Fussball

Bayers Elfer-Seuche geht weiter

Von SPOX
Stefan Kießling musste das Feld angeschlagen verlassen

Bayer Leverkusen kam gegen Antalyaspor um Samuel Eto'o nicht über ein Remis hinaus. Dabei verletzte sich Stefan Kießling und Kevin Volland verschoss einen Strafstoß. Hannover 96 testete gleich zweifach - mit gemischten Resultaten. Eintracht Frankfurt spielte gegen Sassuolo ebenfalls Remis.

Hannover 96 - Lekhwiya Sports Club 4:2 (2:0) in Villach

Tore: 1:0 Bähre (2.), 2:0 Harnik (9.), 3:0 Harnik (47.), 3:1 El Arabi (73.), 3:2 Nam (83.), 4:2 Emghames (90.)

Aufstellung Hannover: Esser - Sorg, Hübner (63. Ballers), Sané, Albornoz - Schmiedebach, Bakalorz - Bähre, Prib (63. Emghames) - Benschop, Harnik (63. Hübers)

  • Kurzfristiger Wechsel des Gegners bei 96 im Trainingslager in Kärtnen. Statt des türkischen Klubs Alanyaspor sprang der katarische Meister Lekhwiya Sports Club ein.
  • Die Kataris verschliefen den Start komplett. Die Roten hatten in den ersten zehn Minuten gleich vier Großchancen und konnten immerhin zwei verwerten, darunter auch einmal Youngster Mike Steven Bähre.
  • Nach dem Wechsel gelang Hannover wieder der schnelle Treffer, doch Lekhwiya fand nun besser ins Spiel und wurde noch mit zwei Treffern belohnt. Yousef Emghames machte schließlich in der Nachspielzeit den Deckel drauf.

Eintracht Frankfurt - US Sassuolo 1:1 (1:0) in Brixen

Tore: 1:0 Gacinovic (32.), 1:1 Matri (70.)

Aufstellung Frankfurt: Zimmermann - Chandler, Abraham, Ordonez (60. da Costa), Tawatha (70. Willems) - Hasebe, Besuschkow, Gelson - Gacinovic (60. Barkok), Haller, Hrgota

  • In Brixen übernahm die Eintracht von Beginn an die Begegnung, Chancen waren aber Mangelware. Erst ein traumhafter Freistoß von Gacinovic brachte die Führung für den Bundesligisten.
  • Von Sassuolo kam auch danach wenig, doch wie aus dem Nichts markierte der eingewechselte Matri den etwas schmeichelhaften Ausgleich. Danach hatten beide Teams noch eine Torchance, für den Sieg reichte es aber nicht mehr.

Bayer Leverkusen - Antalyaspor 1:1 (1:0) in Zell am See

Tore: 1:0 Volland (29.), 1:1 El Kadir (73.)

Aufstellung Leverkusen 1. Halbzeit: Leno - Henrichs, Dragovic, S. Bender, Wendell - Mehmedi, Baumgartlinger, Kampl, Bailey - Havertz, Volland

Aufstellung Leverkusen 2. Halbzeit: Özcan - Frey, Dragovic (61. Abu Hanna), Ramalho, Bednarczyk - Schreck, Kohr, Yurchenko, Brandt - Kießling, Pohjanpalo

  • Eine alte Bayer-Tradition aus der vergangenen Saison setzte sich nahtlos fort. Kevin Volland scheiterte in der ersten Halbzeit nach seinem Treffer mit einem Elfmeter am Keeper der Türken.
  • Nach der Pause wurde es dann besser für die Türken, die sich nun, angeführt vom ehemaligen Stürmer-Star Samuel Eto'o, mehr Chancen herausspielten. Der Ausgleich war die logische Konsequenz.
  • Zu allem Überfluss musste Bayer in der Schlussphase auch noch eine Verletzung von Stefan Kießling verkraften. Der Stürmer wurde schwer am Knie getroffen und konnte nur mit Unterstützung der Betreuer das Feld verlassen. Leichte Entwarnung gab es immerhin von Trainer Heiko Herrlich, der von einem Pferdekuss sprach.

Hannover 96 - Kayserispor 2:4 (2:1) in Velden

Tore: 0:1 Bia (2.), 1:1 Klaus (19.), 2:1 Füllkrug (33.), 2:2 Gyan (82./FE), 2:3 Gyan (85.), 2:4 Welliton (90.)

Aufstellung Hannover: Tschauner - Korb, Felipe, Anton, Ostrzolek - Klaus, Schwegler, Maier (72. Emghames), Karaman - Fossum, Füllkurg

  • 96 testete mit einem komplett anderen Kader ein zweites Mal. Nach dem frühen Schock drehten Klaus und Füllkrug die Partie und 96 führte völlig verdient.
  • Nach dem Wechsel verpasste Innenverteidiger Anton das 3:1. Der türkische Erstligist wurde in der Folge stärker und wirkte auch deutlich spritziger. Der ghanaische Nationalspieler Asamoah Gyan stellte mit einem Doppelpack die Weichen auf Sieg. Welliton machte dann alles klar.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung