Cookie-Einstellungen
Fussball

"Juve wollte mich 2001 als Inzaghi-Ersatz"

Von Spox
Claudio Pizarro wäre 2001 fast bei der Alten Dame gelandet

Im Jahr 2001 wechselte Claudio Pizarro für eine Ablösesumme von 8,2 Millionen Euro von Werder Bremen zum FC Bayern München. Mittlerweile ist der 37-Jährige mit 190 Toren der erfolgreichste ausländische Torschütze der Bundesligageschichte.

Aber es hätte auch ganz anders kommen können. Wie der Peruaner im Interview mit der Gazzetta dello Sport offenbarte, hatte er zur damaligen Zeit einige lukrative Angebote.

"Juventus hatte gerade Zidane und Inzaghi verkauft und wollte mich dafür als Ersatz holen. Ich habe mich aber für Bayern entschieden, da ich die Liga besser kannte und das Angebot besser war."

Derzeit steht Pizarro zum dritten Mal bei Werder Bremen unter Vertrag, hätte sich laut eigener Aussage aber auch für die Serie A entscheiden können.

"Im letzten Sommer hatte ich ein Angebot von Capri, sie wollten, dass ich sie vor dem Abstieg bewahre. Ich habe mich dann für Werder entscheiden, eine Rückkehr war mir lieber."

Erlebe die Highlights der Bundesliga ab Sommer auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Insgesamt kann der 37-Jährige auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken: Mit den Bayern gewann er 2013 das Triple und wurde insgesamt sechsmal Deutscher Meister.

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung