Fussball

BVB, News und Gerüchte: Jadon Sancho wohl Top-Transferziel vom Manchester United

Von SPOX
Jadon Sancho wird im Sommer 2020 im Blickfeld von Manchester United stehen.

Jadon Sancho ist trotz Absage wohl weiter der absolute Wunschspieler von Manchester United. Derweil fehlten sechs Spieler im Donnerstags-Training. Hans-Joachim Watzke hat sich nach einem Streit mit Armin Veh ausgesprochen und Neven Subotic freut sich auf das Aufeinandertreffen mit der Borussia.

Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund gibt es hier.

BVB, Gerüchte: Jadon Sancho wohl Top-Transferziel von Manchester United

Neulich hat der BVB klargemacht, dass ein Abgang von Jadon Sancho nicht zur Debatte steht. Dies ändert jedoch nichts daran, dass weiterhin vielerorts großes Interesse an dem Offensiv-Juvel besteht. Insbesondere bei Manchester United steht der 19-jährige Engländer ganz oben auf der Wunschliste.

Wie der Evening Standard schreibt, hat sich United-Coach Ole Gunnar Solskjaer nach der BVB-Absage klar dafür ausgesprochen, auf Übergangslösungen für die kommende Saison zu verzichten, um für die Spielzeit 2020/21 einen weiteren Großangriff auf seinen Top-Kandidaten Sancho zu starten.

Die Lücken, die im Angriff durch die Abgänge von Romelo Lukaku und Alexis Sanchez entstanden sind, wurden nicht aufgefüllt. Unter anderem wurde von einer Verpflichtung Fernando Llorentes abgesehen, sodass lediglich Anthony Martial und der 17-jährige Mason Greenwood als klassische Stürmer zur Verfügung stehen.

Sancho kam vor der Saison 2017/18 für etwa sieben Millionen Euro nach Dortmund und verlängerte Ende 2018 seinen Vertrag bis 2022. Als Ablöse für den ehemaligen Spieler von Manchester City werden mittlerweile über 100 Millionen Euro gehandelt.

Jadon Sancho: Seine Statistiken beim BVB

SaisonSpieleToreVorlagenMinuten
2019/20433337
2018/194313192.967
2017/181214685

BVB, News: Watzke und Veh sprechen sich nach Streit aus

Im Zuge der Neuwahlen zum DFL-Präsidium hat BVB-Boss Hans-Joachim Watzke kurzfristig seine Kandidatur zurückgezogen. Grund war unter anderem die zunehmende Macht vom "Team Mittelstand" zulasten der Top-Klubs. In diesem Zusammenhang soll es auch zu einer Auseinandersetzung zwischen Watzke und Köln-Geschäftsführer Armin Veh gekommen sein.

Den Vorwurf Watzkes, dass dem neuen Gremium niemand angehöre, "der als Fußball-Verantwortlicher im Verein den Sport verantwortet", konterte Veh laut Sport Bild mit den Worten: "Hat er gerade von Fußball-Kompetenz gesprochen?" Danach soll Watzke die Versammlung frühzeitig verlassen haben.

Nun bestätigte Veh der Bild, dass sich die beiden Streithähne telefonisch ausgesprochen und die Sache aus der Welt geschaffen haben.

BVB, News: Sechs BVB-Spieler setzen mit dem Training aus

In Person von Thorgan Hazard (Rippenverletzung), Mateu Morey (Aufbautraining nach Schulterverletzung), Mario Götze, Mahmoud Dahoud, Axel Witsel und Julian Brandt fehlten am Donnerstag gleich sechs BVB-Spieler im Mannschaftstraining. Grund zur Sorge gibt es jedoch in Bezug auf die vier Letztgenannten nicht.

Götze absolvierte einige Laufrunden, Dahoud, Witsel und Brandt wurden geschont. Favre erklärte auf der anschließenden Pressekonferenz, dass das Fehlen des Quartetts geplant gewesen sei und sagte: "Sie sind alle fit."

BVB, News: Subotic vor Aufeinandertreffen: "Gibt keine Geschenke"

Neven Subotic, aktuell bei Aufsteiger Union Berlin unter Vertrag, stellt zwei Tage vor dem Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund klar, dass er auf dem Platz nichts zu verschenken hat. "Beim BVB war es eine sehr besondere Zeit für mich persönlich und vor allem natürlich auch für den Verein, deshalb ist es für alle Seiten eine richtige Verbindung", sagte Subotic bei Sky Sport News HD.

Der Innenverteidiger, der 2011 und 2012 Deutscher Meister mit dem BVB geworden war, ergänzte aber: "Klar ist auch: Wenn Fußball angesagt ist und wir auf dem Platz stehen, dann gibt's keine Geschenke. Die Jungs von Dortmund bekommen genau die gleiche Behandlung wie die von Augsburg. Da gibt es keine Freunde mehr."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung