Cookie-Einstellungen
Fussball

Die Raute rockt wieder

Von Stefan Zieglmayer / Arne Pieper
Bruno Labbadia hat dem HSV eine klare Handschrift verpasst
© getty

Aus Sündenbock mach bockstark

Die Sündenböcke der vergangenen Saison sind wie ausgewechselt in die neue Spielzeit gestartet. Die Euphorie macht sich in den Leistungen bemerkbar, aber auch schon im Vorfeld des derzeitigen Erfolgs zeigten sich Spieler wie Pierre-Michel Lasogga stark verbessert.

Die Zahlen sprechen für sich. Während Hamburgs Top-Stürmer in der vergangenen Spielzeit in 28 Ligapartien mickrige vier Tore erzielte, zappelte in der laufenden Runde schon sechs Mal das Netz.

Der Gegenpol zu Lasogga knüpft an einstige Bestleistungen an. Rene Adler spielte bereits zum jetzigen Zeitpunkt schon öfter zu null (3 Mal) als im Krisenjahr 2014/15 (2 Mal). Mit Weltklasse-Paraden wie beim Sieg gegen Dortmund hat der frühere Nationaltorhüter nicht unerheblichen Anteil am Erfolg.

Als Herz der Mannschaft entpuppte sich indessen Lewis Holtby. Seine Kombination aus Kreativität und Kampfgeist lassen die unbefriedigenden Leistungen der vergangenen Spielzeit vergessen.

Mit Nicolai Müller und Ivo Illicevic bieten sich Holtby zwei schnelle, variable Außenspieler, die weite Wege - auch in der Defensive - gehen. Auch das war anhand der Leistungen in der Vorsaison nicht abzusehen.

Seite 1: Der Retter mit Vision

Seite 2: Von Angsthasen zu Mentalitätsmonstern

Seite 3: Aus Sündenbock mach bockstark

Seite 4: Einschlagende Neuzugänge

Seite 5: Konstanz trotz Verletzungspech

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung