-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Djourou: "Bin ein Typ wie Philipp Lahm"

Von SPOX
Johan Djourou trug beim Auftaktspiel gegen Ingolstadt die Binde

Johan Djourou wurde als Kapitän zwar noch nicht bestätigt, trotzdem führte er den Hamburger SV am Samstag in die neue Bundesliga-Saison. Ungewohnt fühlte sich das für ihn nicht an. Vielmehr vergleicht sich Djourou mit Philipp Lahm und geht in einem Team mit starker Mentalität voran.

"Für mich ist das kein Problem. Es hat sich Samstag ganz normal und gut angefühlt. Ich bin gerne Kapitän und würde es auch gerne bleiben", sagte Djourou der Sport Bild. Trainer Bruno Labbadia will aber noch warten, bis der Kader endgültig feststeht, bevor er den Kapitän für die neue Saison bestimmt. Allerdings ist davon auszugehen, dass Djourou das Amt behalten wird.

"Ich bin ein Typ wie Philipp Lahm", vergleicht sich der Innenverteidiger mit dem Anführer des deutschen Rekordmeisters und führt aus: "Ich brauche keine Show, sondern spreche viel mit den Mitspielern und achte darauf, was es für Stimmungen in der Mannschaft gibt."

Aufbruchstimmung beim HSV

In dieser Saison soll die Stimmung beim HSV so gut wie lange nicht mehr sein. Die Verstärkungen im Sommer waren sinnvoll, zudem sitzt mit Labbadia der Trainer endlich fest im Sattel. "Allein die Mentalität im Training ist eine andere", beobachtet auch Djourou, "wenn man besser sein will als im Vorjahr, dann muss man mehr von sich und den Mitspielern fordern. Ich glaube, dass wir den besten Kader haben, seit ich 2013 gekommen bin."

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

Das sorgt auch für Härtefälle. So hat zum Beispiel Labbadia schon angekündigt, dass nicht jeder mit dem Konkurrenzkampf zurechtkommen werde. "Wenn du nicht in der Startelf stehst, musst du dich selbst fragen: Warum ist das so? Eine Szene machen hilft dir nicht weiter", ist das für Djourou aber keine Entschuldigung.

Statt beleidigt zu sein oder "nach Ausreden zu suchen" gilt es, "im Training einen draufzusetzen. Das ist die Mentalität, die wir hier haben müssen, wenn wir eine Mannschaft entwickeln wollen."

Johan Djourou im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung