-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Krawalle in Düsseldorf und Gelsenkirchen nach Schalke - Köln

SID
Schalker Fans suchten die Konfrontation mit Kölnern

Nach dem Bundesliga-Spiel zwischen Schalke 04 und dem 1. FC Köln (2:2) ist es am späten Samstagabend am Düsseldorfer Hauptbahnhof zu Ausschreitungen von rund 360 Problemfans gekommen.

Nach Angaben der Bundespolizei suchten "zahlreiche Kölner die körperliche Auseinandersetzung mit circa 30 vermummten Düsseldorfer Fans, die offensichtlich gezielt auf den Zug mit den Kölner dort gewartet hatten".

In Gelsenkirchen war es trotz Absperrgittern und Sichtschutzzäunen zu gegenseitigen Provokationen von Schalke- und FC-Anhängern während der Abreise gekommen.

Um eine körperliche Auseinandersetzung von etwa 150 Personen auf der Empore im Gelsenkirchener Hauptbahnhof zu verhindern, mussten Einsatzkräfte der Bundespolizei auch hier Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzen, hieß es in der Mitteilung.

Mehrere Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung, Widerstands und Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung