Cookie-Einstellungen
Fussball

Subotic: Abgang im Winter?

SID
Gegen Wolfsburg durfte Neven Subotic mal wieder von Anfang an ran
© getty

Neven Subotic kommt bei Borussia Dortmund nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Am Wochenende durfte er gegen den VfL Wolfsburg nach langer Zeit von Beginn an ran, trotzdem ist offenbar keine Besserung in Sicht. Die Spekulationen um einen Abgang im Winter reißen somit nicht ab.

"Ich möchte liebend gerne spielen. Ich kämpfe die ganze Zeit. Ich gebe alles, mehr kann ich nicht tun", kommentiert Subotic im Kicker seine Situation.

Auf die Frage nach konkreten Wechselgedanken weicht er aus: "Momentan ist nicht die Phase für Wechselgedanken, weil wir bis zur Winterpause noch ein paar Spiele haben."

Unter Jürgen Klopp war Subotic, der seit 2008 für den BVB spielt und am Wochenende seinen 250. Einsatz bestritt, unumstrittener Stammspieler.

Nur noch Innenverteidiger Nummer vier

Thomas Tuchel setzt hingegen auf andere Spielertypen und bevorzugt Sokratis oder Sven Bender in der Innenverteidigung neben Mats Hummels. Subotic kommt so nur auf wettbewerbsübergreifend drei Einsätze in dieser Spielzeit.

Sportdirektor Michael Zorc kündigte Gespräche im Winter an: "Wir werden uns hinsetzen und die Situation besprechen." Gleichzeitig machte er aber auch klar, dass es "keine Veranlassung" gebe, Subotic aus eigener Initiative abzugeben.

Neven Subotic im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung