Fussball

Watzke: "Miteinander hat Götze gefehlt"

Von SPOX
Hans-Joachim Watzke holte Mario Götze zu Borussia Dortmund zurück

Hans-Joachim Watzke ist zuversichtlich, dass Rückkehrer Mario Götze bei Borussia Dortmund an alte Leistungen anknüpfen wird. Der BVB-Chef nennt dafür auch Gründe. Außerdem spricht der Dortmunder über den Lokalrivalen und sein Verhältnis zu Jose Mourinho.

Vor allem im Bezug auf Mario Götze zeigt sich der BVB-Boss im Gespräch mit der Sport Bild optimistisch, dass der WM-Held wieder seine alte Form erreichen wird: "Ihm wird das Gefühl vermittelt, wieder zu Hause zu sein. Das menschliche Miteinander hat ihm gefehlt, das Wohlfühlen in einer Gruppe. Man merkt, dass er sehr zufrieden ist mit der Situation."

Während Götze nun wieder beim BVB kickt, schnürt Henrikh Mkhitaryan nun bekanntlich bei Manchester United seine Schuhe. Trotz der guten Kontakte zu United-Trainer Jose Mourinho konnte ein Abgang nicht verhindert werden, der aber laut Watzke ein bemerkenswertes Statement lieferte: "Er hat gesagt: Am Ende entscheidet ihr. Und egal, wie das Ding ausgeht - das Wichtigste ist, dass unsere Freundschaft nicht darunter leidet", berichtet Watzke.

Auch zu Christian Heidel, dem neuen Manager von Schalke 04 pflegt der BVB-Chef ein gutes Verhältnis und glaubt, dass der Lokalrivale sich verbesseren wird: "Ich habe das Gefühl, dass Schalke in den nächsten Jahren kontinuierlich besser werden wird. Heidel wird auf Schalke seine Handschrift erkennen lassen", ist sich Watzke sicher.

Für Borussia Dortmund steht bereits am 14.8 das erste Pflichtspiel an, wenn der BVB den FC Bayern München empfängt.

Alles zu Mario Götze

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung