Fussball

FCB-Transfers 2019/20: Hernandez, Pavard und Co. - diese Neuzugänge hat der FC Bayern München fix

Von SPOX
Der FC Bayern hat bereits die Franzosen Lucas Hernandez und Benjamin Pavard verpflichtet.

Der FC Bayern München hat bereits einige Spieler für die kommende Saison verpflichtet. SPOX gibt Euch einen Überblick über alle fixen Neuzugänge des deutschen Rekordmeisters.

In der vergangenen Spielzeit wurde der FC Bayern Doublesieger (Meisterschaft und DFB-Pokal). Zur Saison 2019/20 soll nun auch der Erfolg in der Champions League zurückkehren. Um die hohen Ziele zu erreichen, wurden bereits neues Personal nach München geholt.

FCB-Transfers 2019/20: Diese Neuzugänge hat der FC Bayern fix

Der FC Bayern hat bereits viel Geld in die Hand genommen und mit Lucas Hernandez und Benjamin Pavard gleich zwei Weltmeister von 2018 verpflichtet. Zudem kommt mit Jann-Fiete Arp ein Talent vom Hamburger SV. Die offizielle Bestätigung des Transfers vom neuseeländischen Talent Sarpreet Singh, der vorerst für die zweite Mannschaft vorgesehen ist, könnte in den nächsten Tagen folgen. Hier ein Überblick:

FC Bayern München: Festehende Transfers und Zugänge

SpielerEhemaliger VereinKolportierte Ablöse
Lucas HernandezAtletico Madrid80 Millionen Euro
Benjamin PavardVfB Stuttgart35 Millionen Euro
Jann-Fiete ArpHamburger SV3 Millionen Euro
Marco FriedlSV Werder BremenLeih-Ende

FC Bayern München: Festehende Abgänge

SpielerAufnehmender VereinKolportierte Ablöse
Mats HummelsBorussia Dortmund38 Millionen Euro (inkl. Boni)
Marco FriedlSV Werder Bremen3,5 Millionen Euro
Franck RiberyUnbekanntAblösefrei
Arjen RobbenUnbekanntAblösefrei
RafinhaFlamengoAblösefrei
James RodriguezReal MadridLeih-Ende

FC Bayern: Hernandez kommt von Atletico Madrid

Lucas Hernandez schließt sich zur Saison 2019/20 dem FC Bayern München an und hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Der Wechsel wurde bereits im Laufe der abgelaufenen Saison bekannt gegeben. Demnach bezahlt der deutsche Rekordmeister 80 Millionen Euro Ablöse für den variablen Verteidiger, der sowohl auf der linken Abwehrseite als auch innen spielen kann. Hernandez ist somit der teuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte.

"Ich bin sehr glücklich, dass wir in Lucas Hernández einen der besten Defensivspieler der Welt und Weltmeister verpflichten konnten", sagte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach Bekanntgabe des Transfers.

Ob Hernandez zum Saisonstart schon auf dem Platz stehen kann, ist allerdings unklar. Beim 23-Jährigen wurde im Zuge des Medizinchecks "eine Schädigung des Innenbandes im rechten Knie festgestellt", teilte der FC Bayern mit. Nach Absprache mit seinem noch damaligen Klub Atletico unterzog sich Hernandez einer Operation. Wann der Franzose zurückkehren wird, ist noch unbekannt.

Lucas Hernandez: Bilanz in der Saison 2018/19

WettbewerbSpieleToreVorlagen
LaLiga141-
Champions League5--
Copa del Rey2--
UEFA Super Cup1--

FCB-Neuzugang Benjamin Pavard

Der Wechsel von Benjamin Pavard zum FC Bayern steht bereits seit dem vergangenen Winter fest. Der Franzose erhält einen Vertrag bis 2024 und kostet die festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro.

"Er ist ein junger Spieler, der Weltmeister ist. Wir sind sehr froh und stolz, dass wir einen solchen Spieler für den FC Bayern gewinnen konnten", sagte Salihamidzic nach Bekanntgabe des Wechsels von Pavard, der zuvor für den VfB Stuttgart spielte.

Wie Lucas Hernandez kann Pavard sowohl als Außen- wie auch als Innenverteidiger eingesetzt werden.

Benjamin Pavard: Die Bilanz der Saison 2018/19

In der vergangenen Saison stieg Benjamin Pavard mit dem VfB Stuttgart in die 2. Bundesliga ab. Der Franzose gehörte zu den absoluten Stammspielern bei den Schwaben.

WettbewerbSpieleToreVorlagenSpielminuten
Bundesliga29--2606
Relegation Bundesliga2--180

FC Bayern: Jann Fiete-Arp kommt vom HSV

Neben den beiden französischen Nationalspielern hat der FC Bayern noch das HSV-Talent Jann Fiete-Arp verpflichtet. Der Wechsel des Junioren-Nationalspielers war bereits im Februar bekannt gegeben worden. Lediglich der Zeitpunkt des drei Millionen Euro schweren Transfers war anfangs nicht bekannt. Nach dem letzten Spiel der Saison verkündete Arp dann, dass er bereits im Sommer zum FCB wechseln wird. Ein Wechsel zur Saison 2020/21 stand ebenfalls im Raum.

"Ich gehe zu Bayern München. Es ist für alle Beteiligten die beste Lösung", erklärte Arp, der in der vergangenen Spielzeit beim HSV in der Rückrunde kaum zum Einsatz kam: "Ich denke, dass mir ein Tapetenwechsel gut tun wird."

Der FC Bayern nahm natürlich Notiz von der missglückten Saison des 19-Jährigen. "Fiete Arp hatte sicher andere Ziele für die Saison. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass junge Spieler, auch die talentiertesten, sich nicht konstant entwickeln", erklärte Salihamidzic damals der Sport Bild: "Fiete wird die richtige Schlüsse daraus ziehen, er wird noch härter daran arbeiten, die nächsten Entwicklungsschritte zu meistern."

Jann-Fiete Arp: Die Leistungsdaten der Saison 2018/19

WettbewerbSpieleToreVorlagen
2. Bundesliga1711
Regionalliga Nord73-
DFB-Pokal311

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung