Cookie-Einstellungen
Fussball

Werder: Fünf Profis in die U23

Von SPOX
Viktor Skripnik und Werder lassen erste Konsequenzen auf den Saisonstart der Bremer folgen

Groß war der Umbruch beim SV Werder Bremen in diesem Sommer. Trotz aller Zu- und Abgänge ist die Arbeit von Geschäftsführer Frank Baumann noch nicht getan, gleich fünf Profis sollen den Kader noch verlassen.

Wie der kicker berichtet, hat Geschäftsführer Frank Baumann trotz turbulenter Transferphase beim SV Werder Bremen noch weitere Planstellen offen. So soll der Kader von Trainer Viktor Skripnik noch entscheidend verkleinert werden.

Gleich fünf Profis sollen die Mannschaft noch verlassen, um die Zahl von 35 Mann auf 30 zu senken, hatte man als Optimalbesetzung doch 22 Feldspieler und drei Torhüter ausgegeben. Mit den Langzeitverletzten Max Kruse und Justin Eilers sowie einigen Angeschlagenen ist dies aber nicht mehr optimal.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Baumann, der für eine klare Trennung zwischen U23 und Profis plädieren soll, hat demnach laut kicker Melvyn Lorenzen, Lukas Fröde, Milos Veljkovic und Ulisses Garcia​ im Fokus für die Abschiebung. Johannes Eggestein wie Izet Hajrovic sollen dagegen bleiben.

Alle Infos zu Werder Bremen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung