Fussball

BVB-Shootingstar Jadon Sancho: "Ich schaue immer sofort auf mein Rating in FIFA"

Von SPOX
Jadon Sancho ist unzufrieden mit seinem äußeren Erscheinungsbild bei FIFA 20.

Jadon Sancho von Borussia Dortmund hat seine Kritik am Videospiel-Hersteller EA Sports unterstrichen. Nicht nur sein Passwert stört den 19-Jährigen, auch seine Frisur bei FIFA 20 gefällt dem Engländer nicht.

"Ich schaue immer sofort auf mein Rating in FIFA. Dieses Jahr hätte meine Wertung besser sein müssen - besonders mein Passwert", erneuerte Sancho im Interview mit kicker eSport seine Kritik an EA Sports. Sancho hatte sich bereits via Twitter beim Videospiel-Hersteller beschwert. Sein Wert sei ihm "natürlich (…) sehr wichtig".

Aber auch mit seinem virtuellen Aussehen ist Sancho nicht einverstanden. "Mein Tattoo muss im nächsten FIFA-Teil sein. Zudem sollte sich EA nochmal genauer meine Haare angucken, um meine Frisur besser hinzukriegen. Denn eigentlich haben meine Haare einen Übergang an den Seiten, aber in FIFA 20 nicht. Das stört mich, wenn ich es im Spiel sehe."

Dennoch wird der BVB-Youngster auch die neueste Edition des Klassikers "FIFA" spielen. Beim Spielmodus Ultimate Team, in dem man seine eigene Mannschaft zusammenstellt, setzt Sancho in erster Linie auf seine Freunde: "Reiss Nelson, Marcus Edwards, generell viele Spieler aus England. Natürlich hole ich meine Karte auch so schnell wie möglich und alle meine Teamkollegen von Borussia Dortmund."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung