Fussball

BVB - News und Gerüchte: Marc Bartra erklärt Abschied von Borussia Dortmund

SID
Marc Bartra verließ Borussia Dortmund im Januar 2018.

Marc Bartra hat den Grund für seinen Abgang erklärt. Mario Götzes Vertragsverlängerung hängt offenbar von der Zukunft von Trainer Lucien Favre ab. Der Schweizer steht heute vor dem Spiel gegen Paderborn der Presse Rede und Antwort. Alle News und Gerüchte zum BVB gibt es hier.

BVB: Marc Bartra nennt Grund für seinen Abgang

Marc Bartra hat gegenüber der Sport Bild seinen Abschied von Borussia Dortmund im Januar 2018 erklärt. Als Grund nannte der Spanier den Trainerwechsel von Peter Bosz zu Peter Stöger im Herbst 2017.

"Der Trainer wurde gewechselt und ich war weniger involviert. Gleichzeitig wurde ich für Länderspiele mit Spanien nominiert und da war ja auch noch die WM im Sommer", sagte Bartra, der sich durch den Wechsel zu Betis Sevilla mehr Spielzeit und eine Nominierung für die WM in Russland erhofft hatte, am Ende jedoch nicht berücksichtigt wurde.

Außerdem habe sich Betis sehr um ihn bemüht, gab der 28-Jährige an. In Sevilla zählt der Innenverteidiger zu den Stammkräften. Sein Vertrag bei den Andalusiern läuft noch bis 2023.

BVB: Mario Götze macht Zukunft wohl von Favre-Abschied abhängig

Die Zukunft von Mario Götze beim BVB hängt offenbar eng mit der von Trainer Lucien Favre zusammen. Laut der Sport Bild will der Weltmeister von 2014 seinen Vertrag bei den Schwarzgelben nicht verlängern, wenn der Schweizer auch über den kommenden Sommer hinaus Dortmund-Trainer bleibt.

Götze wünsche sich offenbar mehr Wertschätzung und Spielzeit bei den Schwarz-Gelben. Dafür sei der 27-Jährige wohl auch zu Gehaltseinbußen bereit. Bis zu einem Viertel weniger soll er verdienen, wenn es nach dem BVB ginge.

Zweimal hat der Klub offenbar bereits mit Götze über eine Verlängerung gesprochen. Weitere Verhandlungen wurden nach Angaben der Sport Bild nun auf das kommende Jahr verlegt.

Mario Götze: Leistungsdaten der Saison 2019/20

WettbewerbSpieleToreVorlagenMinuten
Bundesliga72-368
Champions League2-164
DFB-Pokal2--23

Borussia Dortmund: Pressekonferenz mit Favre und Zorc

Nach dem 0:4 gegen den FC Bayern ist für Borussia Dortmund in der Bundesliga Wiedergutmachung angesagt. Am Freitag gastiert der SC Paderborn im Signal-Iduna-Park.

Die Pressekonferenz vor der Partie hat der BVB für den Mittwoch angesetzt. Ab 13.45 Uhr stehen Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc den Reportern Rede und Antwort. Den Livestream dazu könnt ihr live bei BVB-TV und auf dem Youtube-Kanal von Borussia Dortmund verfolgen.

Das Spiel am Freitag läuft übrigens live auf DAZN. Der Streaming-Dienst zeigt in dieser Saison 40 Bundesliga-Spiele live. Mit dem Probe-Monat könnt Ihr die Partie sogar gratis sehen. Jetzt den Gratis-Monat sichern.

BVB-Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
22. November20.30 UhrBundesligaSC Paderborn (H)
27. November21 UhrChampions LeagueFC Barcelona (A)
30. November18.30 UhrBundesligaHertha BSC (A)
7. Dezember15.30 UhrBundesligaFortuna Düsseldorf (H)
11. Dezember21 UhrChampions LeagueSlavia Prag (H)
14. Dezember15.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05 (A)
17. Dezember20.30 UhrBundesligaRB Leipzig (H)
20. Dezember20.30 UhrBundesligaTSG Hoffenheim (A)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung