Cookie-Einstellungen
Fussball

Auch Schalke will Sane holen

Von SPOX
Salif Sane gehört zu Hannovers heißtesten Wechselkandidaten
© getty

Salif Sane ist gerade mit Hannover 96 in die Vorbereitung eingestiegen. Dass er in der kommenden Saison in der 2. Liga spielt, ist allerdings unwahrscheinlich. Nach dem 1. FC Köln bemüht sich nun auch der FC Schalke 04 um den 25-Jährigen.

Das bisherige Angebot des 1. FC Köln soll sich mit 3,5 Millionen Euro deutlich unter dem Marktwert befunden haben. 96-Geschäftsführer Martin Bader lehnte ab und fügte hinzu: "Wir planen mit Salif in der 2. Liga." Bei einem Vertrag bis 2018 ohne Ausstiegsklausel gar nicht so abwegig.

Kölns Manager Jörg Schmadtke betonte zwar, dass Sane zum FC wolle und die Kölner auch großes Interesse hätten, doch durch das Einschalten von Schalke scheint der Poker erst loszugehen. Laut Bild müsste ein möglicher Abnehmer mindestens acht Millionen Euro bieten, um Sane aus seinem Vertrag kaufen zu können.

Sane vielseitig einsetzbar

Nach den Abgängen von Joel Matip (Liverpool), Marco Höger (Köln), Pierre-Emile Höjbjerg (zurück zu Bayern) und der abgelehnten Vertragsverlängerung von Roman Neustädter suchen die Königsblauen unbedingt Verstärkung für die Defensive.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Da Sane sowohl in der Innenverteidigung, als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, wäre er ein geeigneter Kandidat.

Das Wettbieten zwischen Köln und Schalke scheint nun zu beginnen. Der Gewinner dürfte Hannover sein, das eine ordentliche Ablöse für den Senegalesen kassiert.

Salif Sane in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung