Fussball

"Mir fehlt manchmal noch die Sicherheit"

Von SPOX
Ousmane Dembele wechselte für 15 Millionen Euro zum BVB

Für 15 Millionen Euro wechselte Ousmane Dembele vor wenigen Wochen von Stade Rennes zu Borussia Dortmund. Nun äußerte sich der Flügelstürmer zu seinem Transfer, seinem Vorbild und dem Dortmunder Spielstil.

Wie Dembele dem kicker bestätigt, wollte Dortmund den 19-Jährigen eigentlich schon im Winter verpflichten: "Die Vereine konnten sich damals nur noch nicht auf die Modalitäten verständigen. Ich versprach Trainer Tuchel dann, dass ich im Sommer komme. Und was ich verspreche, das halte ich auch."

Einen großen Einfluss auf seine Wechselentscheidung hatten die Überzeugungsarbeit von Trainer und Sportdirektor. "Das Gespräch mit Thomas Tuchel und Michael Zorc beeindruckte mich", sagte Dembele.

Nach den ersten Trainingseinheiten beim BVB hat Dembele bereits erkannt, worauf es Trainer Tuchel ankommt: "Was ich sofort mitbekommen habe während der ersten Einheiten in Dortmund: Wenn ich den Ball verliere, muss ich das korrekte Umschaltverhalten zeigen und sofort ins Gegenpressing gehen."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Trotz beeindruckender Aktionen in einigen Testspielen sieht der Franzosen speziell in einem Bereich seines Spiels noch Verbesserungspotential. "Mir fehlt manchmal noch die Sicherheit, wann ich dribbeln oder wann ich abspielen muss", sagte Dembele.

In dieser Hinsicht eifert Dembele vor allem einem Spieler des FC Barcelona nach: "Am meisten ehrt es mich, wenn ich mit Neymar vom FC Barcelona verglichen werde."

Ousmane Dembele im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung