-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Werner: "Können Dortmund wehtun"

SID
Timo Werner schöpft viel Selbstvertrauen aus dem ersten Spiel seiner Mannschaft

Das erste Bundesligaspiel von Aufsteiger RB Leipzig gegen die TSG 1899 Hoffenheim war von einem stetigen Hin und Her mit vielen Torchancen gezeichnet. Zum Feiern war am Ende vor allem den Roten Bullen zumute, die in Person von Marcel Sabitzer in letzter Minute zum 2:2-Ausgleich kamen und so den ersten Bundesligapunkt der Vereinsgeschichte ergatterten. Entsprechend euphorisch blickt Timo Werner in die Zukunft.

"Wir hätten das Spiel auch gewinnen können. Als wir im Spiel drin waren, hatte Hoffenheim gar keine Chancen mehr. Wenn wir so auftreten, wie heute in den starken Phasen, können wir auch Dortmund wehtun", gibt sich der Stürmer gegenüber der Bild optimistisch.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Auch Mannschaftskollege und Torschütze zum 1:1, Dominik Kaiser, fühlt sich für die kommenden Aufgaben gewappnet: "Es ging gleich ordentlich zur Sache, man hat gemerkt, dass ein anderer Wind weht. Am Ende haben wir uns für die 90 Minuten belohnt. Wir haben einen Spirit, der uns durch die Saison tragen kann."

Timo Werner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung