Fussball

RB-Neuzugang Christopher Nkunku: Leipzigs Infrastruktur "weiter entwickelt und moderner" als bei PSG

Von SPOX
Christopher Nkunku wechselte im Sommer von PSG zu RB Leipzig.

RB Leipzigs Neuzugang Christopher Nkunku hat verraten, dass er seinen neuen Klub im Vergleich zu seinem vorherigen Arbeitgeber Paris Saint-Germain in gewissen Hinsichten im Vorteil sieht. Zudem liegt dem Mittelfeldspieler die Bundesliga nach eigenen Aussagen mehr als die französische Ligue 1.

Demnach sei die Infrastruktur beim Bundesligisten "weiter entwickelt und etwas moderner", sagte der französische U21-Nationalspieler im Interview mit der Zeitschrift France Football.

PSG-Eigengewächs Christopher Nkunku wechselte im Sommer zu RB Leipzig

Darüber hinaus erachtet der 21-Jährige den Konkurrenzkampf innerhalb der Bundesliga höher als in der Ligue 1: "Alle Teams versuchen zu spielen, es ist offener. Bei PSG spielten wir früher gegen Mannschaften, die sich permanent zurückgezogen haben. Hier will jeder das Spiel gewinnen, auch die kleinen Teams. Ich mag das. Wenn du wie ich im Zentrum spielst, ist es angenehmer. Du hast mehr Platz und genießt es mehr, Fußball zu spielen.", so der Franzose.

Nkunku war im Sommer vom französischen Hauptstadtklub für rund 13 Millionen Euro nach Leipzig gewechselt. In der laufenden Saison stand er bislang in sieben Pflichtspielen für RB auf dem Platz (ein Tor, zwei Assists).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung