Fussball

Völler: Bayer an Kiews Dragovic interessiert

SID
Alexander Dragovic (l.) steht kurz vor einem Transfer zu Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen will sich weiterhin mit dem österreichischen Innenverteidiger Aleksandar Dragovic von Ukraines Meisters Dynamo Kiew verstärken. "Es ist eben manchmal so, dass Vertragsgespräche stocken oder es einen Stillstand gibt", sagte Rudi Völler im Interview des Kölner Stadt-Anzeigers.

"Wir sind immer noch interessiert und gewillt, ihn zu verpflichten. Aber noch liegen Kiew und wir eben zu weit auseinander", sagt der Sportchef weiter.

Der 25 Jahre alte österreichische Nationalspieler Dragovic soll angeblich umgerechnet 20 Millionen Euro Ablöse kosten, der Werksklub hatte zuletzt offenbar 10 Millionen Euro für den Defensivspezialisten geboten. Dragovic hatte wiederholt betont, unbedingt zu den Rheinländern wechseln zu wollen.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Der Tabellendritte und Champions-League-Starter will seine Position in der Bundesliga in der kommenden Saison behaupten. Völler: "Das Gefährliche in Leverkusen ist: Wir haben in den vergangenen sechs Jahren fünfmal die Gruppenphase der Champions League erreicht. Man muss immer ein bisschen mahnen und daran erinnern, dass das nicht alles selbstverständlich ist. Das ist ein großer Kraftakt."

Alexander Dragovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung