Fussball

RB Leipzig - News und Gerüchte: Transfer von Ersatzkeeper Yvon Mvogo offenbar ausgeschlossen

Von SPOX
Will RB Leipzig offenbar lieber früher als später wieder verlassen: Ersatzkeeper Yvon Mvogo.

Obwohl seine Situation bei RB Leipzig "total, total, total unzufriedenstellend" sei, darf Ersatzkeeper Yvon Mvogo den Verein auch im Winter offenbar nicht verlassen. Julian Nagelsmann war nach dem furiosen 6:1-Sieg im DFB-Pokal über den noch ungeschlagenen VfL Wolfsburg "sehr stolz" auf seine sich zuletzt in der Formkrise befindenen Mannschaft.

Hier sind alle News und Gerüchte rund um RB Leipzig.

RB Leipzig: Transfer von Mvogo offenbar ausgeschlossen

Yvon Mvogo darf RB Leipzig wohl auch im Winter nicht verlassen. Obwohl der Ersatzmann von Stammtorhüter Peter Gulacsi zuletzt im Gespräch mit der Schweizer Zeitung Blick klargestellt hatte, dass seine Situation "total, total, total unzufriedenstellend" sei und er weg wolle, wird der Klub den 25 Jahre alten Schlussmann offenbar nicht ziehen lassen. Das berichtet der kicker am Donnerstag.

Grund dafür sei das Unbehagen der Sachsen, nur mit Gulacsi als etatmäßige Nummer eins und Philipp Tschauner als Ersatzmann in die Rückrunde zu gehen. Mvogo, der sich dem Fachmagazin zufolge bereits im Sommer mit dem FC Ausgburg über einen Wechsel einig gewesen sei, dieser jedoch an der Ablöse scheiterte, absolvierte seit seinem Wechsel im Sommer 2017 von den Young Boys Bern zu RB lediglich 15 Pflichtspiele für die Leipziger.

Am Mittwochabend im Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg (6:1) stand Mvogo erst zum zweiten Mal in dieser Spielzeit zwischen den Pfosten, leistete sich dabei keinen Fehler und parierte einen Freistoß von Maximilian Arnold stark. Ein Empfehlungsschreiben, das jedoch angesichts der konstant guten Leistungen von Gulacsi ohne große Wirkung bleiben dürfte.

RB Leipzig deklassiert Wolfsburg - Nagelsmann "sehr stolz"

Julian Nagelsmann hat sich nach dem furiosen 6:1-Sieg seiner Leipziger im DFB-Pokal über den in der Bundesliga noch ungeschlagenen VfL Wolfsburg äußerst zufrieden gezeigt. "Ich bin sehr stolz, was sie abgeliefert haben. Wir waren sehr giftig und sehr gallig. Wir hatten heute auch die Momente auf unserer Seite. Da sind wir gut ins Laufen gekommen", sagte Nagelsmann.

Zuletzt hatten die Leipziger nach einem guten Saisonstart in der Liga vier Spiele in Folge nicht gewonnen. In der Folge ging Nagelsmann mit seinen Spielern besonders nach der 1:2-Niederlage in Freiburg am vergangenen Samstag hart ins Gericht. "Wenn der Gegner 19 Kontakte macht vor einem Tor, ohne wirklich Druck zu spüren, ist das für mich ein Haltungsthema", hatte Nagelsmann vor dem Spiel in Wolfsburg gesagt.

Diego Demme bestätigte hinterher, dass diese Ansage des Trainers Spuren hinterlassen habe. "Wir haben uns nach der Ansprache Gedanken gemacht und eine starke Reaktion gezeigt", sagte der Mittelfeldspieler von RB, der darauf hoffe, nun "eine Serie starten" zu können. Am kommenden Samstag empfängt RB am 10. Spieltag der Bundesliga den FSV Mainz 05 (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

RB Leipzig, Gegner: Der Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
Sa., 02.11.1915.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05 (H)
Di., 05.11.1918.55 UhrChampions LeagueZenit St. Petersburg (A)
Sa., 09.11.1915.30 UhrBundesligaHertha BSC (A)
Sa., 23.11.1918.30 UhrBundesliga1. FC Köln (H)
Mi., 27.11.1921 UhrChampions LeagueBenfica Lissabon (H)
Sa., 30.11.1915.30 UhrBundesligaSC Paderborn (A)
Sa., 07.12.1915.30 UhrBundesligaTSG Hoffenheim (H)
Di., 10.12.1921 UhrChampions LeagueOlympique Lyon (A)
Sa., 14.12.1918.30 UhrBundesligaFortuna Düsseldorf (A)
Di., 17.12.1920.30 UhrBundesligaBorussia Dortmund (A)
Sa., 21.12.1915.30 UhrBundesligaFC Augsburg (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung