Fussball

DFB-Ethikkommission verzichtet auf Verfahren gegen Schalkes Tönnies

SID
Clemens Tönnies lässt bei Schalke sein Amt ruhen.

Die Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verzichtet im Fall Clemens Tönnies auf ein Verfahren gegen den Klubchef des Bundesligisten Schalke 04.

Tönnies habe überzeugend vermitteln können, dass er kein Rassist sei, teilte das vierköpfige Gremium am Donnerstag mit.

Gleichzeitig missbilligte die Kommission den Satz ("Dann würden die (in Afrika) aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren."). Ein Verfahren vor der Ethik-Kammer des Sportgerichtes des DFB wird somit nicht eingeleitet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung