Fussball

FC Schalke 04 - News und Gerüchte: Neuzugang Jonjoe Kenny verrät sein Vorbild

Von SPOX
Jonjoe Kenny wechselte im Sommer auf Leihbasis vom FC Everton zu Schalke 04.

FC-Schalke-04-Neuzugang Jonjoe Kenny hat verraten, an welchem Spieler er sich orientiert. Außerdem spricht der Youngster über einen möglichen Verbleib in Gelsenkirchen. David Wagner zieht positive Schlüsse aus der 2:4-Blamage gegen Viktoria Köln. Hier gibt's alle News und Gerüchte rund um den FC Schalke 04.

Schalke-Neuzugang Jonjoe Kenny: Das ist mein Vorbild

In einem Interview mit der Bild verrät Kenny sein spielerisches Vorbild: "Philipp Lahm! Er war ein Allrounder, konnte links, rechts, in der Mitte spielen. Für mich war er immer herausragend und der beste Rechtsverteidiger."

Bis zum Legenden-Status von Lahm ist es für Kenny noch ein weiter Weg. Der 22 Jahre alte Rechtsverteidiger zeigt beim FC Schalke jedoch eine gute Entwicklung. Als Backup für Daniel Caligiuri gekommen, spielt Kenny mittlerweile regelmäßig auf der rechten Abwehrseite. Das erlaubt David Wagner, Caligiuri ins Mittelfeld zu ziehen.

Ob Kenny diese Rolle auch nach dem Ende seiner einjährigen Leihe beim FC Schalke ausfüllen wird, ist fraglich. Er wolle zwar eine Zukunft in Gelsenkirchen nicht ausschließen, jedoch sei der FC Everton sein Herzensverein: "Ich bin in Everton geboren und aufgewachsen, habe für den Verein bereits als Kind gespielt. Das ist der Klub, den ich liebe."

Dennoch will er ein verlängertes Engagement bei S04 nicht ausschließen: "Jetzt bin ich bei Schalke. Mal schauen, wo es hinführt."

David Wagner zieht positive Schlüsse aus 2:4-Blamage gegen Viktoria

Schalke-Trainer David Wagner hat aus der 2:4-Blamage im Testspiel gegen den Drittligisten Viktoria Köln positive Schlüsse gezogen. Zwar sei "Verlieren immer doof", dennoch zeigte sich Wagner relativ zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft.

Vor allem das gute Comeback von Mark Uth, der nach seiner langwierigen Adduktorenverletzung erstmals wieder auf dem Platz stand, stimmte Wagner positiv. Auch Rabbi Matondo kehrte nach seiner Risswunde auf dem Spann zurück und trug sich wie Uth in die Torschützenliste ein.

Auch mit dem soliden Debüt von Ozan Kabak in der Innenverteidigung war Wagner zufrieden, wenngleich die Schalker defensiv einige Lücken offenbarten. "Ich ärgere mich aber mehr über unsere Chancenauswertung. Vor allem in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit war das inkonsequent", sagte Wagner.

Diese Schalker sind für ihre Nationalmannschaften abgestellt

Abgestellter SpielerNationalmannschaft
Amine HaritMarokko
Ahmed KutucuTürkei U21
Weston McKennieUSA
Juan MirandaSpanien U21
Matija NastasicSerbien
Benito RamanBelgien
Markus SchubertDeutschland U21
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung