-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Weide bleibt - Hofmann darf gehen

Von Ben Barthmann
Trotz Reservistenrolle: Weidenfeller bleibt dem BVB in der Rückrunde wohl erhalten
© getty

Borussia Dortmund und Thomas Tuchel können auch in der Rückrunde auf Roman Weidenfeller bauen, muss aber wohl auf Offensivspieler Jonas Hofmann verzichten. Der könnte innerhalb der Liga wechseln, wird aber nicht billig.

Informationen des kickers zufolge hat sich Weidenfeller dazu entschlossen, beim BVB zu bleiben. Trotz Roman Bürki und trotz seiner Degradierung zur Nummer zwei habe der Torhüter keine Gedanken über einen Abschied, vielmehr soll schon bald die Vertragsverlängerung beschlossen werden. "Wir würden gerne um ein Jahr verlängern", so Sportdirektor Michael Zorc.

Anders dagegen gestaltet sich die Situation bei Jonas Hofmann. Der Offensivspieler fand unter Tuchel nur selten einen Platz im Team und konnte bei seinen wenigen Einsatzminuten keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Ein Wechsel scheint bevorzustehen, Borussia Mönchengladbach hat wohl den Zuschlag erhalten. Der 23-Jährige tendiere zu einem Wechsel, so das Fachmagazin, billig würde die Ablöse aber nicht ausfallen. Ganze sieben Millionen Euro stehen im Raum, um den Vertrag bis 2018 vorzeitig zu beenden.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung