Fussball

Bundesliga: VfL Wolfsburg - HSV heute LIVE - Infos zum Test und zur Übertragung

Von SPOX
Heute treffen der VfL Wolfsburg und der HSV in einem Testspiel aufeinander.

In der Länderspielpause testen viele Teams noch einmal, so auch der VfL Wolfsburg und der HSV. Wie Ihr das Spiel LIVE im TV und Livestream verfolgt, erfahrt Ihr von SPOX.

Außerdem: Alles zu den HSV-Transfers am Deadline Day.

VfL Wolfsburg gegen HSV: Wann und wo findet das Testspiel statt?

Angepfiffen wird die Partie am heutigen Donnerstag, dem 5. September, um 16 Uhr.

Gespielt wird im AOK-Stadion in Wolfsburg. Hier sind normalerweise die Nachwuchsmannschaften der Wölfe im Einsatz, aber auch das Frauenteam nutzt das Stadion.

Testspiel heute LIVE: So seht Ihr VfL Wolfsburg - HSV im TV und Livestream

Eine TV-Übertragung des Testspiels gibt es nicht.

Dafür ist der HSV aber mit seinem Youtube-Kanal live dabei und zeigt das Spiel in voller Länge.

Wolfsburg - HSV: Die Aufstellungen - Harnki gibt Debüt

Martin Harnik gibt nach seinem Wechsel von Werder Bremen zum Hamburger SV gleich sein Debüt gegen den VfL Wolfsburg. Der Österreicher ist zunächst für ein Jahr ausgeliehen und wird fest verpflichtet, sollte der HSV aufsteigen.

Hier die Aufstellungen:

  • VfL: Menzel - Tisserand, Guilavogui, Bruma - William, Rexhbecaj, Gerhardt, Roussillon - Klaus, Weghorst, Victor
  • HSV: Mickel - Narey, Jung, Papadopoulos, Leibold - Kinsombi - Harnik, Hunt, Jairo, Amaechi - Wood

HSV: Turbulenter Deadline Day

Am letzten Tag der Transferperiode war nochmal eines Los an der Elbe: Berkay Özcan und Manuel Wintzheimer verließen den Verein per Leihe, Martin Harnik wurde von Werder Bremen ausgeliehen. Letzterer soll die Offensive der Rothosen weiter beleben.

Doch auch schon vorher war Sportvorstand Jonas Boldt nicht untätig. So wurden unter anderem Ewerton und Tim Leipold von Ligakonkurrent Nürnberg verpflichtet. Auch David Kinsombi fand den Weg an die Elbe, mit Lukas Hinterseer und Sonny Kittel stehen weitere prominente Namen auf der Zugänge-Liste.

Verlassen haben den HSV unter anderem der ehemalige Kapitän Gotoku Sakai (Vissel Kobe), Sturmjuwel Fiete Arp (Bayern München) und Douglas Santos (Zenit St. Petersburg). Letzterer brachte ganze 12 Millionen Euro ein - Geld, das der HSV nach dem verpassten Bundesliga-Aufstieg in der vergangenen Saison sicherlich gut gebrauchen kann.

Thema des Sommers war aber der "Fall Jatta". Die Sportbild hatte Zweifel an der Identität des 23-Jährigen öffentlich gemacht und somit eine wochenlange Diskussion inklusive Einsprüchen gegen die Spielwertung von HSV-Gegnern losgetreten. Mittlerweile wurde Bakery Jatta allerdings von allen Zweifeln freigesprochen und auch die Einsprüche wurden zurückgezogen - der "Fall Jatta" ist also beendet.

VfL Wolfsburg: Super Saisonstart unter Neu-Trainer Glasner

Drei Spiele, zwei Siege und aktuell Tabellenplatz drei - so lesen sich die Zahlen nach den ersten Wochen unter dem neuen Trainer der Wölfe, Oliver Glasner. Vor der Saison vom LASK nach Niedersachsen gekommen, knüpfte der Österreicher direkt an die Erfolge seines Vorgängers Bruno Labbadia an.

Vor allem die Offensive um Top-Torjäger Wout Weghorst wusste zu gefallen, zu den sechs Bundesligatoren der Wölfe gesellen sich noch fünf aus der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Halle. Bleibt der VfL auf diesem Leistungsniveau, ist das europäische Geschäft sicherlich realistisch.

PlatzTeamSpieleTorePunkte
3.VfL Wolfsburg36:27
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung