Cookie-Einstellungen
Fussball

Auba: BVB dementiert City-Gerüchte

Von SPOX
Pierre Emerick Aubameyang könnte bald öfter auf Liverpool treffen
© getty

Verliert Borussia Dortmund nach Ilkay Gündogan den nächsten Leistungsträger an Manchester City? Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge soll der neue Klub von Pep Guardiola an Top-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang interessiert sein. Der BVB dementiert jedoch.

Borussia Dortmund hat die Gerüchte um einen möglichen Abgang von Aubameyang zurückgewiesen. "Uns ist davon nichts bekannt. Wir wissen von der Geschichte nichts", sagte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge der DPA. "Und wir werden die unzähligen Sommergerüchte nicht immer wieder kommentieren."

Zuvor hieß es übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge, dass erste Verhandlungen bereits stattgefunden haben sollen. Der Guardian nennt knapp 70 Millionen Euro als potentielle Ablösesumme.

Aubameyang entwickelte sich in den vergangenen drei Jahren beim BVB zu einem Stürmer, der das Interesse sämtlicher europäischer Top-Vereinen weckt. Im Frühjahr wurde der Gabuner, der von der Gewerkschaft der Profi-Fußballer zum Spieler der Saison gewählt wurde, immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Vor Aubameyang verließ Ilkay Gündogan die Borussia bereits in Richtung Manchester. Für eine Ablösesumme zwischen 25 und 30 Millionen Euro heuerte der Spielgestalter bei den Skyblues an. Gündogan stand beim BVB allerdings auch nur mehr für ein Jahr unter Vertrag. Hier ist die Lage bei Afrikas Fußballer des Jahres anders: Aubameyangs Vertrag läuft noch bis 2020.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung