Fussball

Castaignos wechselt zu Sporting Lissabon

SID
Luc Castaignos erzielte vergangene Saison vier Tore für die Eintracht

Luc Castaignos verlässt Eintracht Frankfurt und wechselt zum portugiesischen Champions-League-Teilnehmer Sporting Lissabon. Dies teilte die Eintracht mit.

Der Niederländer Castaignos (23) erhält bei Lissabon, in der Königsklasse Vorrundengegner des deutschen Vizemeisters Borussia Dortmund, einen Dreijahresvertrag mit einer Option auf zwei weitere Jahre und einer Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Weitere Details nannten die Vereine nicht.

Laut des kickers liegt die kolportierte Ablöse jedoch bei 2,5 Millionen Euro, womit Frankfurt jenen Betrag einspielen würde, den es vor einem Jahr an Twente Enschede überwiesen hatte.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN

Castaignos war im Juli 2015 aus seiner Heimat von Twente Enschede nach Frankfurt gewechselt. Unter Trainer Niko Kovac zählte der Niederländer aber nicht mehr zu den Stammspielern. Sporting Lissabon hatte erst am Sonntag Bas Dost vom VfL Wolfsburg verpflichtet.

Luc Castaignos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung