Fussball

Darmstadt-Präsidium stellt sich zur Wiederwahl

SID
Rüdiger Fritsch ist seit 2012 Präsident von den Lilien

Das Präsidium von Darmstadt 98 stellt sich geschlossen zur Wiederwahl. "Anknüpfend an die Arbeit meines Vorgängers Hans Kessler haben wir in den vergangenen Jahren einiges aufbauen können", sagte Präsident Rüdiger Fritsch, der seit 2012 im Amt ist.

"Es gibt aber noch ebenso viel zu tun, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, unsere Arbeit geschlossen und mit großem Engagement für die Sache fortsetzen zu wollen", so Fritsch.

Neben Fritsch besteht das derzeitige Präsidium aus den beiden Vizepräsidenten Markus Pfitzner und Volker Harr, Anne Baumann (Bereich Finanzen), Wolfgang Arnold (Vertreter der Amateurabteilungen), Tom Eilers (Bestellter Vertreter für Lizenzspielerbereich) und Uwe Kuhl (Bestellter Vertreter für Nachwuchsleistungszentrum und sportliche Entwicklung). Die turnusmäßige Mitgliederversammlung der Lilien findet Ende Oktober statt, eine Amtsperiode dauert jeweils zwei Jahre.

Alles zu Darmstadt 98

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung