Fussball

Bundesliga: Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Nach der Europa League ist vor der Bundesliga. Eintracht Frankfurt konnte heute zum Abschluss des 3. Bundesliga-Spieltags Fortuna Düsseldorf besiegen. Bei SPOX könnt Ihr hier alles zur Partie nachlesen.

Hier gibt es die Partie zum Nachlesen.

Eintracht Frankfurt vs Fortuna Düsseldorf zum Nachlesen: 2:1

  • Tore: 0:1 Rouwen Hennings (36.), 1:1 Bas Dost (57.), 2:1 Goncalo Paciencia (86.)

Nach Abpfiff: Das war es für heute aus der Bundesliga. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!

Nach Abpfiff: Düsseldorf kassiert die zweite Niederlage in Folge, nach der Länderspielpause empfängt die Fortuna dann den VfL Wolfsburg. Frankfurt muss in zwei Wochen nach Augsburg reisen.

Nach Abpfiff: Die Eintracht dreht in der zweiten Halbzeit die Partie. Mit der Einwechslung von Bas Dost wurde die SGE auch offensiv gefährlicher. Die Neuverpflichtung traf dann auch in der 57. Minute per Kopf zum Ausgleich. Doch die Hessen wollten mehr und verdienten sich gegen konditionell abbauenden Fortunen durch Goncalo Paciencia den Dreier. Frankfurt feiert gegen Düsseldorf den vierten Pflichtspielsieg in Folge.

90.+3. Aus! Frankfurt gewinnt mit 2:1.

90.+1. Die Nachspielzeit beträgt übrigens drei Minuten.

90.+1. Zimmer zieht von der linken Seite nach innen und hält mit rechts aus der Drehung drauf. Trapp ist zur Stelle und packt sicher zu.

88. Paciencia war auch beim 3:0 in Düsseldorf im letzten Duell im vergangenen März wie heute mit Tor und Assist erfolgreich. Der Portugiese traf zudem in der Vorwoche in Leipzig.

86. Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Fortuna Düsseldorf 2:1. Wieder ist Geißelmann gegen da Costa überfordert. Der Außenbahnspieler passt von der rechten Strafraumgrenze in die Mitte, Goncalo Paciencia stoppt mit links und schießt mit rechts aus zehn Metern flach links ins Eck.

84. Die Eintracht hat Geißelmann als Schwachpunkt ausgemacht und greift nun immer wieder über rechts an. Der Flanke kommt vor die die Füße von Kamada, der direkt aus 13 Metern abschließt. Steffen hat den Schuss erst im Nachlassen

82. Djibril Sow ersetzt Dominik Kohr.

81. Da können die Hausherren mal kontern. Auf der rechten Seite überläuft Karaman den erschöpften Geißelmann. Sein Seitenwechsel ist etwas zu ungenau, weil Paciencia ihn leicht in den Rücken bekommt. Der Portugiese kommt aber aus 17 Metern zum Schuss, der dann knapp links am Tor vorbeigeht.

80. Zimmer passt durch die Schnittstelle in die Spitze und sucht damit den gestarteten Pledl. Doch Trapp war aufmerksam und klärt die Situation im Rauskommen vor der Strafraumgrenze.

78. Nun schiebt Friedhelm Funkel auch gleich seine letzte Wechselmöglichkeit nach. Torschütze Rouwen Hennings geht vom Feld, Kenan Karaman kommt neu ins Spiel.

76. Pledl wird gleich von Fink gesucht und gefunden. Der neue Mann bleibt aber mit seinem Schuss aus über 20 Metern hängen und wird geblockt.

74. Zweiter Wechsel bei den Gästen: Thomas Pledl kommt für Erik Thommy, der mit vier Abschlüssen zu den Aktivposten bei der Fortuna gehört, sich aber auch zuletzt aufgerieben hatte.

72. Thommy sucht an der Strafraumkante Hennings, der zwar noch annehmen kann, dann aber am Abschluss gehindert wird.

70. Die letzten 20 Minuten laufen. Gelingt Frankfurt noch die komplette Wende? Die momentanen Spielanteile sprechen dafür, aber es bleibt natürlich auch mit Blick auf den vergangenen Donnerstag eine Frage der Kräfte.

68. Hamada behauptet im Mittelkreis den Ball und verlängert in den Fuß von Kostic. Der Serbe legt sich die Kugel aber dann zu weit vor, Ayhan kann den Angriff ablaufen.

65. Bei der Eintracht ersetzt Mijat Gacinovic im Mittelfeld Sebastian Rode.

65. Wechsel auf beiden Seiten, bei der Fortuna kommt Jean Zimmer für Dawid Kownacki.

64. Bodzek unterbindet den Frankfurter Konter gegen Hamada und sieht Gelb.

63. Hennings macht das zunächst auf halbrechts gut, er verlagert ins Zentrum auf Geißelmann. Dem Außenverteidiger verspringt der Ball aberbei der Annahme. Irgendwie sinnbildlich für das Spiel der Gäste nach der Pause.

61. Paciencia lässt mit einem Hacktrick den Gegenspieler ins Leere laufen und flankt dann. Steffen pflückt das Leder aus der Luft. Frankfurt will nun aber den ganzen Kuchen und drängt.

59. Dost trifft nach 1233 Tagen, beziehuingsweise drei Jahren, vier Monaten und 19 Tagen wieder in der Bundesliga. Zuletzt war ihm beim Wolfsburger 2:3 in Bremen ein Tor im Oberhaus gelungen.

57. Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Fortuna Düsseldorf 1:1. Was für ein Einstand für den Neuen! An der Torauslinie kocht Paciencia mit einem Dribbling Morales ab und flankt von rechts an den Fünfterraum. Bas Dost kommt zwischen Ayhan und Dodzek zum Kopfball und trifft ins kurze Eck.

56. Das Spiel hat nun einen etwas anderen Charakter als im ersten Durchgang. Frankfurt erhöht den Druck, Dost ist sehr viel präsenter als sein Vorgänger. Doch Düsseldorf lauert auf Konter, steht nun tiefer als noch vor der Pause.

54. Eigentlich gibt es wenig Hoffnung für Frankfurt. Lag die Eintracht in der Bundesliga zur Pause zurück, gab es in den letzten 21 Fällen keinen SGE-Sieg und bei 19 Niederlagen nur zwei mickrige Punkte. Der letzte Dreier nach Pausenrückstand gelang im April 2017 beim 3:1 gegen Augsburg.

52. Es gibt neben der Verwarnung für Frankfurt auch einen aussichtsreichen Freistoß für die Fortuna. Kownacki kommt nicht wirklich aus halbrechter Position an der Mauer vorbei.

51. Konter der Gäste. Dominik Kohr ist zu spät und zieht Thommy die Beine weg.

49. Dost steht gleich im Mittelpunkt. Nach einem langen Trapp-Abschlag wird der neue Sürmer zu Boden gezogen. Andre Hoffmann sieht für dieses Foul zu Recht Gelb.

47. Hennings gibt die erste Duftnote nach der Pause ab. Auch wenn der Winkel etwas spitz ist, fackelt er links an der Strafraumgrenze nicht lang und bekommt das Leder aufs Tor. Trapp pariert den platzierten Schuss.

46. Das Spiel läuft wieder. Düsseldorf hat nicht gewechselt.

46. Es ist soweit, Bas Dost feiert nach über drei Jahren sein Comeback in der Bundesliga und ersetzt den schwachen Auswechslung Dejan Joveljic.

Halbzeit: Frankfurt war nur drei Mal in der ersten Hälfte in Düsseldorfs Strafraum am Ball und zwei Mal wurde es direkt gefährlich. Pacienca scheiterte per Kopf an Steffen, Kamada vergab in aussichtsreicher Position.

Halbzeit: Düsseldorf führt bei der Eintracht nicht unverdient mit 1:0. Die Gäste hatte von Beginn einen Plan, liefen früh den ballführenden Frankfurter an und verdienten so ein koordinierten Spielaufbau. Die SGE wirkt nach dem harten Spiel vom Donnerstag nicht voll auf der Höhe und pennte bei Hennings Kopfballtor defensiv komplett.

45.+2. Pause in Frankfurt.

45.+2. Niko Gießelmann sieht für ein hartes Foul an Rode die Gelbe Karte und ist damit gut bedient.

45. Paciencia kommt auf der linken Seite an zwei Düsseldorfern vorbei. Er flankt in die Mitte vor die Füße von Kamada, der aus guter Position knapp rechts vorbeischießt.

43. Konter der Gäste, Morales passt in den Lauf von Hennings. Der Schütze des ersten Tores hat den Ball auf seinem besseren linken Fuß, er bleibt aber an Hasebe hängen, der sich in den Schuss aus 16 Metern wirft.

42. Abraham bekommt den Ball in die Weichteile und bleibt kurz schmerzverzerrt liegen.

40. Hennnings hat einen Lauf. Saisonübergreifend gelangen ihm sechs Tore in seinen letzten neun BL-Spielen. In seinen ersten 39 Einsätzen im Oberhaus hatte er nur vier Mal getroffen.

38. Frankfurt ist defensiv weiter schläfrig. Der Ball kommt von Morales zu Thommy, der rechts an der Torauslinie sehr viel Platz hat. Doch der Winkel ist spitz und das Spielgerät geht ans Außennnetz.

36. Tor! Eintracht Frankfurt - FORTUNA DÜSSELDORF 0:1. Gießelmann führt auf der linken Seite einen Einwurf blitzschnell aus, Morales flankt und im Strafraum stimmt die Zuordnung überhaupt nicht. Rouwen Hennings köpft ungestört und unhaltbar aus neun Metern ins lange Eck.

34. Rode rauscht Bodzek um. Das war schon das 17. Foul in dieser Partie - nur bei vier BL-Spielen dieser Saison waren es in einer kompletten ersten Hälfte mehr.

32. Paciencia versucht es nach seinem Antritt ebenfall aus der Distanz. Doch der Portugiese bleibt mit seinem Abschlussversuch in der Düsseldorfer Defensive hängen.

30. Zimmermann wirft von der rechten Seite weit ein, Thommy verlängert in die Mitte. Hennings und Kownacki rauschen am zweiten Pfosten knapp an der Verlängerung vorbei.

28. Frankfurt ist besser ins Spiel gekommen. So neutralisieren sich beide Seiten weitgehend.

26. Daichi Kamada lamentiert etwas zu lang über eine Entscheidung von Schiedsrichter Willenborg und sieht Gelb.

24. Gelb sieht dann aber ein Fortune. Kaan Ayhan stoppt Kostic verwarnungswürdig

23. Zimmermann bleibt nach einem Zweikampf mit Hinteregger liegen und muss kurz behandelt werden. Die Fortunen fordern Gelb, es war auch nicht die erste Situation dieser Art.

21. Nun versucht es Kamada selbst aus der Distanz. Das war nun immerhalb von nur 60 Sekunden gleich der zweite Schussversuch. Frankfurt wacht auf.

20. Kamada zieht mit seinem Antritt zwei Düsseldorfer auf sich und verschafft so Kohr den nötigen Raum zum Abschuss. Aus 18 Metern kommt die Kugel aufs Tor, Steffen ist aber zur Stelle - ein Annäherung, nicht mehr.

18. Die Gäste kommen schon auf drei Schussversuche in den knapp 20 gespielten Minuten. Frankfurt ist bislang ohne jeden Abschluss. Liegt hier dann doch das schwere Spiel vom Donnerstag den Frankfurtern in den Beinen? Die Frankfurter Stürmer sind noch ohne Bindung. Joveljic und Paciencia kommen zusammen auf fünf Ballaktionen und sind so die Spieler mit den wenigsten Ballaktionen auf dem Platz.

16. Thommy geht mit Tempo in Richtung Strafraum. Mit der Hacke trickst er die Frankfurt Abwehr aus. Hennnings hat so auf halblinks sehr viel Platz, bleibt aber im Rasen hängen.

14. Da kommt Kohr mal in die Räume vor dem Düsseldorfer Strafraum rein. Er passt nach rechts auf da Costa, dem die Flanke aber missrät. Der Ball geht auf der anderen Seite ins Aus.

12. Düsseldorf läuft die Hausherren früh an, der Eintracht fällt bislang noch nicht wirklich etwas zu dieser Spielweise ein. Allerdings kostet die Spielweise der Fortuna auch sehr viel Kraft.

10. Eigentlich misslingt sowohl Morales die Hereingabe als auch Thommy der Abschluss aus 17 Metern. Doch irgendwie hoppelt der Schuss durch den Frankfurter Strafraum und geht nur knapp rechts ins Toraus.

8. Morales flankt von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Hennings lauert im Zentrum, aber wieder hat Trapp die Übersicht.

6. Auch die nächste Offensivaktion gehört den Gästen Thommy zieht von der Strafraumgrenze mit rechts ab. Der Schuss ist aber nicht platziert genug. Trapp begräbt das Leder in seinem 150. Bundesligaspiel unter seinen Armen.

4. Der Ball zappelt nach feinem Freistoßtrick im Tor der Eintracht. Kownacki hatte getroffen. Doch das Tor zählt nicht. Fink hatte etwas abseitig Hasabe in dieser Situation regelwidrig geblockt.

2. Frankfurt spielt gleich schnell in die Spitze. Rode flankt nach Doppelpass mit Jovelijc scharf in den Strafraum. Steffen kommt zwei Schritte aus seinem Kasten und fischt die Hereingabe aus der Luft.

1. Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Frank Willenborg.

Vor Beginn: Friedhelm Funkel vollzieht in seiner Startformation im Vergleich zum 1:3 gegen Leverkusen vor einer Woche auf Wechsel auf drei Positionen. Für Kenan Karaman, Lewis Baker und Markus Suttner (Magen-Darm-Infekt) beginnen Oliver Fink, Dawid Kownacki und Adam Bodzek. Das klingt nach dem 1:7 in der Vorsaison nach ein wenig mehr Stabilität im defensiven Mittelfeld.

Vor Beginn Ein anderer Spieler steht bei der Weintracht heute nicht mehr im Kader- Ante Rebic soll sich wohl mit AC Mailand einig sein. Eine Leihe mit anschließender Kaufoption steht im Raum. Der Spieler soll den Wunsch geäußert haben, heute nicht mehr zu spielen.

Vor Beginn: Frankfurt verkündete am Montag die Neuverpflichtung von Bas Dost, der zuletzt bei Sporting Lissabon unter Vertrag stand. Der 30-Jährige sitzt bei seiner Premiere für den neuen Klub zunächst auf der Bank.

Vor Beginn: In der vergangenen Spielzeit hat die Eintracht beide Spiele gegen die Fortuna klar gewonnen und dabei insgesamt zehn Tore erzielt. Der Haken für heute? Neun der zehn Treffer erzielten Luka Jovic und Sebastien Haller, die heute in Madrid und London spielen.

Vor Beginn: Beide Gegner sind nahezu identisch in die Saison gestartet. Beide Teams sind mit einem Sieg in die Saison gestartet und haben am zweiten Spieltag verloren.

Vor Beginn: Was war das für ein Fight, den sich die Eintracht am Donnerstag im EL-Rückspiel gegen Straßburg geliefert hat. Doch Frankfurt belohnte sich mit einem 3:0 und darf sich nun in der Gruppenphase der Europa League auf Reisen zum FC Arsenal, zu Standard Lüttich und nach Portugal zum Vitoria SC freuen.

Vor Beginn: Friedhelm Funkel hat sich für folgende Formation entschieden: Steffen - Zimmermann, Hoffmann, Ayhan, Gießelmann - Morales, Bodzeck - Thommy, Fink, Kownacki - Hennings

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! Die Eintracht wird mit dieser Elf starten: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Da Costa, Kohr, Rode, Kostic - Kamada - Joveljic, Paciencia

Vor Beginn: Nach dem kräftereibenden Europa-League-Spiel gegen Straßburg wird SGE-Coach Hütter wohl die Rotationsmaschine anwerfen. Das Opfer dürfte er gern bringen: Nach dem 3:0 im Rückspiel gegen Straßburg darf man sich am Main wieder auf internationale Kracher freuen.

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Frankfurt vs. Düsseldorf im TV und Livestream

Die Sonntagspartie um 18 Uhr wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. So auch dieses Spiel. Um 17.30 Uhr beginnt die Übertragung. Das Spiel wird von Kommentator Oliver Seidler begleitet.

Für Sky-Kunden gibt es via SkyGo einen Livestream, alternativ könnt Ihr über das SkyTicket das Spiel kostenpflichtig erwerben.

Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Die Aufstellungen

Marco Russ (Achillessehnenriss) und Djibril Sow (Sehnenanriss) werden bei der Eintracht ausfallen. David Abraham kehrt nach Verletzung zurück ins Team von Trainer Adi Hütter.

Friedhelm Funkel stehen Raphael Wolf (Viruserkrankung), Georgios Siadas (Kreuzbandriss), Kevin Stöger (Kreuzbandriss), Michael Rensing (Schultereckgelenkssprengung), Nana Ampomah (Muskelfaserriss) und Aymen Barkok (Schultereckgelenkssprengung) nicht zur Verfügung.

  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Da Costa, Kohr, Rode, Kostic - Kamada - Joveljic, Paciencia
  • Fortuna Düsseldorf: Steffen - Zimmermann, Hoffmann, Ayhan, Gießelmann - Morales, Bodzeck - Thommy, Fink, Kownacki - Hennings

Die Tabelle der Bundesliga

Nach dem knappen Niederlage in Leipzig will Eintracht Frankfurt heute wieder in die Spur finden und sich auf Rang 7 vorschieben.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig39:279
2.Bayern München311:387
3.Wolfsburg36:247
4.Bayer Leverkusen36:337
5.Borussia Dortmund39:546
6.SC Freiburg37:346
7.Borussia M'gladbach34:404
8.Schalke 0433:304
8.TSG Hoffenheim33:304
10.1. FC Union Berlin34:6-24
11.Fortuna Düsseldorf24:403
12.Eintracht Frankfurt22:203
13.1. FC Köln34:6-23
14.SC Paderborn 0734:7-31
15.FC Augsburg22:6-41
16.Hertha BSC32:8-61
17.Werder Bremen23:6-30
18.1. FSV Mainz 0532:12-100
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung