Fussball

Wolfsburg ohne Probleme gegen FC Vlore

SID
Daniel Didavi konnte sich zwei Mal in die Torschützen-Liste eintragen

Der VfL Wolfsburg hat in einem kurzfristig angesetzten Trainingsspiel einen Sieg eingefahren. Gegen den albanischen Erstligisten FC Flamurtari Vlore gewann das Team von Trainer Dieter Hecking im österreichischen Pinkafeld 5:1 (2:1).

VfL Wolfsburg - Flamurtai Vlore 5:1 (2:1)

Tore: 1:0 Didavi (12.), 2:0 Henrique (17.), 2:1 Alves (44.), 3:1 Mayoral (50.), 4:1 Didavi (72.), 5:1 Azzaoui (83.)

Aufstellung VfL Wolfsburg: Benaglio - Ascues (46. Rodriguez), Bruma (61. Horn), Knoche - Blaszczkowski (46. Seguin), Schäfer (61. Brekalo) - Gustavo (46. Arnold) - Gerhardt (71. Conde), Didavi (75. Donkor), Draxler (46. Azzaoui) - Henrique (46. Mayoral)

Die Treffer für die Wölfe erzielten Daniel Didavi (12., 72.) sowie Bruno Henrique (17.), Borja Mayoral (50.) und Ismail Azzaoui (83.).

Die Livestream-Revolution - alles zu DAZN

Hecking setzte in der ersten Halbzeit wieder auf Nationalspieler Julian Draxler, der vergangene Woche wegen seines öffentlich geäußerten Wechselwunschs für Aufsehen gesorgt hatte und zum Testspiel nach Malmö nicht mitgereist war. Bereits beim Test am Dienstag gegen den französischen Erstligisten AS St. Etienne hatte Draxler wieder für den VfL gespielt.

Alles zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung