Fussball

Timo Werner feiert Novum und überholt Marco Reus als bester deutscher Bundesliga-Torschütze

Von SPOX
Timo Werner erzielte gegen Borussia Mönchengladbach drei Tore - es war sein erster Dreierpack als Profi.

Timo Werner hat beim 3:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach den ersten Dreierpack seiner Profi-Karriere erzielt. Der Nationalstürmer befindet sich ausgerechnet seit seiner Vertragsverlängerung in Top-Form.

Werner avancierte mit seinem Dreierpack zum Matchwinner gegen die Fohlen. Er erzielte nicht nur drei Treffer, er war auch an acht Schüssen der Leipziger direkt beteiligt. Werner war mit dem ersten Dreierpack seiner Profi-Karriere hauptverantwortlich für den besten Saisonstart der Leipziger Bundesliga-Historie.

Erst in der vergangenen Woche hatte Werner seinen Vertrag bei Leipzig, der im kommenden Sommer ausgelaufen wäre, bis 2023 verlängert. Das verkündeten die Roten Bullen unmittelbar vor dem Bundesliga-Duell mit Eintracht Frankfurt – und Werner traf nach zehn Minuten zum 1:0. Nun legte er mit drei Toren gegen Gladbach nach.

Timo Werner: "Auf dem Feld habe ich immer den Kopf frei"

"Natürlich passt es jetzt wie die Faust aufs Auge, dass ich nach meiner Vertragsverlängerung treffe wie am Fließband", sagte Werner nach dem Abpfiff der Partie gegenüber DAZN.

Bundestrainer Joachim Löw hatte am Donnerstag angedeutet, dass eine ungeklärte Zukunft wie im Fall Werner nicht "unbedingt das beste für die Psyche eines Spielers" sei. Am Freitag betonte Werner dagegen: "Wenn ich auf dem Feld stehe, habe ich den Kopf immer frei."

Timo Werner im Steckbrief

geboren06. März 1996 in Stuttgart
Größe1,81 m
Gewicht75 kg
PositionMittelstürmer
starker Fußrechts
StationenTSV Steinhaldenfeld Jugend, VfB Stuttgart Jugend, VfB Stuttgart, RB Leipzig
Bundesligaspiele/-tore191/68

Werner bester deutscher Torschütze seit August 2013

Das stellt er seit geraumer Zeit – trotz anhaltender Spekulationen um einen möglichen Wechsel zum FC Bayern München – beeindruckend unter Beweis. Seit seinem Bundesliga-Debüt im August 2013 erzielte kein anderer deutscher Spieler so viele Ligatore wie Werner (68, Platz 2: Marco Reus mit 67).

Auf die Frage, ob Werner zu stoppen sei, meinte Gladbachs Torhüter Yann Sommer zunächst: "Natürlich." Bei der Analyse der drei Gegentore fand er allerdings keine Argumente und zollte dem Dreifach-Torschützen Respekt: "Das war schon einfach gut gemacht." Werner sei "ein sehr guter Stürmer", habe eine "unglaubliche Schnelligkeit" und sei "sehr abschlussstark", sagte Sommer: "Er hat heute den Unterschied gemacht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung