Fussball

BVB - News und Gerüchte: Borussia Dortmund droht Torhüter-Engpass gegen FC Barcelona

Von SPOX
Lucien Favre wird auf zwei etatmäßige Torhüter verzichten müssen.

Dem BVB droht zum CL-Kracher gegen den FC Barcelona (21 Uhr im LIVETICKER) ein Engpass auf der Torhüter-Position. Marius Wolf droht erneut gerichtlicher Ärger. Marc Bartra schwärmt von der Stimmung im Signal Iduna Park und Lucien Favre wird gegen die Katalanen wohl auf zwei etatmäßige Außenverteidiger verzichten müssen. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Dortmund droht Torhüter-Engpass gegen Barcelona

Dem BVB droht zum Auftakt der neuen Champions-League-Saison gegen den FC Barcelona ein Engapss auf der Torhüter-Position, weshalb zwei U23-Spieler zu den Profis beordert wurden.

Am Sonntag zog sich BVB-Ersatzkeeper Marwin Hitz im Training eine Verletzung der Bauchmuskulatur zu, weshalb ein Einsatz gegen Barca mehr als fragwürdig ist. Hinzu kommt, dass die etatmäßige Nummer Drei der Schwarz-Gelben, Eric Oelschlägel, mit einer Leistenverletzung wohl länger ausfallen wird.

Da auch der auf der B-Liste gemeldete Luca Unbehaun mit einem Knorpelschaden im Knie nicht einsatzfähig ist, hat Lucien Favre die Nachwuchstorhüter Jan-Pascal Reckert und Jonas Hupe für das Abschlusstraining zu den Profis hochgezogen.

Im Gegensatz zur nicht erlaubten Nachnominierung von Feldspielern, besteht eine Sonderregelung für Torhüter. Nach Artikel 44 des CL-Reglements gilt: "Stehen einem Verein wegen langwieriger Verletzungen oder Krankheit nicht mindestens zwei Torhüter aus seiner Liste A zur Verfügung, darf der Verein den ausgefallenen Torhüter vorrübergehend ersetzen. Eine Verletzung oder Krankheit gilt dann als langwierig, wenn sie ab dem Tag des Auftretens mindestens 30 Tage dauert."

BVB: Marius Wolf droht hohe Geldstrafe

Dem auf Leihbasis nach Berlin abgegebenen Marius Wolf droht erneut gerichtlicher Ärger. Wie die Bild berichtet, steht am Freitag der Prozess für den 24-Jährigen an, der am 11. April zu einer Geldstrafe von 200.000 Euro und zwei Monaten Fahrverbot wegen mehrerer Geschwindig­keitsverstöße verurteilt wurde.

Beide Seiten gingen darauf in Berufung, Wolf war der Tagessatz von 6666 Euro zu hoch, der Staatsanwaltschaft zu gering. Vor dem Landgericht Würzburg steht daher nun der Prozess in der nächsten Instanz an.

"Wir streben eine höhe­re Verurteilung an, sowohl hinsichtlich der Tagessätze als auch bei der Höhe des einzelnen Tagessatzes", sagte Oberstaatsanwalt Boris Raufeisen der Bild.

BVB-News: Marc Bartra schwärmt von der Stimmung in Dortmund

In einem offenen Brief auf der Webseite des FC Barcelona hat Ex-Borusse Marc Bartra, der für beide Teams aktiv war, von der Stimmung in Dortmund und einigen ehemaligen Teamkollegen geschwärmt.

"Es ist schwer zu beschreiben, wie speziell Fußball für die Deutschen ist. Spieltage sind ihnen heilig und es ist fast wie eine Religion. Alle Stadien sind voll. An jedem Tag und zu jeder Uhrzeit", lobte der Defensivmann.

Die Stimmung im Signal Iduna Park sei laut dem Spanier "magisch" und "genial". "Die Fans sind ganz nah und entwickeln eine unglaubliche Wucht. Es ist als ob die Erde beben würde und sie geben dir die nötige Hilfe, um die Spiele positiv zu bestreiten", führte Bartra aus.

Vor allem an seine Ex-Teamkollegen Mario Götze, Gonzalo Castro und Marco Reus erinnert sich der 28-Jährige gerne zurück. Götze sei ein "unglaublicher Zuhörer und versucht immer zu helfen, auch wenn es Probleme mit der Sprache gibt", Reus dahingegen "der Kapitän, das Aushängeschild des Klubs und eine tolle Person. Er ist überhaupt nicht eingebildet und hat mir viel geholfen, um mich anzupassen".

BVB, News: Favre muss auf Schulz verzichten, bangen um Piszczek

Wenn die Schwarz-Gelben heute Abend auf den spanischen Meister aus Barcelona treffen, wird Favre wohl auf seine Außenverteidiger Nico Schulz und Lukasz Piszczek verzichten müssen.

"Bei Piszczek müssen wir das Training heute noch abwarten, was der Teamarzt sagt. Bei Nico gibt es keine Chance", sagte Favre auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Die voraussichtlichen Aufstellungen beider Teams:

  • BVB: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Hazard - Alcacer
  • Barcelona: Ter Stegen - Semedo, Pique, Lenglet, alba - Busquets, Arthur, de Jong - Perez, Suarez, Griezmann

BVB in der Champions League: Gruppe F

Mannschaften
Borussia Dortmund
Inter Mailand
FC Barcelona
Slavia Prag
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung