach Abpfiff: Das soll es vorerst gewesen sein, aber noch nicht ganz mit dem 10. Spieltag, denn ab 18 Uhr steht noch das Duell Augsburg gegen Schalke auf dem Programm. Die Partie könnt Ihr natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen.

Nach Abpfiff: Die Fortuna muss am Samstag dagegen zunächst auf Schalke ran, die Woche darauf geht es zu Hause gegen die Bayern.

Nach Abpfiff: Für sie geht es am Freitagabend zu Hause gegen Hoffenheim darum, endlich eine richtige Reaktion zu zeigen. Eine Woche später wartet mit Leipzig eine richtig schwierige Aufgabe.

Nach Abpfiff: Düsseldorf steht mit zehn Punkten auf Rang 13 im Tableau, die Gäste aus der Domstadt dagegen mit weiterhin sieben Zählern auf Rang 17!

Nach Abpfiff: Die Geschichte des Spiels ist recht schnell erzählt. Köln begann gut, konnte aber die erste Chance durch Terodde (11. Minute) nicht nutzen. Kurz darauf kam auch Düsseldorf zur ersten Chance durch Thommy (15.), der ein super Spiel machte. Beide teams schenkten sich in der Folge nichts, konnten spielerisch aber ebenfalls keine Glanzpunkte setzen. Hennings versenkte den berechtigten Elfmeter zum 1:0-Halbzeitstand (38.). Im zweiten Abschnitt agierten die Kölner etwas druckvoller, fingen sich nach der Chance von Terodde (60.) und der daraus resultierenden eigenen Ecke aber das 0:2 durch Thommy (61.). Danach passierte nicht mehr viel und so gewinnen die Hausherren aufgrund ihrer Effektivität verdient im rheinischen Duell.

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Köln zum Nachlesen im LIVETICKER: 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Hennings (38./Elfmeter), 2:0 Thommy (61.)

90.+4: Schluss, Aus, die Fortuna sichert sich einen wichtigen Heimdreier!

90.: Drei Minuten gibt es zusätzlich.

89.: Cordoba, der in der Partie noch überhaupt nicht stattgefunden hat, lässt seinem Frust freien Lauf und holt Ayhan von den Beinen. Modeste geht dann als nächstes mit dem gefoulten Ayhan in den verbalen Infight - unnötig!

85.: Jetzt gibt es die erste Gelbe Karte für die Hausherren. Adam Bodzek qualifziert sich dafür mehr als nötig durch sein Einsteigen gegen Anthony Modeste im Mittelfeld.

84.: Die Düsseldorfer beginnen schon zu feiern, bei den Gästen gehen die Blicke stattdessen ins Leere.

83.: Adams fast mit dem 3:0! Thommy setzt sich auf der rechten Seite erneut schön durch und gibt in die Mitte, wo Adams im letzten Moment noch von Czichos gestört werden kann und den Ball dadurch nicht mehr kontrolliert auf den Kasten von Timo Horn bringt. Das wäre es gewesen!

81.: In Erwartung vieler hoher Bälle in der Schlussphase bringt Friedhelm Funkel auf Seiten der Hausherren den kopfballstarken Marcel Sobottka für Alfredo Morales ins Spiel.

78.: Und auch die Kölner wechseln nochmal. Der angeschlagene Kingsley Schindler muss runter, Anthony Modeste kommt für ihn neu ins Spiel.

78.: Zweiter Wechsel bei den Hausherren. Jean Zimmer macht Platz für Dawid Kownacki.

76.: Dann geht es aber weiter mit dem Eckstoß, den Fortuna-Keeper Steffen aber ohne Probleme aus dem zweiten Stock pflückt.

75.: Und Schindler muss weiterhn behandelt werden.

73.: Nächste kleinere Rudelbildung! Kingsley Schindler wird von Gießelmann getroffen, aber es gibt erstmal "nur" die Ecke für Köln.

70.: Wieder macht Thommy für die Gastgeber auf der rechten Seite ordentlich Alarm, kann von Schaub dann aber doch rechtzeitig gestoppt werden.

67.: Friedhelm Funkel wechselt jetzt ebenfalls und bringt für Oliver Fink Andre Hoffmann neu in die Partie.

65.: Das 2:0 fiel mitten in der Drangphase der Kölner, für die das hier und heute richtig bitter enden könnte, wenn es bei diesem Spielstand bleibt.

63.: Achim Beierlorzer bringt frische Kräfte für die Aufgabe das 0:2 noch aufzuholen. Der bereits verwarnte Dominick Drexler muss Platz machen für Jhon Cordoba.

Fortuna Düsseldorf erhöht auf 2:0

61.: Toooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - 1. FC Köln 2:0. Und die Ecke für Köln ist der Ausgangspunkt für das 0:2 aus der Sicht der Domstädter! Ayhan drischt die Kugel einfach mal nach vorne und will sich so befreien. Erik Thommy reagiert am schnellsten, schnappt sich die Kugel und macht sich auf den Weg vorbei an den aufgerückten Kölnern. Verfolgt von Schindler kann Thommy den Ball zunächst behaupten und den Kölner mit einer Körpertäuschung im Sechzehner ins Leere laufen lassen. Mit rechts setzt er den Ball dann an Timo Horn vorbei ins linke obere Eck und das Stadion ist völlig aus dem Häuschen!

60.: Nächste Gelegenheit für die Kölner! Balleroberung im Mittelfeld und dann geht es schnell. Schindler wartet den entscheidenden Moment ab und spielt das Leder durch auf Terodde, der mit seinem Abschluss an Steffen scheitert, der zur Ecke klären kann.

59.: Schaub mit der Chance! Von rechts kommt der Ball an den zweiten Pfosten, wo sich Schaub gegen Gießelmann durchsetzen und zum Kopfball kommen kann. Die Kugel geht nur knapp links am Tor von Steffen vorbei!

57.: Unglückliche Aktion zwischen Thommy und Höger! Beide grätschen in einen Ball im Mittelfeld und der Kölner trifft Thommy mit offener Sohle, spielt davor allerdings deutlich den Ball. Dennoch schmerzhaft für den Düsseldorfer!

56.: Der Eckstoß bringt zwar keinen Ertrag, aber die Hausherren können sich in der Hälfte der Kölner festsetzen.

55.: Thommy holt für die Düsseldorfer die nächste Ecke heraus. Die Hausherren befreien sich immer mehr vom anfänglichen Druck der Kölner nach der Pause.

53.: Sicherlich hätte sich auch niemand beschwerden können, wenn es Strafstoß gegeben hätte. Aber ganz klar war es eben auch nicht.

51.: Dominick Drexler echauffiert sich dermaßen bei der nächsten Spielunterbrechung, dass er zu Recht die nächste Verwarnung bekommt.

51.: Heftige Proteste auf Seiten der Kölner! Schindler ist durch und wird im Sechzehner leicht von Gießelmann geschubst, aber Sven Jablonski entscheidet auf Weiterspielen!

51.: Schaub bringt sie rein, aber wirklich gefährlich wird es nicht.

50.: Terodde legt schön raus auf Schindler, dessen Ball Schaub noch verpasst, aber bei der zweiten Welle kommt Terodde am zweiten Pfosten zum Kopfball. Adams ist noch dran, daher gibt es die Ecke für die Kölner.

47.: Beide Teams kommen erstmal unverändert aus der Kabine.

46.: Weiter geht es mit Abschnitt Nummer zwei!

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Köln: Zur Halbzeit führt die Fortuna

Halbzeit: Wir melden uns pünktlich zurück mit dem zweiten Abschnitt. Bis gleich!

Halbzeit: Alles in allem eine sehr umkämpfte erste Hälfte mit wenigen spielerischen Highlights. Sicher hat man exakt das erwartet, aber wirklich schön ist dieses Klein-Klein nicht anzusehen. Die Hausherren starteten etwas besser, ließen die Gäste nach deren früher erster Auswechslung dann aber immer besser inst Spiel kommen. Echte Chancen ergaben sich lediglich für Terodde (11. Minuute) und auf der anderen Seite für Thommy (15.). Hennings war es dann, der vom Elfmeterpunkt aus für die Führung sorgte, nachdem Czichos Morales im Strafraum klar am Fuß getroffen hat.

45.+3: Dann ist zunächst Pause!

45.+2: Die Gäste drücken die Hausherren jetzt weit in die eigene Hälfte, schaffen es aber nicht wirklich gefährlich zu werden.

45.: Zwei Minuten gibt es obendrauf!

45.: Riesen-Chance für Kingsley Schindler! Sein Kopfball aus rund elf Metern setzt der 26-Jährige wenige Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei. Dann geht aber die Fahne hoch - Abseits!

43.: Adams sucht im nächsten Zweikampf mit Terodde erneut den Körperkontakt, das kann im Sechzehner auch mal schiefgehen!

40.: Puh! Auf der anderen Seite trifft Adams im Zweikampf das Bein von Schindler, aber die Pfeife und auch der berühmte Kölner Keller bleiben stumm. Schwierige Situation!

39.: Das war schon der sechste Saisontreffer des Angreifers! Selten hat es wohl besser gepasst von einer Art Lebensversicherung für die Hausherren zu sprechen.

Die Fortuna geht in Führung!

38.: Toooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - 1. FC Köln 1:0. Hennings tritt an und trifft! Horn hat zwar die Ecke links unten, aber Hennings Schuss ist zu platziert geschossen!

37.: Einwurf Gießelmann und die Kugel landet bei Morales, der in den Strafraum zieht. Ehizibue lässt das Bein stehen und trifft Morales deutlich. Die Entscheidung steht!

37.: Elfmeter für die Fortuna!

35.: Nah dran an der nächsten Gelben Karte ist jetzt Rouwen Hennings, der sich nach dem Foul an Höger noch zu einem kurzen Stelldichein mit dem Assistenten hinreißen lässt. Schiedsrichter Jablonski ist aber auch hier rechtzeitig zur Stelle und klärt die Situation. Mehr sollte sich der Düsseldorfer jetzt nicht mehr erlauben.

33.: Thommy luchst auf der rechten Außenbahn Bornauw den Ball ab, wird dann aber von Czichos erfolgreich gestoppt. Da hatten die Kölner Anhänger schon den Atem angehalten.

31.: Es wird deutlich, dass es heute erstmal nur um den Kampf und die Leidenschaft geht. Was das spielerische Niveau betrifft kommen beide Teams immer wieder ins Stocken.

30.: So auch in der nächsten Aktion! Terodde lässt Morales über den Rücken springen und es wird erneut heftig diskutiert, nachdem Jablonski auf Freistoß für die Hausherren entschieden hat. Die Entscheidung stimmt, was die Gäste aber nicht wahrhaben wollen.

27.: Es wird wilder! Rouwen Hennings knallt mit vollem Tempo in Jonas Hector rein, nachdem der Kapitän der Gäste den Ball klären konnte. Simon Terodde sieht für sein heftiges Reklamieren die nächste Gelbe Karte und Schiedsrichter Jablonski hat jetzt alle Hände voll zu tun.

26.: Mit der nächsten Aktion gibt es die erste Gelbe Karte der Partie. Kingsley Ehizibue kommt auf der rechten Seite gegen Zimmer zu spät und sieht zu Recht die erste Verwarnung. Der folgende Freistoß verpufft aber schnell.

25.: Fast die Führung für die Hausherren! Der fällige Freistoß von Thommy landet bei Ayhan am zweiten Pfosten. Per Kopf legt der Innenverteidiger nochmal nach innen auf Hennings, der aus knapp fünf Metern haarscharf rechts vorbeiköpft!

24.: Unglückliche Aktion! Schindler und Gießelmann rauschen beim Kopfballduell im MIttelfeld heftig ineinander. Beide hatten nur Augen für den Ball! Zum Glück geht es aber weiter für beide, auch wenn Gießelmann kurz benommen wirkte.

22.: Erste Rudelbildung! Jean Zimmer und Rafael Czichos geraten nach einer Einwurfentscheidung auf Höhe der Mittelllinie aneinander und schnell sind die Mitspieler zur Stelle. Schiedsrichter Sven Jablonski schnappt sich die beiden sofort und gibt ihnen klar zu verstehen, dass er von dem Ganzen nicht allzu viel hält.

Rheinderby: Es wird hitziger

20.: Höger zeigt mal richtig, dass er mittlerweile auch mit von der Partie ist und haut Thommy um. Den fälligen Freistoß bringt Bodzek in den Strafraum, aber Timo Horn ist da und fängt die Kugel ganz sicher.

18.: Wieder Köln! Nach einem Pressschlag landet der Ball vor den Füßen von Drexler. Der gibt weiter auf Skhiri und am Ende kommt Terodde mit dem Kopf an die Hereingabe, kriegt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Steffen ist zur Stelle und fischt das Leder vom Himmel.

17.: Schöne Seitenverlagerung von Hennings, aber die Flanke von Zimmer, der kurzzeitig auf die linke Außenbahn gewechselt ist segelt ins Aus, das war zu einfach.

15.: Thommy erwischt Horn beinahe auf dem falschen Fuß! Aus dem Mittelfeld haut der 25-Jährige einfach mal auf den Kasten und Horn steht etwas weit vor dem eigenen Tor. Den Ball kann der Keeper der Geißböcke aber doch noch rechtzeitig abfangen.

14.: Die Kölner kommen jetzt immer besser ins Spiel. Über rechts kommt Ehizibue zur Flanke, die allerdings keinen Abnehmer findet.

11.: Super Zuspiel auf Simon Terodde! Jonas Hector wird auf der linken Außenbahn nicht wirklich angegriffen und kann in aller Seelenruhe zur Flanke ansetzen. Im Zentrum steht Adams dann alles andere als gut gegen Terodde und so kann der 31-Jährige zum Kopfball hochsteigen. Die Kugel geht knapp über den Kasten von Zack Steffen!

9.: Adams hat die Ruhe aber mal vollkommen weg. Der Innenverteidiger der Hausherren wird von Drexler und Schindler im Verbund unter Druck gesetzt und muss sich mit einem Befreieungsschlag aus dem Sechzehner befreien.

7.: Für Noah Katterbach geht es tatsächlich nicht mehr weiter. Achim Beierlorzer ist gezwungen seinen ersten Wechsel vorzunehmen. Marco Höger kommt neu in die Partie.

5.: Katterbach muss sich nach der nächsten Aktion selbst behandeln lassen. Ein früher Ausfall des Linksverteidigers wäre richtig bitter für die Gäste. Dann müsste sich wohl Jonas Hector aus dem defensiven Mittelfeld zurückfallen lassen. Warten wir mal ab.

4.: Jetzt liegt Zimmer am Boden, der in der Bewegung den Arm von Katterbach abbgekommen hat. Es geht aber weiter für den Offensivmann der Fortuna.

2.: Die ersten Zweikämpfe zeigen schon deutlich, um was es den beiden Mannschaften heute geht.

Anpfiff - es geht los!

1.: Los geht es, der Ball rollt!

Vor Beginn: Die Partie wird geleitet von Sven Jablonski aus Bremen. Dem 29-Jährigen Bankkaufmann assistieren in seinem 24. Einsatz in der 1. Bundesliga Holger Henschel aus Braunschweig und Thorben Siewer aus Olpe an den Linien, 4. Offizieller ist Thomas Gorniak. Als Video-Assistent agiert Marco Fritz mit Unterstützung von Thorsten Schiffner.

Vor Beginn: Genug zur Geschichte, die Mannschaften stehen auch schon bereit und betreten den Rasen in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Es kann also gleich losgehen - wir freuen uns!

Vor Beginn: Das Duell der beiden Teams gab es seit 1966 bereits in exakt 52 Pflichtspielen, wobei die Kölner bei 14 Unentschieden mit 26:12 Siegen die Nase doch ziemlich weit vorne haben. Zuletzt spielten die beiden Mannschaften in der Saison 2013-2014 in der 1. Bundesliga gegeneinander. Nachdem das Hinspiel noch mit einem 1:1 endete, konnten die Kölner im Rückspiel in Düsseldorf mit 3:2 gewinnen. Anthony Ujah entschied die Partie in der 75. Spielminute.

Vor Beginn: Unter der Woche gab es dann den nächsten Tiefschlag. Nach einem, für den neutralen Beobachter, furiosen Pokalabend verließen die Domstädter bei der Partie gegen Regionalligist Saarbrücken den Platz als Verlierer (2:3) und schon steht FC-Coach Achim Beierlorzer auf der Kippe! Mit drei Punkten am heutigen Tag könnte man sich etwas Luft verschaffen, andernfalls könnte es für Beierlorzer in nächster Zeit etwas ungemütlich werden. Wäre all das nicht schon genug, gab Geschäftsführer Armin Veh nach dem Pokal-Aus bekannt, dass er seinen bis Juni 2020 laufenden Vertrag nicht verlängern wird. Mal abwarten, ob die Mannschaft die Ereignisse von unter der Woche in Kampfgeist umkehren kann.

Vor Beginn: Genau steht der FC aktuell! Mit der gleichen Punktzahl (7 Zähler) wie die Hausherren steht man tief drin im Tabellenkeller. Mit nur vier Punkten aus den ersten sieben Spielen zeichnete sich der nicht unbedingt erwartete Abstiegskampf schon früh ab. Der 3:0-Heimerfolg gegen Paderborn relativierte sich ebenfalls sehr schnell, denn fünf Tage später hätte man mit einem Sieg in Mainz einen ersten größeren Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld machen können - 1:3 hieß es aber am Ende und!

Vor Beginn: Dennoch bemerkenswert, dass man die Nerven behielt und Trainer-Urgestein Friedhelm Funkel in Ruhe arbeiten ließ. Nach dem knappen 1:0-Sieg zu Hause gegen Mainz 05 funkte kurz Hoffnung auf einen Lauf zu bekommen, aber die zerschlug sich schon sieben Tage später beim 0:2 in Paderborn. So richtig kommen die Düsseldorfer also noch nicht in Fahrt. Daran kann auch der 2:1-Erfolg im DFB-Pokal unter der Woche gegen Zweitligist Aue nichts ändern. Und so stehen die Gastgeber heute auf alle Fälle gehörig unter Druck! Eine weitere Niederlage könnte das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz zur Folge haben.

Vor Beginn: Nach dem 10. Platz in der vergangenen Spielzeit starteten die Düsseldorfer auch in die aktuelle Runde vielversprechend. Nach dem standesgemäßen Pokalsieg gegen den Underdog aus Villingen wurde Werder Bremen auswärts mit 3:1 besiegt. Doch das war es dann vorerst auch. Aus den folgenden sechs Spielen wurde lediglich ein Punkt (beim 1:1 gegen Wolfsburg am 4. Spieltag) geholt. Ein Sieg aus den letzten acht Bundes ligaspielen ist viel zu wenig für die gestiegene Erwartungshaltung rund um die Fortuna!

Vor Beginn: Im Vergleich zur Pokalniederlage unter der Woche in Saarbrücken bringt Achim Beierlorzer mit Ehizibue, Czichos, Schindler und Schaub gleich vier Neue ins Team. Bei den Gastgebern wirft Friedhelm Funkel ebenfalls vier frische Kräfte in den Ring. Es beginnen Steffen, Ayhan, Zimmer und Bodzek für Kastenmeier, Hoffmann, Sobottka und Kownacki.

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Köln: Die Aufstellungen

  • F95: Steffen - Zimmermann, Ayhan, Adams, Gießelmann - Bodzek, Morales - Fink - Zimmer, Tommy - Hennings

Düsseldorf kann nicht auf Rensing (Schultereckgelenksprengung), Stöger (Kreuzbandriss), Barkok (Schultereckgelenksprengung), Wiesner (Knieprobleme), Ofori (angeschlagen) und Karaman (Lungenentzündung) zurückgreifen.

  • FC Köln: Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Kaltenbach - Schindler, Skhiri, Hector, Drexler - Schaub, Terodde

Bei Köln fallen Sobiech (Muskelverletzung), Clemens (Kreuzbandriss) und Bader (Muskelverletzung) aus.

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Köln: Vor Beginn

Vor Beginn: Bei der Fortuna herrscht dagegen mehr Ruhe. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel hat in der Liga zwar zuletzt mit 0:2 in Paderborn verloren. Immerhin wurde unter der Woche aber der Zweitligist Erzgebirge Aue mit 2:1 aus dem Pokal geworfen.

Vor Beginn: Außerdem sorgte beim FC in den vergangenen Tagen eine weitere Personalie für Aufregung. Sportchef Armin Veh hat angekündigt, den Verein im kommenden Sommer zu verlassen.

Vor Beginn: Köln-Coach Achim Beierlorzer steht gewaltig unter Druck. Der FC hat seine wettbewerbsübergreifend vergangenen beiden Spiele verloren. Besonders peinlich war am Dienstag das Pokal-Aus beim Viertligisten Saarbrücken (2:3).

Vor Beginn: Für beide Teams geht es in erster Linie darum, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Köln belegt mit sieben Punkten Rang 16. Die Fortuna liegt lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses einen Platz vor dem FC.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Rheinderby zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln.

Bundesliga: Die Tabelle vor den Sonntagsspielen

Union Berlin setzte sich im Hauptstadt-Derby gegen Hertha BSC durch und verschaffte sich ein kleines Polster im Abstiegskampf. Wer kann nachziehen? Düsseldorf oder Köln?

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia M'gladbach1021:101122
2.Borussia Dortmund1023:111219
3.RB Leipzig1025:101518
4.Bayern München1025:16918
5.SC Freiburg1019:12718
6.Eintracht Frankfurt1021:15617
7.Wolfsburg1011:8317
8.TSG Hoffenheim1014:13117
9.Schalke 04914:9515
10.Bayer Leverkusen1015:15015
11.Hertha BSC1015:17-211
12.Werder Bremen1017:21-411
13.1. FC Union Berlin1010:15-510
14.1. FSV Mainz 051010:27-179
15.Fortuna Düsseldorf910:16-67
16.1. FC Köln99:19-107
17.FC Augsburg910:21-117
18.SC Paderborn 071011:25-144
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung