Cookie-Einstellungen
Fussball

Coman: Bayern soll mich kaufen

Von Ben Barthmann
Coman war bei den Bayern eine der Attraktionen der Hinserie
© getty

Kingsley Coman hat beim FC Bayern München schnell seinen Platz gefunden - schneller als bei PSG oder Juventus Turin. Nun wünscht er sich, dass er fest verpflichtet wird und freut sich auf Carlo Ancelotti.

"Ich fühle mich sehr gut in München. Ich sehe derzeit nichts, was mich dazu bringen könnte, den Verein zu verlassen", so der Franzose gegenüber dem Kicker. Mit 19 Jahren hat er sich bei den Bayern schnell einen Platz erkämpft und kann sich nun gut vorstellen, in München zu bleiben: "Ich würde gerne länger bleiben. Der Verein soll mich kaufen, das wünsche ich mir."

Dabei spielt auch der bald anstehende Wechsel von Pep Guardiola zu Carlo Ancelotti keine Rolle. "Es ist schade, dass er geht", so Coman über den Katalanen, fügt aber gleich an: "Aber ein anderer großer Trainer wird ihm folgen. Carlo Ancelotti hat die Champions League schon fünfmal gewonnen. Er weiß, wie man Champions macht. Das gefällt mir."

Schwierige Zeit in Paris

Angst, dass er dann unter den Radar fällt hat Coman nicht: "Der Verein hatte mich länger beobachtet, sie suchten genau mein Profil." Anders als in Paris habe er sich direkt eingefunden: "Die Konkurrenz war riesig, dazu ging es nur darum, Titel zu gewinnen. Junge Spieler spielten da kaum eine Rolle, es herrschte eine spezielle Philosophie."

Auch der Wechsel zu Turin sei anfangs schwer gewesen: "Die ersten zwei Wochen war ich jeden Tag tot. Die Vorbereitung war super anstrengend. Ich war alleine, sprach die Sprache nicht", so Coman, der "aber wusste, warum." Bei Juventus habe er in Paul Pogba eine helfende Hand gefunden und sich somit auch langsam in die Mannschaft einbringen können.

Bayern-Kontakt schon 2014

Dennoch sei ihm die Entscheidung pro Wechsel nach Deuschland schließlich leicht gefallen. "Dass ich ging, hatte allein mit dem Angebot von Bayern München zu tun. Es ist ein großer Verein, dessen Spielphilosophie mir mehr entgegenkommt als die von Turin. Es war klar, dass ich meine Qualitäten hier besser einsetzen kann als in Turin." Schon 2014, so der 19-Jährige, habe es Kontakt gegeben, damals habe er aber schon in Italien zugesagt gehabt.

Vor der Rückkehr nach Turin über die Champions League sieht er den beiden Partien entspannt entgegen. "Genau für solche Spiele bin ich zum FC Bayern München gekommen. Aber natürlich freue ich mich auch sehr auf das Spiel in Turin, da ich noch einige Freunde dort habe", so Coman. Dort will er sich mit guten Leistungen empfehlen, schließlich "sind es noch zwei Jahre" bis zur Entscheidung im Vertragsfall.

Kingsley Coman im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung