Cookie-Einstellungen
Fussball

"Zeit nicht kaputt machen lassen"

SID
Horst Heldt hört im Sommer auf Schalke auf
© getty

Bis zum 30. Juni 2016 ist Horst Heldt noch Manager von Schalke 04 - dann läuft sein Vertrag aus. Mit Christian Heidel steht der Nachfolger wohl bereits fest. Trotzdem will sich Heldt nur auf seine Arbeit konzentrieren und die Knappen weiter nach vorne bringen.

"Ich lasse mir meine Zeit auf Schalke von niemandem kaputt machen. Ich fokussiere mich total auf meine Arbeit", betont der Manager in der Sport Bild. Demnach lässt er sich von dem Wirbel um seine Person und speziell um seine mutmaßliche Ablöse im Sommer vom Noch-Mainzer Christian Heidel nicht beeinflussen. Die Amtsübernahme ist zwar immer noch nicht offiziell bestätigt, gilt aber als sicher.

Wer Heldt nun vorwirft, seine restliche Arbeit auf Schalke sei belanglos, der irrt sich: "Ich nehme den Leuten, die das behaupten, solche Äußerungen zwar nicht übel. Aber: Sie haben keine Ahnung."

So soll Heldt weiterhin dass volle Vertrauen des Aufsichtsrats genießen: "Wir reden sehr oft miteinander. Clemens Tönnies ist mein Ansprechpartner im Aufsichtsrat. Wir behandeln die Themen, die Schalke betreffen, auf ganz professionelle Art und Weise."

Höwedes soll verlängern

Und auch seine Personalentscheidungen sind weiter von Bedeutung für den Verein: "Andre Breitenreiter und ich machen nach intensiver Absprache das, was wir aus Überzeugung für den Vereinfür richtig halten. Die Vertragsverlängerungen mit Ralf Fährmann und Leroy Sane gehören dazu."

Mit Benedikt Höwedes, der noch bis 2017 an S04 gebunden ist, soll eine weitere, wichtige Personalie ebenfalls so bald wie möglich seinen Vertrag auf Schalke verlängern: "Wir sind jetzt in die erste Gesprächsrunde eingestiegen. Wir sind davon überzeugt, dass Benedikt Höwedes für Schalke 04 auch in Zukunft sehr wichtig sein wird. Darum wollen wir mit ihm langfristig verlängern. Wir tun alles, um Schalke weiter voranzubringen."

Schalke 04 in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung