Cookie-Einstellungen
Fussball

Zorniger will im Tor nachbessern

SID
Nach Langerak muss auch Przemyslaw Tyton demnächst erstmal zusehen
© getty

Der VfB Stuttgart will nach dem Platzverweis von Przemyslaw Tyton und dem anhaltenden Ausfall von Mitch Langerak auf der Torhüter-Position nachbessern.

"Wir werden noch was machen müssen", sagte Trainer Alexander Zorniger nach dem 1:4 (1:2) am Samstag gegen Eintracht Frankfurt.

Der neue Torwart sei aber nur als Absicherung eingeplant, ergänzte Zorniger. Tyton sah gegen Frankfurt nach einer Notbremse im Strafraum die Rote Karte. Langerak fällt wegen einer Nachoperation als Folge eines Muskelbündelrisses wohl noch acht Wochen aus.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Gegen die Eintracht wurde Odisseas Vlachodimos eingewechselt. Sportvorstand Robin Dutt sagte allerdings, der VfB habe nicht vor, auf der Torhüterposition noch etwas zu tun, es gebe "eine Torhüter-Reihenfolge, dementsprechend muss er (Vlachodimos) jetzt beweisen, dass er zu Recht im Kader steht".

Alles über den VfB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung