Fussball

BVB, News und Gerüchte - Axel Witsel fordert Mut vor Topspiel beim FC Bayern: “Haben in München ohne Eier gespielt”

Von SPOX
Da werden Erinnerungen wach: Axel Witsel schleicht nach der 0:5-Pleite des BVB gegen den FC Bayern im April 2019 vom Platz der Allianz Arena.

Axel Witsel hat vor dem Spiel des BVB beim FC Bayern (Samstag, ab 18.30 Uhr im Liveticker) gefordert, dass die Dortmunder Spieler mit mehr Mut auftretensollen als noch bei der 0:5-Niederlage im April. Hans-Joachim Watzke sieht die Borussia nach der Comeback gegen Inter Mailand für das Topspiel in der Allainz Arena gerüstet.

Alle News und Gerüchte zum BVB gibt es hier.

BVB, News - Axel Witsel vor Bayern-Spiel: "In München ohne Eier gespielt"

Wenn es am Samstag für den BVB im Topspiel beim FC Bayern um Punkte geht, werden sich viele Spieler auch noch an das 0:5-Debakel aus der vergangenen Saison erinnern. Zumindest Axel Witsel hat die Schmach noch nicht vergessen: "Wir fahren nach München, um das Spiel zu gewinnen. Und weil wir ein wenig Wiedergutmachung betreiben wollen für das grauenvolle Rückspiel. Wir wollen zeigen, dass wir Charakter und Kampfgeist besitzen. Dieses Mal werden wir uns wehren", sagte der Belgier der Sport Bild.

Warum der BVB das Hinspiel in der vergangenen Saison mit 3:2 gewinnen konnte, im Rückspiel aber unter die Räder kam, liegt für Witsel auf der Hand. "Zu Hause treten wir anders auf. Die Stimmung dort ist einmalig, die Fans pushen uns bis zur letzten Minute. Im Hinspiel haben wir mit Eiern gespielt, in München nicht", sagte der Mittelfeldstratege der Schwarz-Gelben: "Unsere Qualität hat sich in so kurzer Zeit nicht so dramatisch verschlechtert. Einmal sind wir wie Männer aufgetreten, einmal wie Kinder."

Nach Ansicht von Witsel habe der BVB in dieser Saison das "volle Potenzial bislang noch nicht ausgeschöpft" und bemängelte diesbezüglich insbesondere das Verhalten der Mannschaft bei eigener Führung. "Da müssen wir cleverer sein. Den Ball in den eigenen Reihen halten, statt weiter wild anzugreifen - und bis zum Abpfiff voll konzentriert sein", erklärte Witsel, der jedoch bei dieser Problematik durchaus einen Fortschritt erkenne: "Schon in der Liga gegen Gladbach (1:0) und zuletzt gegen Wolfsburg haben wir das sehr gut gemacht, zuvor in den Spielen in Frankfurt oder Freiburg leider noch nicht."

Die Kritik an Trainer Lucien Favre kann der Mittelfeldspieler derweil überhaupt nicht nachvollziehen: "Es ist grundsätzlich schwieriger, Erfolg zu bestätigen als ihn nur einmal einzufahren. Dann sollten wir jetzt umso mehr versuchen zu beweisen, dass Lucien Favre auch im zweiten Jahr erfolgreich arbeiten kann. Er ist ein ausgezeichneter Coach. Wir haben den richtigen Trainer und die richtige Mannschaft, um Titel zu gewinnen."

BVB, News: Watzke sieht Dortmund gewappnet für Bayern

Nach einem 0:2-Rückstand hat sich der BVB in der Champions League gegen Inter Mailand durchgesetzt. Für die Borussia trafen Achraf Hakimi (2) und Julian Brandt. Nach dem Spiel äußerten sich die Beteiligten euphorisch zum "magischen Abend", warfen den Blick jedoch bereits auf das am Samstag anstehende Topspiel in München.

  • Hans-Joachim Watzke: "Als wir das 2:3 gemacht haben, da habe ich dann auch das Gefühl gehabt, dass wir jetzt gewinnen. Wir hatten schon in der ersten Halbzeit relativ große Chancen, in der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft dann großartig Fußball gespielt. Das ist so ein Fußballabend, wie die Leute ihn lieben. Die Stimmung war überragend. Das gibt uns Rückenwind für Samstag. Wir sind bereit."
  • Achraf Hakimi: "Ich bin überrascht, dass ich der beste Torschütze der Borussia bin. Ich habe viel gearbeitet und freue mich einfach, dass ich der Mannschaft mit meinen Toren so helfen konnte."
  • Lucien Favre: "Ich habe gesagt, dass wir nicht schlecht gespielt hatten. Es war ein wenig zu viel Risiko. Das war gefährlich und sie haben uns auch gut ausgekontert. In der ersten Halbzeit haben wir unsere Chancen nicht gemacht und haben zwei Tore kassiert. Alles ist möglich, du machst ein Tor und du wagst, noch mehr nach vorne zu spielen. Das haben wir sehr gut gemacht. Wir haben sehr gut gepresst. Es war viel Energie."

BVB: Die kommenden Spiele der Borussia

Nach dem Spitzenspiel beim FC Bayern geht es für den BVB nach der Länderspielpause gegen den SC Paderborn weiter. In der Champions League reist die Borussia am 27. November zum FC Barcelona.

TerminWettbewerbHeimAuswärts
9. November, 18.30 UhrBundesligaFC BayernBVB
22. November, 20.30 UhrBundesligaBVBSC Paderborn
27. November, 21 UhrChampions LeagueFC BarcelonaBVB
30. November, 15.30 UhrBundesligaHertha BSCBVB
7. Dezember, 15.30 UhrBundesligaBVBFortuna Düsseldorf
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung