Fussball

BVB blitzt mit Millionen-Offerte ab

Von SPOX
Björn Engels stammt aus der eigenen Jugend von Brügge

Nach Emre Mor, Mikel Merino und Ousmane Dembele wollte Borussia Dortmund mit Björn Engels ein weiteres Top-Talent verpflichten. Der BVB blitzte mit seinem Angebot über zwölf Millionen Euro bei Engels' Verein Club Brügge jedoch ab.

Das berichtet die WAZ. Club Brügge berharrt demnach auf eine höhere Ablösesumme. Als amtierender belgischer Meister spielt Brügge in der kommenden Saison in der Champions League und ist somit nicht auf Transfereinnahmen angewiesen.

Engels kommt aus der Jugend von Brügge und bestritt bisher 69 Pflichtspiele für seinen Verein. Dabei gelangen dem 1,94-Meter-großen Innenverteidiger zehn Treffer und fünf Torvorlagen.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Beim BVB könnte der 21-Jährige den Konkurrenzkampf in der defensiven Zentrale verschärfen. Mit Marc Bartra, Sokratis und Sven Bender verfügt Dormtund im Moment über drei gelernte Innenverteidiger von internationalem Format.

Björn Engels im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung